XL und XXL

Letzte Woche habe ich mir ein paar billige C&A T-Shirts rein zum sportlen gekauft. Ich mag diese High-Tech Klamotten nicht an mir haben. Da ich es beim Sport wie auch sonst gerne etwas schlapperig mag, wählte ich die XXL-Version. Für 6 Euro kann ich eigentlich nichts verkehrt machen, wenn sie denn zu schlapperig wären. Also rein von der Angabe her reichlich groß genug für mich. Nur angezogen sehen die Dinger eher aus wie zu kleine XL. *wtf?* Bei 30° kann nichts eingehen, bestätigt mir auch die Gattin. Von welchen Maßen geht der C&A Zulieferer dann aus? Oder haben sich die Größen XL und XXL in den letzen Wochen/Monaten/Jahren von mir unbemerkt geändert? XL und XXL sind offensichtlich nicht mehr überall das XL und XXL was ich kenne. Morgen greife ich mir mal XXXL und schlüpfe dann auch mal hinein. So was gibt es doch nicht.

4 Gedanken zu „XL und XXL

  1. Größenschilder in Kleidung benutze ich eigentlich nur noch zum Ingorieren.
    Sie stimmen ohnehin nicht:
    Letztens eine Hose anprobieren wollen, in Größe 38 – aber nicht mal hochgezogen gekriegt.
    Nächste Hose, Größe 34, passte (war aber nicht „meine“ Farbe).

    Die spinnen, die Textilhansel.

  2. Tja, biste wohl doch wieder ein wenig „größer“ geworden. lol aber mach keine Sorgen. Was soll ich den sagen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.