los, hoch mit mir.

Meine Bereitschaft mich allmorgens aus dem Bett zu schälenquälen, ist umgekehrt proportional zur externen Helligkeit. Die Stärke meines Willens die kuschelige warme Schlafdecke zurück zu schlagen und diese widerliche kühle Luft an mich zu lassen, ist umgekehrt proportional zur Notwendigkeit des Aufstehens. Oder mit anderen Worten: Ich habe echte Probleme morgens aus dem Bett zu kommen.

Es fällt mir richtig schwer, den Motor morgens in Gang zu setzen. Er mag nicht, ich mag nicht, wir mögen nicht. Eigentlich. Auf dem Weg zum Bad tapsend (ich stehe als Erster auf, mach das Bad warm, Kaffee geht automatisch an) verlangt der Körper wieder zurück ins Bett gebracht zu werden. Wenn die Notwendigkeit nicht so wäre wie sie nun mal ist, würde er sicher auch wieder zurück finden. Die ein oder andere Ecke findent, aber wir würden wieder liegen und kuscheln. Es nervt und es tut mir leid. Ich würde ihn gerne wieder zurück helfen, nur zu gerne. Alleine der Gedanke an die dicke warme weiche Zudecke, das wunderbar zurecht gedrückte und geschlafene, perfekt sitzende Kopfkissen lässt mich um diese Uhrzeit (06.30Uhr) ausgiebig an meiner Motivation zweifeln. Nur noch 5 Minuten. Der 2 .Wecker ist noch gnadenloser als der Erste, weil der den doppelt so schönen Dämmerschlaf so brutal beenden muss. Man wähnt sich auf einem butterweichem etwas, belegt mit warmem etwas und gleitet so dahin. Watte mit Wolken, oder Wolken mit Watte. Dann „dididid-dididid-dididid-dididid“. Klatsch. Scheißding.

Draußen dunkel und der Kopf gefühlt noch in der Waagrechten, sich halbschlafend aufrecht bewegen zu müssen ist nichts erstrebenswertes. *sigh* Jedes Jahr das gleiche Spiel, in 2-3 Wochen habe ich mich dran gewöhnt. Ich bin und bleibe ein Sommermensch.

[Bild © unbekannt]

Ein Gedanke zu „los, hoch mit mir.

  1. Ach, mir geht´s im Moment ganz genau so. Aufstehen am Morgen ist generell nicht meins, aber momentan ist es ein echter Kraftakt. Ich bin und bleibe ein Nachtmensch, besonders im Oktober.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.