Unart

Unarten sind gemeinhin persönliche Angewohnheiten, die einem selbst kaum bis gar nicht stören, anderen jedoch nachhaltig und tierisch auf den Wecker gehen. Witzigerweise wissen viele oder gar die Meisten um eben ihre Unarten, bzw. um die Wirkung deren bei den Mitmenschen und doch stellen sie diese nicht konsequent ab. Warum auch, hat man doch selbst keinen Stress damit.

OK, also Outing: Eine meiner Unarten ist das aus Flaschen zu trinken. Allerdings nur zu Hause. Ob es Bequemlichkeit oder etwas anderes ist, ich habe keinen Schimmer, der Gang zum Glas wird offensiv vermieden, das Ansetzen der Flasche geht nun mal schneller. Bei Flaschenbier mag das noch angehen, aber grundsätzlich ist es eine komische Angewohnheit.

Nach dem Laufen mich mit einem Glas hinzusetzen, geht mir schlicht wirklich zu langsam, da muss recht fix eine gewisse Menge Flüssigkeit transportiert werden. Außerdem wird diese Flasche dann nicht mehr voll zurück gestellt. Es gibt sonst keinen Grund grundsätzlich aus der Flasche trinken zu wollen. Mich beginnt das Trinken aus der Flasche zu stören, also im Sinne von ich mag es nicht mehr. Ob das eine Auswirkung der eklatanten Nickempfindlichkeit nach den Migräneanfällen war, oder nur eine Marotte irgendwas kleines zu verändern, damit ‚es‘ sich anders anfühlt. Nun wird das aus Flaschen trinken nun eingestellt, oder besser erst einmal eingeschränkt.

myGlass

Könnte natürlich auch sein, dass ich angeregt durch den Kelch mit dem Elch auch Gefallen an Trinkgefäßen gefunden haben könnte.

3 Gedanken zu „Unart

  1. Rüdiger, Du machst mich echt fertig! Da habe ich einen zwar anstrengenden, aber auch sehr lustigen Moderationsabend hinter mir, und finde dann mein Lieblingsglas in diesem posting! 😯 Ein hektischer Blick neben meinen Bildschirm konnte mich allerdings wieder beruhigen: Mein Glas steht noch hier. Puh, noch mal Glück gehabt. 😀

    (nascht saures Fruchtgummi zur Beruhigung… )

  2. die „Unart“ pflegen aber viele, viele Leute. Ich kenne fast keinen, der zuhause nicht direkt aus der Flasche trinkt 😀

    Ich wünsch dir viel Erfolg beim Umsetzen deines Vorhabens. Ist bestimmt nicht einfach, so eine Gewohnheit einfach abzustreifen.

  3. @Schildmaid
    *wah* echt? Fast Pokal mit dem Wal -Feeling wenn man daraus trinkt. 😎

    @Andrea
    ne, einfach ist/wird es sicher nicht. 😕

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.