als wenn ich es nicht schon vorher gewusst hätte…

Den Test habe ich vor nun etwa 6 Jahren zuletzt gemacht, damals noch ein echter FreshMen was das ganze Zeugs rund um die Internetwelt angeht. Soweit ich mich zumindest noch erinnere, kam ich mit ~50% aus dem Test. Heute kann ich eine deutlich bessere Quote vorweisen:

nerd

[selbst testen]

Ergo gebe ich heute unumwunden zu:

ich bin ein Nerd.Nerd

Und was ist nun daran so ‚komisch‘? Eigentlich nichts. Chatten, den ganzen Tag im Web zu hängen und zu lesen wonach mir der Sinn steht, Musik am Rechner zu hören, merkwürdiges Zeugs zu finden und was auch immer man so im Netz macht, ist mir Alltag. Wie Kaffee trinken und Schuhe binden, eine völlig normale Sache. Wo habe ich die Zeit, die ich nun am heimischen Rechner verbringe, eigentlich vorher verbracht? *hm*

Während ich die Idee hierzu hatte und auch schreibe, chatte ich nebenher mit einer lieben Freundin über allerlei Karm. Wir quatschen über privates, belangloses, lesen gemeinsam, werfen uns Frechheiten an den Kopf oder ’schweigen uns auch nur an. Sie hört Ihre Musik (derzeit: Fall out boy (ja, ohne ’s‘)), ich höre meine (derzeit: Chuck Loeb) , während die Uhr gemächlich weiter in Richtung 1:00 wandert. Zwischen drin schlagen noch andere Leute im Messenger auf. Das ginge im Real Life nicht so ohne weiteres. Wie auch immer, ich mag es derzeit sehr in dieser Weise mit anderen Menschen zu kommunizieren. Es macht Spaß und ist irgendwie auch entspannend. Vielleicht verstehe ich das später besser, im Moment genieße ich es einfach. 🙂

Ich finde die Bezeichnung „Nerd“ wird fälschlicherweise abwertend verstanden, letztlich sind wir völlig normale Menschen. Zugegeben mit einem intensiven…..Fokus. Es mag Leute geben, die mit dem Real Life deswegen Probleme bekommen, ich zähle mich (noch) nicht dazu.

Schlaft gut.

btw: für diejenigen die nicht wissen was ein Nerd ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Nerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.