Zitzenspitzen

Liebe Frauen und Freundinnen der leichten Bekleidung, ich muss dringend mit euch reden.

Vorab finde ich es richtig klasse, dass trotz der heuer wenig sommerlichen Zeit, weiterhin Sommerbekleidung der herbstlichen Ausrüstung vorgezogen wird. Frau und Mann wollen Zeichen setzen, das ist richtig und gut. Doch angesichts der mitunter recht kühlen Witterungsumschwünge empfinde ich (und hier nehme ich mir einfach mal das Recht für meine Geschlechtsgenossen ungefragt das Wort mitzuführen) das Tragen von mehr oder weniger eng anliegenden, sehr dünnen und weit ausgeschnittenen Oberteilen zusehends als Belastung. Mit allem mir zur Verfügung stehenden Respekt frage ich aufrichtig in die Runde: Wo soll ich dummer auf optische reize ausgerichteter Standardkerl denn bitte hingucken, wenn aufgrund kühler Winde und ersatzlosem Davonstehlen der Sonne, sich unter dem nahezu hauchdünnen Gewebe so überdeutlich erschrockene Brustnippel abzeichnen? Wo denn bitte, häh? Los, sagt es mir, ich will muss das jetzt mal endgültig erfahren.

Denn auch ich bin nur ein elendiger Kerl und reagiere auf derlei Reize wie jeder andere Kerl auch, er schaut hin. Er muss hinschauen, das gehört so, das muss so sein, denn es wurde uns quasi schon mit der Muttermilch unwiderruflich eingepflanzt. Jeder schaut mindestens einmal kurz hin, sei es nun mit Wonne oder schaudernd.Daran dürfte kaum etwas abfälliges zu finden sein, solange der Blick als solcher respektvoll und anständig ist. Es gehört nun einmal zu den sichtbaren Geschlechtsmerkmalen einer Frau, die uns Männer immer wieder mit innerlichem Entzücken ausstattet. Der freundliche Mann zwingt seinen Blick nach 0,25-1,0 Sekunden in einen andere Richtung, frohen Mutes in der neuen Blickrichtung nicht ebenfalls derartiges zu erblicken und ohne den Weg zu verlieren. Das ist bisweilen nicht gerade einfach, dies darf ich mit Bestimmtheit feststellen, denn die Jahreszeit als solche verleitet Frauen zu teilweise wagemutigen Outfits, die meistens einen durchaus erfreulichen und erbaulichen Anblick bieten. Persönlich mag ich es sehr, wenn es nicht übertreiben wird. Ist das so schlimm?

Doch liebe Übertreibenden, sich abzeichnende erhärtete Brustnippel nimmt nahezu jeder Mann mehr oder weniger als opto.-sexuellen Reiz wahr. Sicherlich gibt es auch noch eine anthropologische Erklärung hierfür (bzgl.der harten Nippel, wie auch deren magischen Anziehungskraft), welche vermutlich irgendwo in neanderthaler Versenkung fußt, ist mir auch egal jetzt. Der eigentliche Reflex, sowie auch die Auswirkungen auf das männliche Gegenüber haben sich jedenfalls bis heute erfolgreich gehalten. Meiner Auffassung nach sollen wir Kerle bis zu einem gewissen Grade auch hinschauen und ganz sicher nicht starren, sonst würden solch Kleidungsstücke in den Regalen der Läden vergammeln. Die leicht gekleidete Frau muss sich jedoch dessen bewusst sein, dass die Strasse ein Zoo ist und bleibt. Was nicht heißt, dass der so optisch Gereizte sich jedweden Respekts und Anstands entledigen darf, also bitte nicht missverstehen. Ein knappes Kleidungsstück soll der Trägerin ein gewisses Gefühl verleihen, aber dann darf sie sich nicht wundern, wenn nachdem was sie zeigt auch geschaut wird. IMHO sollte sich eine derart gerüstete Frau ob der erzeugten Aufmerksamkeit eben nicht lauthals darüber echauffieren, sofern der Blick nicht respektlos und gar unanständig ist/war. Das Thema ist heikel und so hoffe ich, dass dies hier ist kein Grundstein für Zwist und Zank darstellt.

