Ätherschrott

Über das gestrige Basteln am Firefly habe ich doch wirklich vergessen, das iPödchen aufzuladen. Das alleine ist ja kein Beinbruch, <schrei> wenn man nicht vergisst, das extra für solche Notfälle angeschaffte Autoladekabel wieder zurück ins Auto zu legen. </schrei> *argh*

Also fängt mein Freitag ohne den gerade frisch begonnenen Roman Donna Leon – Wie durch dunkles Glas an. Na gut, *sigh* dann also Radio *anwider*, weil das kleine Schwarze mittlerweile zu viele ‚Nebengeräusche‘ produziert und ich nicht singen will kann.

Üblicherweise meide ich das Radio im Auto, zu schnell bin ich genervt von den zwangsglücklichen Radiomoderatoren und ihren für mich beim Fahren anstrengenden Dummgebrabbel. Verkehrsfunk ist nicht wichtig, weil so richtig Möglichkeiten auszuweichen hat man auf der Pendelautobahn nicht wirklich. Entweder sieht man den Stau vorher und kann die eine verfügbare Alternativabfahrt nutzen, oder eben nicht. Jeder so wie er mag, ich mag halt nicht.

Das Radio wird dennoch angeschaltet und SWR3 eingestellt. Nach 10 Minuten wusste ich wieder, warum ich das Radio immer nur widerwillig nutze. Aber gut, es ist dennoch besser als selber singen. Warum der Sender in den zurückliegenden 10 Minuten mir insgesamt 3 Mal zugröhlen lässt, welchen Sender ich gerade höre (das weiß ich, weil ich habe ihn wirklich und tatsächlich selbst eingestellt, ich kann zudem auch lesen) und das ich den wohl besten Musikmix überhaupt lauschen darf? Zwei Moderatoren die sich zudem nach lustigen Gags feixend und lachend am Mikro gegenseitig bespaßen. Super genau was ich brauche. *hmpf* Also rüber nach HR3, ist aber auch nicht besser. 5 Minuten gehört, dabei 2 Mal Senderjingle ertragen, der Moderator ebenfalls zwangsglücklich gestimmt und wiederum wurde mir versichert, ich dürfe den wohl besten Musikmix am Morgen lauschen. Wetten das nicht?

Der Sendersuchlauf wird es hoffentlich richten. Auf UKW finde ich gefühlte 100 verschiedene Sender, die aber komischerweise alle die selbe Musik-CD haben oder sich auf das Abspielen von SenderJingles und/oder beste Musikmixzusicherungen beschränken. Ah, es gibt ja noch AFN. Die spielen doch tatsächlich Country-Music am frühen Morgen. *galle*

Wo war doch gleich der Deutschlandfunk? Ah da. Eine ruhige und teilnahmslos klingende Stimme liest Kommentare aus Zeitungen vor. Irgendwie arm und peinlich, dann liest er Börsennews. Er nennt enthusiastisch irgendwelche Indexwerte und versucht dabei so etwas wie Redefluss zu bewahren. Oh man, wie öde kann ein Job denn noch sein?

Wie lange noch bis zum Büro? ~10 Min. Da war doch letzt noch eine CD im Handschuhfach? Die Göttergattin hat bestimmt vergessen die wieder mitzunehmen, doch diesmal natürlich nicht. Während des Baustellen-Stop-and-Go finde ich dann eine uralt-Selbstgebrannte ohne Beschriftung in der Seitentasche der Beifahrertür. *zögern* Es kann nur besser werden. Else Heidenreich – Am Südpol denkt man ist es heiß. Na also, deutlich besser als mir weiterhin den Äthermist reinzuziehen. Dafür auch noch zwangsweise Gebühren entrichten zu müssen werden ist eine echte Frechheit. Jedes Abo das einem nicht mehr zusagt kann man kündigen, nur diesen Mist muss man blechen, ob man den Müll nun hört oder nicht.

2 Gedanken zu „Ätherschrott

  1. Da sagst du was … eine Autofahrt ohne die Lieblingsmusik – bei uns per CD – fühlt sich an wie eine Fahrt in die Hölle. Ein Großteil der Radiomoderatoren macht mich nach kurzer Zeit hochgradig aggressiv. Und das, was die Moderatoren nicht schaffen, erledigt die Musik. *grmpf*

  2. Danke! Ich bin nicht alleine. Morgens zwischen sechs und neun ist kein Radiosender zu ertragen. Das wird auch immer schlimmer. Seit geraumer Zeit höre ich tagsüber, wenn ich denn mal zu Radiohören komme, SWR1. Da bleibt mir wenigstens der Holtman erspart. Auch so ein berufsjugendlicher, der einen schon am frühen morgen vollquatscht obwohl man eigentlich nur Musik hören möchte. Vielleicht auch mal was anderes als ausschließlich die grade aktuellen Charts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.