the cake is not a lie

the cake is true

[klick auf das Bild zum vergrößern]

Es hat etwas gedauert, weil ich im 19.Raum hemmungslos fest hing und hierüber irgendwann einfach die Lust verloren habe. Heute bin ich es noch einmal angegangen, eher aus Zufall weil Steam Sonderangebote hat und ich mir das mal ansehen wollte. Das war mit das beste Spiel was ich jemals gespielt habe.  Herrliche Kommentare und Situationen, sehr schön und spannend gestaltete Level, ein einziges Easteregg.

Wer wissen möchten um was es geht:

[youtube]TluRVBhmf8w[/youtube]

[Portal Trailer]

(mehr Videos und Info zum Spiel)

portal_01

[klick auf das Bild zum vergrößern]

It’s a lie!

9 Gedanken zu „the cake is not a lie

  1. Das Spiel ist wirklich göttlich. Selten so viel Spaß mit einem Endgegner gehabt.
    Aber was hat es mit dem von Dir erwähnten Easteregg auf sich? Habe ich da beim zweimaligen durchspielen etwas übersehen?

  2. Ich meine das ganze Spiel ist ob seiner versteckten Sachen und verzögerten Kommentare (siehe letzter Raum) schon ein Easteregg. Und doch gibt es auch eins. Hast Du den Zugangscode zu der „Apenture Laboratories“ ( http://aperturescience.com/ ) nicht gefunden?

  3. Du wirst es lieben und nicht mehr davon los kommen …. ‚til cake.

    Steam läuft prima unter wine.

    Da Steam nur als msi ausgeliefert wird => wine msiexec /i xyz.msi

  4. Ich weiß das Steam rennt, deswegen ja auch der Hinweis auf CS, denn Steam habe ich installiert. Allerdings habe ich mir die Sache etwas einfacher gemacht und ein Steam-Installer-Script für Ubuntu verwendet. 🙂

  5. Steam-Installer-Script? Sachen gibt’s… 🙂

    btw: Ich hatte leider erfolglos versucht (vlt. auch nur zu ungeschickt), das Ubuntu-Steam mit dem auf der 2.Platte liegen Windows-Steam (Dual-Boot) zu vereinen um so Speicherplatz zu sparen, alleine schon wegen HL2.

  6. Hmm, hast Du denn versucht das entsprechende Verzeichnis der Windowsvariante einfach am richtigen Platz im Ubuntu-Steam einzuhängen?

  7. Versucht schon, Steam dachte auch alles gefunden zu haben, nur starten wollte nichts. Scheinbar sind noch Sachen in der Regsitry verbaggert. Dann die Lust am Frickeln verloren und stattdessen doch wieder Windows gebootet. Man kann nicht alles haben, ist halt so. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.