weiblich

Gestern habe ich mir nun schon zum 2.Mail sagen lassen müssen, dass einen Labello im Auto (Aschenbecher {unbenutzt} im keinen Schwarzen) zu haben und ihn auch regelmäßig zu nutzen schon ziemlich ‚weiblich‘ ist. *hmpf* Na und, dann bin ich es halt – ich mag trockene Lippen nun mal nicht leiden. So! und jetzt?

9 Gedanken zu „weiblich

  1. @sanna
    ach. 😀

    @FrauÄhrenwort
    Eben. hehe ….. In anderen Autos, die vornehmlich von Männer gefahren werden, finden sich nach meinen bisherigen Erfahrungen keine Labello-Stifte. Warum auch immer, ….

  2. So ein Quatsch! Bei mir schwirren auch mehrere Lippenpflegestifte in diversen Taschen umher. Bei Radrennen werden die Dinger (UV-Schutz usw.) sogar ins Starterpaket gelegt. Lass dich durch solche Äußerungen nicht ärgern. Da wollte nur jemand deinen Stick abstauben.

  3. Keine Sorge, androgyn ist wahrlich etwas anderes. Ein Lippenpflegestift ist immernoch unisex. Aber bei meiner teuren Nachtpflege-Creme würde der Spaß aufhören 😉

  4. Hm, vielleicht sollte man mal der Automobilindustrie nahelegen in die Konsolen ihrer Autos auch einen Lippenstifthalter zu intergrieren. VW z.B. könnte dann den Golf in der Sondermodellvariante „Labello“ herausbringen.
    Ui… ich werde da gleich mal die großen Hersteller anschreiben!

  5. @tAXMANN
    Dann habe ich scheinbar intuitiv mein Eigentum verteidigt. 🙂

    @Meg
    öhm.. gut.. keine Gefahr…

    @AndiBerlin
    ein Labello-Holster direkt neben dem iPod-Cradle , dem Starbucks-CupHolder? ….. ich muss zum Patentamt… sofort… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.