Brückentagsbummel

Das Schöne an Brückenurlaubstagen ist auch, dass es sich irgendwie anders bummel lässt. Selbst Wiesbaden ist dann tauglich dafür. Auch heute lässt sich der Bummel durch die Stadt wieder mit einem Besuch in Brauns Fischrestaurant kombinieren. Einer der wenigen Restaurantplätze, wo ich persönlich Fischgerichte wirklich gerne essen mag.

Schöner Mittag, ein wenig Sonne, Seele Du darfst Dich baumeln lassen.

Fußgängerzon ein Wiesbaden

[© Google Maps]

Essenz des heutigen Bummels:

  • Ein ganz geheimer Laden nur mit Handtaschen ist ein wirklicher Fund. *jauchz*
  • Es gibt hier deutlich zu viele Handy-und Telefonläden.
  • Kennst Du einen Esprit-Laden, kennst Du alle.
  • Fisch ist lecker.
  • Man braucht nach deutlich hörbaren Bekunden keine neuen Schuhe, weil man hat genug(!!) *stutz*
  • Starbucks ist teuer und der Kaffee eigentlich lausig, wenn man ihn pur trinken mag.
  • Spaß ist, eine aufgetakelte Parfümverkäuferin zu fragen, was 100mm von dem Eau de Möff kosten und erwidere leicht irritiert ihren perplexen Blick, bis einer das Lachen anfängt.
  • Wiesbadens hat zu wenig Cafe’s zum draußen sitzen und glotzen. (ja tut mir leid, wir machen das nun mal gerne)
  • Rücksichtslose Zeitgenossen belegen in Parkhäuser bisweilen gleichzeitig 2 Plätze, zahlen aber nur für einen. Warum eigentlich?
  • Regelmäßiger den Cam-Akku checken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.