Shorties 06

  • Wie tief unten muss man sein, wenn man sich um das Recht streitet, wer einen vollen Mülleimer als erstes durchwühlen darf. Ich bin weiter gegangen, anstatt jedem 10 Euro zu geben und schäme mich dafür. Völlig unfähig eine andere Entscheidung zu treffen. Fremdschämen, nur weg, keinen Ärger, am Ende schlagen sie dich noch zusammen, schlimm.
  • Alles Gute zur Mathe-Arbeit heute. Du darfst/musst Respekt haben, nur keine Angst. Angst lähmt und hindert den Kopf am arbeiten. Vertraue auf das was Du kannst. *crossing fingers*

Tee Premiere

[klick auf das Bild zum vergrößern ]

  • Kandiszucker im Tee darf man nicht umrühren. Ist eigentlich klar und doch weiß es nicht jeder. Etwas amüsantes dazu zum lesen  => klick .
  • Wenn Nebel ist, muss man nur etwas langsamer fahren, seine Augen aufmachen, aufpassen und man kommt auch an. Es hilft nicht alle Lichter am Außendienst-Audi anzuschalten und völlig sinnbefreit auf der Autobahn herum zu heizen. Es wäre mir völlig egal, wenn die Spinner nur sich selbst in Gefahr bringen würden, doch wenn etwas passiert überleben diese Arschlöcher scheinbar immer, wahrend die Opfer …… . Was passiert eigentlich wenn man sich in einen Audi setzt? Muss man vorher sein bisschen Hirn ausschalten oder erwartet es gar die Audi-Technik, dass man sich völlig, gänzlich und ohne Rückhalt in ihre Hände begibt? Ich denke und Du lenkst nur? Ist es das?

14 Gedanken zu „Shorties 06

  1. Ist das dein privater oder beruflicher Schreibtisch? Das sieht so herrlich aufgeräumt aus, mit Spielzeug, Naschwerk und Tee. Darf ich fragen was du (schwäbisch gesagt) schaffst?

  2. Kandiszucker im Tee darf man nicht umrühren? 😳 Nicht? 😳 Gut zu wissen. Ich bin Kaffeetrinker. Entschuldigt das meine Wissenslücke?!

  3. Das ist mein Buröschreibtisch. 🙂 // full view . Da ich den Großteil des Tages hier verbringe, richte ich es gerne heimelig und gemütlich um mich herum ein. Sterile Arbeitsumgebungen lassen bei mir Unwohlsein aufkommen. Außerdem muss das fast in unserem Bereich so sein, IT-Leute halten es recht häufig so. Ich arbeite im Kundendienst einer Frankfurter Softwarefirma.

  4. Was mit den Audi- (und Passat-)Fahrern so passiert würde mich auch interessieren. Vermute, Außendienstler sind alle komplett Gaga.

  5. Ich frage mich grade, woher ihr eure Vorurteile habt? Was ist an, eurer Meinung nach, Audi und Blablafahren anders, als an anderen Autofahrern? Gefahren werden muss doch immer selbst, es sei denn, man ist Beifahrer!

  6. @piri
    Mitnichten sind das Vorurteile, das sind echte Erfahrungen, erlebte Sequenzen, teilweise so dicht das einem Angst und Bange wird. Audi-Fahrer (im Falle von Silencer sind es Passat-Lenker) erlebe ich als eine besondere Spezies von Verkehrsteilnehmern, hauptsächlich auf einer Autobahn. Anhand der Insassen und der Aufdrucke/Aufkleber auf den Wagen muss ich mutmaßen, dass es hauptsächlich Außendienstler sind. Die sehen für mich irgendwie alle gleich aus. Das ist ein Vorurteil, ja ich weiß.

    Die Audis die ich täglich gezwungen werde zu erleben, hinterlassen den Eindruck der rigorosen Rücksichtslosigkeit, PS-Geilheit, Arroganz, sie nötigen übermäßig andere Verkehrsteilnehmer, sind eigentlich verkehrsuntauglich und immer öfters auch völlig lebenmüde. Es gibt hier sicher Ausnahmen, die treffe ich zu selten.

  7. nett, heimelig & gemütlich…passend zum Sauwetter draußen!

    Deiner Tochter wünsche ich den fehlenden Punkt zur besseren Note! —> 😀 <—

    ♥ Bonafilia

  8. Ruediger… netter Scheibtisch. Aber weisst Du was mir sehr gefällt an deinem Design des Blogs? Der Header, das ist momentan mein Hintergrundbild vom Ubuntu Linux! 🙂

  9. @bonafilia
    merci. Ich richte es ihr aus.

    Heute morgen:
    Ich: „Schick mir bitte eine SMS wenn es vorbei ist.“
    Sie: „Ja klar.“
    *guess what* es ist immer noch keine SMS da. typisch. *sigh*

    @Ecki
    hehe. 🙂

  10. das mit dem mülleimer habe ich nicht ganz verstanden … den rest schon! ich finde ja alle autofahrer rücksichtslos, drängelerisch und vorfahrthaberisch – außer mich und anwesende 😀 und gibt es ein ergebnis von deiner tochter?

    zu dem aufgeräumten schreibtisch beglückwünsche ich dich! bei mir ist er nur aufgeräumt, wenn ich morgens komme und abends gehe, weil mein chef wert drauf legt. ansonsten herrscht das chaos vor.

  11. @Andrea
    ich wurde heute Morgen auf dem Weg ins Büro unfreiwilliger Zeuge der Szene zwischen2 Personen, die scheinbar davon leben öffentliche Mülleimer nach brauchbarem Gut zu durchwühlen. Beide machten den Eindruck von auf der Strasse lebenden Menschen, landläufig „Berber“ oder im Hessenland auch respektlos „Penner“ genannt.

    Zur besten Tochter von allen: click

    Merci für das Lob. Ich werde ganz kribbelig wenn zuviel Zeugs drauf liegt. Ein Kollege nennt es gar einen „Feng-Shui Schreibtisch“

  12. Also dein Feng-Shui-Schreibtisch ist eine Inspiration! Für den Schreibtisch meiner Chefin – da sucht man die Tischplatte vergebens! *augenroll*

    Mein Schreibtisch sieht ähnlich aus wie deiner! Und immer denken alle, ich hätte nüscht zu tun. *nochmehraugenroll*

    btw: Welche Teesorten konsumierst du denn aus deiner neuen, schicken Teetasse?

  13. Na endlich noch jemand der es auch so hat. Pic please? 🙂

    Ich trinke meistens Messmer „Earl Grey | frisch -pikant“ im Beutel. Wenn es ganz kalt draußen ist, sehr gerne Pfefferminztee, den aber richtig süß und sehr heiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.