Midnightsnack

Kaum ist die Gattin weg, tanzen die Daheimgebliebenen aus der Reihe. Ich habe über Feeds lesen und dem gänzlich misslungenen Versuch *grml*, die Trackbacks räumlich von den Kommentaren zu trennen glatt vergessen mir für morgen noch den Salat zu machen. Der muss muss weg, weil bis Samstag/Sonntag überlebt der auch im Kühlschrank nicht.

Um die Uhrzeit den Kühlschrank zu öffnen ist ungewohnt, mein Auge fällt auf dies und dass, hoch und runter und verdammt nun grummelt es doch. Also überrede ich mich noch zu einem  Snack und dann werde ich den Salat machen. Ganz sicher.

Smörbröd mit Antipasti (mit Kräuterkäse gefüllte rote Pepperoni *chöhn-chahrf*). Ich kann se nicht mehr alle haben, aber es schmeckt vielleicht sag ich euch. Die beste Tochter von allen ist bei Freunden, ergo alles meins *haps*

7 Gedanken zu „Midnightsnack

  1. Wieso denn midnightsnack?
    Es ist doch erst kurz vor halb zwölf.

    Doch wohl bekomm’s! 😛

    Ich hänge gedanklich noch den Vanille Brezeln nach…
    Surely, I want more. 😀
    Doch so gut, wie Du den Geschmack beschreiben kannst, verschwende diese Beschreibung nicht in einem Kommentar, sondern verfasse lieber ein eigenständiges posting. 🙂

  2. oh ja … Ich bin überzeugt, ‚die‘ mischen da etwas rein, damit man nicht aufhören kann. Diese Kombi mit den Pepperoni usw. schmeckt gerade um diese Uhrzeit ganz besonders.

    Dein Wunsch – meine Aufgabe. Sofern ich heute Abend dazu komme, werde ich gerne ein Bretzenposting vorbereiten.

  3. hmmm…lekka!

    ich kann deine Gelüste gut nachvollziehen, und immer nur Grünfutter bekommt einem nicht immer 😆 !!
    Und deine nette Winterschokolade zum Dessert ein super Nachtmenü!

    ♥ Bonafilia

  4. Du, ich lese echt noch nicht lange hier … aber worüber schreibst Du, wenn Du kein „food content“ hast? 😉

  5. Also das Pfefferoni, das nehme ich mal. Die mag ich auch total. Aber das obere Futter, sieht mir zu gesund aus 😀

  6. @Nila
    Süsses Brot? Das kann nicht gesund sein. 🙂

    @Meg
    *lol* Seh ich aus wie Rewe? 🙂

    @ Bonafilia
    *schleck* 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.