Winterschokolade

Die Schokolade schmeckt so was von geil. Man wird verleitet sich zusätzlich zum schlemmen auch noch damit einzureiben. Meinen erneut arg strapazierten Nerven (ich war nicht in der Apotheke) geht es wieder prächtig. Zuerst wurden sie alkoholisch betäubt und dann mit unglaublichen Geschmackexplosionen derart dumpf geballert, dass sie nun wieder Ruhe geben. Vielleicht ist ein Tuck zuviel Williams Birne drinnen, aber egal. Auch einige willenlose Kollegen konnte ich heimsuchen begeistern. Ich habe bisher nur 3 Stück verschlungen, den Rest gibt es hoffentlich morgen.

10 Gedanken zu „Winterschokolade

  1. geschätzte FrauÄhrenwort, hier irren Sie leider. 🙂

    Das ist geiles Zeugs, Hammer, drückt gut, dröhnt rein, eschd guudes Stöffsche – wie man hierzulande sagt. ährlich. 🙂

  2. Du meinst, die einzige Frau, die Schokolade nicht als Grundnahrungsmittel ansieht. Auf Domina-Steinen lasse ich sie mir gefallen, aber ich mache sie ab und esse sie nur, wenn ich „Hunger“ habe 😉

  3. Oh, eigentlich bin ich zur Zeit gar nicht mehr auf dem Schoko-Trip… aber wenn ich das Foto sehe, werde ich schwach. Trüffel. Ich liebe Trüffel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.