Dennoch liebe Freundinnen der unangemessen hauchdünnen Oberbekleidung, wenn ein Kerl im Vorbeigehen respektvoll, beiläufig und keinesfalls offensiv auf evtl. hervorstehende harte Nippel schaut und ihr euch darüber belästigt fühlt, tragt besser einen BH, zusätzlich ein leichtes Unterhemd, ein etwas weniger dünnes Oberteil, welches mehr der Witterung entspricht oder tut was auch immer. Wundert euch und schimpft bitte nicht, wenn eine Präsentation auch als solche wahrgenommen wird. Bitte. Wir  (und hier nehme ich mir erneut einfach das Recht für diverse Geschlechtsgenossen ungefragt das Wort mitzuführen) wollen auch nur die Strasse entlang laufen, um von A nach B zu gelangen und sonst nichts. Bitte.

Hard Nipples

[Bild © unbekannt]

9 Gedanken zu „Zitzenspitzen

  1. Gerade gestern in einem Film gehört: „Gott steckt im Detail. Und die Spitze der weiblichen Brust ist sein Meisterwerk.“

  2. Wird erledigt. XXXXL-Shirt herauskrame. Sodala, jetzt droht euch armen Männern keine Gefahr mehr loooooool 😀
    Wobei ich mag die engen Badeshorts von euch auch ganz gerne. Gucke immer ob Links- oder Rechtsträger 😛 😀

  3. OK 😳 OK…ich pack sie wieder ein, fest eingebunden in der Zwangsjacke eines wattierten BH´s wo sicherlich NIX durchkommt! Sonst baut ihr Männer wo möglich noch unnötige Unfälle 😉

    ….. Ach gäb es doch bei Euch auch mal was zu kucken, leider leider tragt ihr meist ja immer solche SchlabberhosenShorts beim Baden , da kann Frau noch nicht einmal die Größe erahnen! 😈

  4. @Silencer
    So wahr. An der richten Stelle, zur richtigen Zeit. 😉

    @Nila
    herzlichen Dank. Kein Eng-Shortsträger wird sich darüber beklagen, wenn Du hinschaust, solange Du danach nicht lachst. Der sichtbare Blick ist dieser Art von Männern eine unbedingte Bestätigung. 😛

    @FrauLehmann
    Siehe Silencer. 🙂

    @bonafilia
    So war das ja nun nicht.. also mit der Watte und so …. muss nicht sein. 😳 Ach Länge… was helfen 35 cm, wenn in der Mitte 1cm nicht hart werden? 😈

  5. Amen Bruder! 😀

    Ich hatte letztens etwas ähnliches gebloggt – da ging es aber eher um die hochrutschenden Oberteilchen und das ständige dran rumzuppeln. Weil sonst guckt Mann ja auch hin und belästigt dadurch sozusagen 😀

  6. Ich behaupte mal, dass auch Frauen zumindest einen kurzen Blick darauf werfen. Allerdings entsteht daraus keine tagelang anhaltende Irritation. Und es stimmt: ihr Jungs könntet ruhig auch mal ein bißchen mehr sehen lassen… 😀

  7. @semmy
    Also von einer tagelange anhaltenden Irritation bin ich zumindest weit entfernt, dafür bin ich definitiv schon drüber. Angesichts des Bombardements ist das jedoch eine sich stetig wiederholende optische Reizung. 😛 Wegen des miesen Wetters hat sich das Problem zumindest zeitweise erledigt. Mehr sehen lassen? Nicht das ich mich selbst in der Position sähe, was soll ein echtes Schnittchen denn zeigen, um nicht gleich wieder als „Proll“ abgetan zu werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.