three?

Die Ehefrau verteilt einen 3er Fragestock und nachdem nun auch die Regeln eindeutig identifiziert sind *hihi* #stichel , kann ich den jetzt auch anschnitzen:

Jeder Beworfene überlegt sich drei Fragen, deren Antworten ihn von anderen interessieren. Wenn möglich sollten das keine Fragen sein, die Grundsatzdiskussionen auslösen, es soll ja Spaß machen! Diese Fragen beantwortet der Stöckchenwerfer zunächst selber und wirft den Drei?Stock dann an drei Blogger weiter. Leserantworten auf die gestellten Fragen per Kommentar sind natürlich ausdrücklich erwünscht! Wer das Stöckchen zugeworfen bekommt, beantwortet die Fragen bitte erst als Kommentar beim Werfenden und überlegt sich dann selber auch drei Fragen für den eigenen Drei?Stock und wirft es wiederum an drei Blogger weiter.

1. Wie lange kannst Du im Cafe setzen und gaffen?
Zusammen mit meinem damals besten Freund haben wir Anfang der 90iger, in der Nähe des Mainzer Hauptbahnhofes als es noch das Cafe „Journey“ gab, an einem Wochentag 3 Stunden lang Gesundheitsschuhe gezählt. Derjenige der zuerst einen meldete bekam einen Punkt. Der Verlierer musste am Ende die Zeche begleichen. Er hatte gewonnen.

2. Was ist eine selbst verursachte peinliche Situation, bei der Du Dir das berühmte Loch im Boden sehnlichst herbei gewünscht hast?
Damals in den 80igern, beim Handwerkskundendienst im Thekenverkauf von Ersatzteilen. Eine große Liste von benötigten Teilen kam per Fax und musste vorbereitet werden. Als der Abholer einen Tag später kam, gingen wir gemeinsam die Liste sowie auch die Rechnung durch. Die stimmte leider beide nicht. Zu der Zeit gab es wenig Computer, Lieferscheine und Rechnungen wurden noch von Hand auf „Zweckform“ Formulare geschrieben. Ich hatte mich verschrieben und verrechnet, er wies mich darauf hin und ich schrieb den Lieferschein und die Rechnung noch einmal. Die waren nach Prüfung erneut falsch und ich schrieb zum 3., dann zum  4. und 5. Mal, erst die 8.Ausfertigung war dann endlich so wie sie sein muss. Beim herausgehen fingen die Kunden an zu lachen, feixten und ich bekam das noch mit.

3. Hast Du schon mal Musik oder ein Buch gekauft, die Du schon hattest? Und wenn ja, hast Du es zurück gebracht?
Ein Buch bisher noch nicht, als ich noch CDs kaufte (Musik) jedoch leider öfter. Die habe ich nicht zurück gebracht, sondern ‚eingelagert‘. Muss ja keiner wissen.

Vorsicht werte Prinzessin, Tina und tAXMAN, hier kommt ein Stöckchen geflogen. Wer sich sonst noch berufen fühlt, darf natürlich auch gerne noch zugreifen. Es ist genug da.

2 Gedanken zu „three?

  1. zu 1. wenn ich alleine bin vielleicht ne stunde. wobei ich dann wenig gaffe sondern eher lese. mit anderen rätschweibern und ohne kinder eeeeeeeeewig… 😀

    zu 2: da gibts dauernd situationen… soviel kann ich mir gar nicht merken 😀

    zu 3: das passiert mir nicht unbedingt mit büchern oder cds, weil ich kaum cds kaufe und meine bücher kenn ich gut. allerdings passiert mir sowas mit spielzeug für david oder lebensmittel… „ach, mehl mußte noch kaufen…“ sprachs, tats und stellte es nach dem einkauf zu den anderen 4 mehlpackungen… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.