Shorties 31

  • Zuviel Sambal Olek lässt die Kopfhaut pseudo-feucht anmuten. Das ist vielleicht ein komisches Gefühl.
  • Schon immer nehme ich vor 09.00 Uhr im Büro keine mir unbekannten Rufnummern an. Das ist und bleibt auch so. BASTA!
  • Kann mal bitte jemand was erfinden, damit sich die Kabel der Lieblings-Ohrhörer während des stillen Liegens nicht immer wieder verknoten? Danke.
  • Ein Mainboardschaden geht meistens geruchlos von statten, irgendwann ist einfach Schluss mit brummen. Wenn Kondensatoren zum stinken anfangen ist dies ein sicherer Indikator und sparrt irrsinnig viel Zeit, weil die Fehlersuche komplett entfällt und man sich sofort mit der Beschaffung von Ersatzmaterial beschäftigen kann. In dem Zusammenhang,
  • binnen 30 Minuten nach dem Zusammenfleddern des MediaServers aus alter Hardware war das Linux wieder online. Man liest im Laufe der Zeit so viel und glaubt diese Unmengen an Informationen kaum aufgenommen, schon wieder vergessen zu haben. Doch irgendwo setzen sich diese Infobrocken fest und ploppen urplötzlich hoch an die Oberfläche des Bewusstseins, wenn sie denn gebraucht werden. Das Dem Lernen mit Audio-Kassetten unter dem Kopfkissen halte ich für bullshit stehe ich eher kritisch gegenüber, aber mit der Erfahrung jetzt könnte doch was dran sein … irgendwie. Ist unbewusstes Lernen doch möglich?
  • Wegen 300gr  drüber weigerte sich der Postmensch unerbittlich das Päckchen auch als Päckchen transportieren zu lassen. Blöder Spruch von ihm dazu: nächstes Mal leichtere Verpackung verwenden. Super Tipp. #grmlz #koffer
  • Wenn sich der erfahrene Admin wundert, weil ein Cronjob plötzlich nicht mehr läuft, muss er erst einmal alles überprüfen. Findet er nichts was als Verursacher der Störung in Frage kommt, liest er FAQs/Foren und so langsam verzweifelt er möglicherweise. Da kann es hilfreich sein, wenn sich der Admin an die letzte testweise Änderung an anderer Stelle von vor 4 Wochen erinnert, die er vergesslicherweise wohl doch nicht mehr zurückgenommen hat. Denn so könnte der Admin diese Änderung einfach wieder rückgängig machen und sich anschließend wieder eines fehlerfrei laufenden Cronjobs erfreuen. Es könnte so einfach sein, wenn man es sich nicht immer wieder selbst verkompliziert. #me #trottel

10 Gedanken zu „Shorties 31

  1. @AndiBerlin
    nene, zum gebratenen Reis .. scheinbar hat mit die Thai-Dame das extra scharfe Zeugs eingepackt *puha* die Hälfte von der Paste habe ich liegen lassen…

  2. du düftest bei uns nicht arbeiten, wenn du vor 9 nicht telefonieren möchtest 😀 mir gehts auch auf den zeiger, aber was soll man machen 🙄

  3. @Andrea
    nun ja, bei uns ist offizielle Bürozeit zwischen 09.00 – 18.00 Uhr. Und wenn es brennt, haben die sensiblen Kontakte meine Handynummer. 😉

  4. Wenn du das Problem mit den Kopfhörer-Kabeln gelöst hast, lass es mich wissen. Ich höre beim Einschlafen meist CD und wache regelmäßig davon auf, dass sich das Kabel irgendwie um meinen Hals wickelt… 😳

  5. Pseudo-feucht. 😀 Sambal Olek ist doch kein Joghurt. 😉
    Der Kopfhörer-Knoten ist tatsächlich ein Mysterium. Diese Knoten sind allerdings meistens sehr kunstvoll verwoben.

    Ohne Verpackung wäre vielleicht noch leichter…

  6. @Donkeys Freund
    * Ja, pseudo feucht. Du assoziierst „pseudo feucht“ mit Joghurt? *öhm* War auch vielleicht mutiertes Sambal. 🙂 Heute Mittag gibt es einen neuen Feldversuch. *humba-humba*
    * Knoten: Ob halb oder ganz aufgerollt, am Pod streng verzwirbelt oder sauber in der Transporttasche verstaut, die Dinger haben ein Eigenleben. Definitiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.