naies Blagedsche

„Ei des naie Blagedsche bappt schun druff“,
sprachs und legte kurz danach wieder auf.

Für außerhessische meinte der Werkstattmeister:
„Die neue TÜV-Plakette klebt schon auf dem Nummernschild“.

Es müssen lediglich ein paar Kleinigkeiten gefixed werden, wie z.B. die rechte Rückleuchte, die ist schon wieder defekt und das der Motor etwas verölt sei, die Kennzeichenleute wäre zu dunkel (hä?), … und so weiter. Ich darf kann den Kleinen also behalten, weil nur Kleinkram gemacht werden muss und sich demnach die Kosten weit unter den Befürchtungen bewegen werden. Ich gebe zu, ich neige diesbezüglich zu nachhaltigem Pessimismus. Es ist also nichts mit gähnend schwarzem Loch auf dem Konto. Das gibt mir eventuell sogar die Möglichkeit …. aber erst abwarten was letztlich ganz unten auf dem Reparaturzettel stehen wird.

Nächster Termin fürs kleine Schwarze, falls es mir keiner vorher kaputt fährt

Nebenbei:
Mir war danach auch mal ein BlogCast anzubieten. Das Headset ist leider nur bedingt dafür geeignet, insofern bitte ich die Atemgeräusche und das Rauschen zu entschuldigen. Ist das Mikro zu weit weg, ist es zu leise, ist es zu nah dran, hört man ‚alles‘. Zum telefonieren aber reicht es, mal gerade so. 🙂

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

10 Gedanken zu „naies Blagedsche

  1. „bappen“ ist so ein schönes Wort
    Gelungene Premiere! Sympathische Stimme, mehr davon! Btw. null Geräusche. Vllt. filtern meine Boxen diese auch aus.. keine Ahnung. 😉

  2. In Kurzform:

    • Headset (Kopf- oder Ohrhörer mit Mikrophon, wird für Internet-Telephonie am PC benötigt)
    • Programm zum Aufzeichnen des Gesprochen (unter XP Audiorecorder: Start => Programme => Zubehör => Unterhaltungsprogramme (Achtung: nur 60 Sekunden möglich))
    • Programm zum schneiden, richten und konvertieren nach mp3 (hier: das kostenlose Audacity: http://www.audacity.de/)
    • Plugin zum Abspielen von mp3 auf WordPress (hier: http://www.1pixelout.net/code/audio-player-wordpress-plugin/)
    • ein wenig Zeit und Muße sich damit zu beschäftigen

    Ich habe es mir schwerer vorgestellt. 🙂

  3. *staun* na ja. *öhm* eine möglicherweise passende Geschichte hätte ich ja schon in der Hinterhand … Du bringst mich da echt ins grübeln… 🙂 ich muss da ernsthaft drüber nachdenken, ob ich mich traue, noch einmal merci ri für den Link.

  4. Denk nicht zu lange! – Mach! – Und sag wo das zu hören ist! – Weil: Klasse Stimme! 😉 Grüße aus dem Norden

  5. @ri
    ich hadere noch mit mir und ganz sicher nicht weil ich mehr Ermunterung erhaschen möchte. Ich bin so schon ganz verlegen und das in meinem Alter. 🙂 Die Idee an sich hat was reizvolles, ist mir aber zuviel ‚Scheinwerfer‘ glaube ich.

    @Markus
    Merci auch Dir.

    ~~~~~~~~~~~~
    Lecker wäre es schon irgendwie, die Geschichte einfach selbst zu sprechen und hier einzustellen, käme das doch einem meiner todos entgegen. *grübel*

  6. Hey, dein blogcast ist klasse! Du hast wirklich eine sehr angenehme Stimme; lässt du mehr von dir hören?

    Ich hatte ein ähnliches Projekt in meinem alten blog vor, musste es aber auf Grund der Heuschnupfen Problematik wieder einstampfen. Entweder ich niese zu viel, muss mir zu oft die Nase putzen oder spreche verschnupft. Will doch keiner hören, so was. 😀

  7. papperlapp! Scheinwerfer! Ts, ich zieh den Stecker raus, dann isses auch nich so warm vorm Mikrofon 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.