Pröbchen

Heute morgen griff ich in meinen Teil des Badezimmerschranks für eine Portion „Eau de Möff“. Mein Blick fiel auf eine Parfümprobe, Diesel irgendwas. Im Geist juxe ich mit mir selbst, „sich mit Diesel einzureiben hat was von einer Tankstelle“. Anstatt aber erst ‚test-zu-riechen‘, sprühe ich es mutig auf die Pulsadergegend beider Arme. Zuerst roch es ja nicht mal übel, doch dann drehte sich der Duft irgendwie und ich mochte es dann gar nicht mehr leiden. Und was jetzt? Hände waschen. Das Zeug geht nicht ab natürlich nicht und ich habe den ganzen morgen schon diesen blöden ‚Tankstellenduft‘ in der Nase. *bäh* Was anderes drüber sprühen? Super Idee Ruediger, ganz super. Du wirst riechen wie eine dieser Douglas-Tanten. Also durch, der Duft wird verfliegen, hoffentlich schnell. *sigh* Es verfliegt eben nicht so schnell, einmal in der Nase hält es sich der Nase scheinbar fest. Dreckzeugs. Toll gemacht Ruediger, zur Strafe riechst Du heute komisch.

[Bild © creative.photo / www.pixelio.de]

Notiz an mich selbst: Heute Abend => Tankstellenprobe entsorgen. Wichtig!

5 Gedanken zu „Pröbchen

  1. hatte jetzt das Bild eines Moschusochsen erwartet 😆
    Ich finde, Firmen wie Puma und Diesel sollten die Finger von solchen Produkten lassen *grins*

  2. @bonafilia
    Ich habe den Geruch immer noch in der Nase, obwohl inzwischen geduscht. Ich glaube deswegen nicht ‚aufgefallen‘ zu sein.

    Dafür gab es auch zu viele Tomatensaucensprenkel auf meinem Hemd, weil der Deckel der Ravolidose wider Erwarten doch noch an einer Ecke fest war und er daher beim aufbiegen ganz kurz nur nachfederte. *argh* Den neuen Dosenöffner für die Büroküche gehe ich morgen kaufen. *hmpf*

  3. Ähmm, lol manchmal hilft auch ein Vollbad. Also so richtig einweichen lassen. Dass die „riechende“ Haut so richtig weiss und schrumpeltig ist. Dann ist auch der Geruch weg. hihi 😀

  4. @Nila
    Jain, nicht wenn man um 7.00 Uhr aus dem Haus muss und derartige Experimente und 06.58 Uhr durchführt. *self_pwnd* 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.