thatblog.de

avi to flv

30 November 2008

Schön länger versuchte ich mich daran *.avi Filme die mit der Digicam aufgenommen wurden bei Bedarf in das Flash-Movie-Format *.flv zu konvertieren, um diese hier einzustellen. Unter Windows gibt es reichlich Tools dafür (ich nutze meist Riva FLV Encoder 2.0), nur für Linux muss man wieder wühlen … oder auch nicht.

Man installiere sich das Commandozeilentool ffmpeg und rufe es mit folgendem Befehl aus der Console auf:

ffmpeg -i urspungsdati.avi -sameq neue_datei.flv

Nach ein paar Sekunden ist der Flash-Film in gleicher Qualität wie der Ausgangsfilm konvertiert und man kann ihn hochladen. Es gibt eine ganze Latte von weiteren Verarbeitungsoptionen, die werde ich bei Gelegenheit und Bedarf lesen.

Danach kann man den konvertieren Flashfilm dann auf (s)einen Webspace hochladen und mit dem WordPress-PlugIn FLV Embed auch einbetten, ohne andere Video-Plattformen nutzen zu müssen. Das *.avi hatte ~40MB, das *.flv nach dem Konvertieren noch ~13MB. Ich bin sicher, da ist noch Platz für Optimierung, aber hauptsache es nun auch unter Linux. *fein-fein*

Hier meine ‚Premiere‘ eines unter Linux konvertierten *.avi Films, aufgenommen heute morgen ca. 10 Uhr:

[media id=11]

5 Kommentare | Rubrik(en): ge'Linux'd

Kommentare (5)

  1. schöner Schneefall!

  2. Ich seh auch nur Schnee. Ist ja wie früher als TV noch über Antenne kam. ;-)

  3. ffmpeg ist schon ein mächtiges Tool. Unglaublich, was man damit auf der Befehlszeile so alles erreichen kann. ffmpeg hat mich seinerzeit sogar zu diesem Scriptchen inspiriert.

  4. @tAXMAN
    *schnapp* danke für den Link zu dem Script – das werde ich mal bei Gelegenheit versuchen. Weil bei meiner Zeile geht der Ton flöten und ich habe keine Ahnung, wie ich den Audiocodec einzubinden habe. Das ist was fü die stürmischen Tagen zwischen den Jahren, wenn ich für das morgen erscheinende GTA-IV keine Lust mehr habe. *harhar*

  5. wie ruediger schon geschrieben hat, auch bei mir wird ein Film (AVI mit Ton) zwar schön konvertiert aber die Tonspur ist bei dieser Konsolen vorgabe nicht mehr vorhanden.
    Auch wurde das Video nachher grösser als Kleiner…
    Muss wohl noch etwas dran rumspielen, aber danke für die einfach Einführung hier, die anderen ffmpeg Tuts waren wesentlich komplizierter.

    greets
    Deep


:wink: :twisted: :top: :teehee: :roll: :razz: :rage: :quiet: :pipe: :oops: :mrgreen: :love: :lol: :knirsch: :joydance: :hug: :hmmm: :hachz: :evil: :donno: :cry: :critic: :???: :-x :-o :-D :) :( 8-O 8)


%d Bloggern gefällt das: