ehemals weiße Weste

Nach nunmehr 4 Jahren in Battlefield 2 wurde ich gestern Abend durch ein Adminkind von ’seinem‘ Server gebannt.  Ich bat ihn die eigenen eingeblendeten Serverregeln doch auch bitte selbst zu beachten und schmückte meinen Hinweis mit einem Ausdruck der persönlichen Geringschätzung (=Lusche) über sein erbärmliches Gameplay (=Mines on Flaggs). Derartiges ist unter den BF2-Spielern quasi als ungeschriebenes Gesetz verpönt und wird fast allerorts mindestens mit einer Warnung es nicht mehr zu tun, meist jedoch mit einem Kick (=zwangsweise Trennung der Spielerverbindung) wegen Missachtung einer Serverregel geahndet. Das Adminkind Die Lusche ist 7 Erfahrungsränge unter mir, insofern wird es ihm hoffentlich etwas Genugtuung gebracht haben. Meine Weste ist also nicht mehr blütenweiß. Bedauerlich ist aber auch, dass ich dort sehr gerne gespielt habe, die Erwachsenen-Admins machen in der Regel einen sehr guten Job. Die Matches auf dem Server waren oft hart und anspruchvoll. Nachfragen werde ich dennoch nicht, denn wer solche Kinder mit Adminrechten versieht und kommentarlos zusieht wie ein Stammspieler wegen keiner Verfehlung  gebannt wird, will mich nicht haben. Und ja, ich bin deswegen auch beleidigt. Es gibt genug andere Server zum spielen. Mein erster und bisher einziger Bann – zugegebenermaßen schmerzt mich das schon mehr, als ich mir zugestehen möchte.

10 Gedanken zu „ehemals weiße Weste

  1. @Stoibaer
    An Dich dachte ich auch, als ich den Post geschrieben hatte. 🙂 Aber Otto war es nicht. Ein anderer Server, ein anderes Game, jedoch ähnlich kindisches Gehabe.

  2. Derzeit ist dort Ruhe? Das tut mir leid. Feste Zeiten haben wir nicht. Wir haben schon ein paar CoD-MW Spieler, die scheinen derzeit anderweitig beschäftigt zu sein.

    Ich schau mal, ob ich das die nächsten Tage wieder installiert bekomme, dann können wir vielleicht mal ‚eine Runde drehen‘. 🙂

  3. Oh je…das wird Spuren hinterlassen…..werden nun mehr und mehr Flecken die Weste zieren? Aus einer ungeahnten Gleichgültigkeit heraus?

  4. Nicht doch, wegen eines Banns doch keine „alles Arsch“ Stimmung. 🙂

    btw: Heut abend zoggn? my Bud ist kalt. 😀

  5. Bei Tekkenonline wird man mit 1000 Strafpunkten bezahlt wenn ein Match bewusst abgebrochen wird! Leider auch für den der eigentlich nichts dafür kann! Das ist zum kotzen!

  6. @basti
    Willkommen auf thatblog .

    Beide bei Abbruch eines Spieles zu strafen ist gänzlich unnötig, aber letztlich eine bewusst herbeigeführte Ungerechtigkeit. Somit spielt man nicht so ohne weiteres mit Fremden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.