Teemutant

Recht zeitig zum Beginn der nasskalten Jahreszeit mutiere ich vom Kaffeetrinker zum wahren Teeliebhaber. Wobei ich mich nicht zur militanten Sorte zähle, sondern es schlicht für mich nur genießend erlebe. Der Kaffee am Morgen bleibt, der ist nur zum wach werden. Muss sein.

Früh im Büro, ganz alleine, alles noch dunkel, Wasser aufsetzen, Rechner booten, der Teebeutel färbt in kleinen Wolken das Wasser, der Kandis klickert leise im heißen Wasser, es duftet, herrlich. Also fast. Meine olle Teetasse mag ich nicht mehr sehen, meine kleine Teekanne hat den damaligen Umzug leider nicht überlebt und wurde bisher nicht ersetzt. Und da ich feines Porzellan sowieso sehr schätze, surfte ich heute in einer ruhigen Minute nach dem Mittagessen nach einem neuen Teebecher und einer schicken Kanne. Endlich wieder ein Grund zum shoppen. 🙂

Gefunden habe ich

und

Bald steht wieder gescheites Porzellan auf dem Tisch. Im Trolli habe ich schon Messmer gebunkert, morgen oder übermorgen sind sie da. Der erste Tee aus neuem Geschirr ist immer der Beste.

18 Gedanken zu „Teemutant

  1. Dann verschluckt Dich lieber nicht an den Schmetterlingen,
    obwohl: Schmetterlinge im Bauch zu haben, etwas sehr Schönes sein kann. 😀

  2. Das ist doch eine „ASA“-Tasse, nicht wahr? Sehr hübsch! 🙂
    So macht der Tee-Genuss gleich noch mehr Spaß 🙂

  3. @Schildmaid
    ja, ne. 😉 Die haben es mir direkt und sofort beim ersten Ansehen angetan. *vorfreu*

    @Meg
    nope, chinesischer Teebecher „MY LIAN Peschkes 05 von Ritzenhoff“ (click) . Eine passende Kanne hätte noch sehr gut auf den Tisch gepasst, aber 54 Euro *schluck* war mir dann doch zuviel. Die kleine Hübsche kostet 19 Euro, das geht noch.

  4. wow…die sind aber MEGA Hübsch. bin richtig neidisch!!

    Ich denke mit dem Equipment schmeckt der leckere Tee noch leckerer!

    Ja, die kalte nasse Jahreszeit macht uns zu Genießern…ich trink auch nur im Herbst Winter Tee…leider, und total blödsinnig!

    ♥ Bonafilia

  5. Hui, die sind aber schön! Gut, dass Sie auf Tee umgestiegen sind, denn wir überlegen gerade was bei Männern passiert, die Kaffee trinken. Bei Frauen haben wir es ja schon rausgefunden.

  6. Nö, muss man um Tee genießen zu können sich zwingend mit dem Gefissel von ungebündelten Teeblättern beschäftigen? Ich finde nicht – Beutel sind mir sehr viel bequemer und auch sauberer.

  7. @FrauÄhrenwort
    Ja. *sigh* DHL war noch nicht da. // Doch lassen Sie mich hier gänzlich ratlos zurück, liebe FrauÄhrenwort. Was glauben Sie und die derweil noch die Ehre Ihrer Gesellschaft haben, was männlichen Kaffeetrinkern widerfahren könnte, was den weiblich Genießern ganz offensichtlich bereits passierte?

    Edit:
    die Aufklärung: http://frauaehrenwort.blogger.de/stories/1248819 (wer liest ist ganz klar vorne)

  8. Grusel, ich mag keinen Tee. Da fühle ich mich gleich so krank. Aber die Tasse ist sehr hübsch. Grins, die wartet auf ein Schlückchen Kaffee!!! 😀

  9. Ich liebe Tee, besonders den aus Ceylon. Und ich finde auch die Tasse schick, aber sie wäre nichts für mich, denn sie hat keinen Henkel. Oder ist der auf dem Bild nur nicht zu sehen?
    Ich leide jedenfalls bei Teeschalen immer ab, denn bevor ich sie anfassen kann, ist der Tee schon kalt 🙁

  10. Ah, jetzt wollt ich gerade schreiben, „ein wein muss sein“ so ein Quatsch. Ne im Winter wird bei uns auch immer Tee getrunken. Kaffee kann ich dann nur noch in der Früh!

  11. @tonari
    Es ist ein Becher, ohne Henkel.

    @Ecki
    Wäre auch ein wenig grob, anstelle Tee oder Kaffee eine Flasche zu köpfen. 😉

  12. Sorry, gefällt mir beides nicht. Zu Flowergrunge, zu dominanter Henkel.
    Muss ja auch nicht, Geschmäcker sind verschieden. Hauptsache Dir gefällt´s – und man merkt ja, wie sehr Du Dich drauf freust, also: Viel Vergnügen am feinen Porzellan.

  13. @silencer
    kein Problem. 🙂 Unsere Sekretärin meinte völlig verwirrt, dass wenn sie nicht um meine Ehe und meine Tochter wüsste, sie ob meiner zwischenmenschlichen Ausrichtung schon ins Zweifeln käme. Das war ohne Frage fies, aber das macht nichts. Ich weiß um meine Abweichung im Klischee. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.