kurz gesagt

Woche geschafft, ich bin träge, ausgepowert, schlapp. Meine Postfächer glaube ich ein entspannendes Seufzen zu entlocken, dass ich sie endlich leere. Fühlt sich an wie nach einem Urlaub.

Vienna begleitet mich die letzten Tage, wunderbare Musik, eine wunderbare Stimme und ein scheinbar toller Mensch. Ob das stimmt? Meinem Kopf sagt mir, dass ein Mensch der diese Musik macht kein böser sein kann. Ich bin müde und mag mich in die Ecke packen, mit nichts als Baldrick auf dem Ohr, heißem süßen Pfefferminztee, einer Decke und der Heizung.

[youtube]vpwk0fadQfg[/youtube]

[Vienna Teng – Whatever You Want]

[youtube]PoUrCSwXEhk[/youtube]

[Vienna Teng – Now Three]

[youtube]jKvXUl9F7mM[/youtube]

[Vienna Teng – Passage]

4 Gedanken zu „kurz gesagt

  1. Das sicher auch. So sehr man Mensch ist, so sehr ist man auch Pflanze, ohne Sonne verkümmert man zusehends. Die letzte Tage waren über die relativ vielen, langwierigen und problematischen Supportcalls sehr anstregend, Kräfte zehrend. Dies gepaart mit „keine Zeit für sich nehmen“ endet dann so. … Gut wenn man die Zeichen kennt. 🙂

  2. Wenn es Draußen grau in grau ist… Regen etc. dann fühle ich mich auch immer schlapp und träge. Also es kann nur besser werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.