aufregen – JETZT

Mich regt dieses mistige VISTA gerade wieder tierisch auf. Diese Ärger muss ich  hier mal eben kurz Luft machen.

Derweil ich heute im HomeOffice bin, darf VISTA wieder in mein privates WLan. Nach etwas Starthilfe (huuuhuu es immerhin ist ein neues WPA2, mit dem 802.11N versuchte ich es erst gar nicht) hat er also auch Kontakt zum Internet und meldet erst einmal Updates – schon wieder. Das geht fast  jeden Tag und wehe man startet nicht direkt danach. Dann hagelt es Hinweise, dass es nur so zappelt. #nerv Blöd nur, wenn man das Update alleine machen lässt, dann nach 20 Minuten wieder kommt und der Rechner aus ist, weil VISTA sich selbsttätig herunter gefahren hat. Wenn 10 Minuten nach dem erfolgten Update der User immer noch nicht gesagt hat, dass er jetzt nicht neu starten will, startet dieser Dreckbolzen sich einfach selbst neu. Dabei ist es scheiß egal, ob gerade ein Copy-Job zum NAS läuft, oder ein wirklich zäher Download bei 86% ist. Na gut, würde es dann aber auch neu starten, doch zur Freude des Nutzers heißt Neustart oft: Nutzer – drücke gefälligst den Kopf. *argh*

Tut man das, starte diese Ausgeburt der ägyptischen Abwasserkanäle zwar, doch werden erst dann die Updates fertig installiert. Dabei kommt man den freundlichen Hinweis, dass gerade Updates installiert werden und man möge doch bitte warten. Was zu Hölle hast dieser Haufen denn vorhin gemacht, bevor er neu starten wollte und sich doch lieber herunter gefahren hat? *argh* Mit der nötigen Menge an Rettungsschokolade geht auch diese Krise vorbei und ich kann arbeiten. Der Mac steht derweil weiterhin neben dran und kümmert sich nicht um mich. *hmpf* #brav

Nach etwas 3 Stunden konzentrierten Schuftens wundere ich mich, dass der IRC-Client, der Messenger, Skype, welche im Hintergrund auf dem VISTA mitlaufen, sowie auch Firefox mitsamt Outlook alle Nase lang für ein paar Minuten offline gehen. Das Mac Book sagt im Kontrollblick indes keinen Ton zum angeblichen Offline. Das ist weiterhin lustig online, holt Mails und kümmert sich mittlerweile um den Up- sowie auch den Download, den VISTA vorhin vergeigt hat.

Lange Rede kurzer Sinn, der Spaß geht noch weiter. Welchen Grund kann es haben, einem sowieso schon bescheidenen System beizubringen, mitten im laufenden Betrieb(!) und während der aktiven Nutzung alle Netzwerkkarten zu deaktivieren, weil die Batterie nur noch 10% Restkapazität vermeldet? Und dabei sollte ich schnell noch erwähnen, dass das Netzteil bereits bei der 15% Warnung dran hing und der Akku 10 Sekunden vorher noch tönte, er werde gerade geladen. Die Schokolade ist nun alle, es war sowieso nur ein Rest. Und kommt mir nicht, dass man diese Option in den Treiberoptionen der Netzwerkarten ja abschalten kann. Die will ich erst gar nicht haben, ich will das dieser zusammen gezimmerte Haufen macht was er soll und nicht ich mich ständig darum kümmern muss, dessen Eigenmächtigkeiten auszubügeln. Außerdem waren alle Stromsparoptionen diesbezüglich schon lange ausgeschaltet. Wer die wieder angeschaltet hat, kann ich nicht sagen. Da sich an meinem Rechner niemand sonst anmeldet, vermutlich Jeanni auf der Suche nach ihrem Major Nelson Meister.

Was macht also der frustrierte Anwender? Er entfernt die wundersam erschienene Option und hofft sein Netzwerk kommt so auch wieder. Doch weit gefehlt, es passiert nämlich nichts. Also schaltet der nun leicht cholerisch werdende Nutzer die Netzwerkarte selbst ab und gleich darauf wieder an. Und doch weiß er schon vorher, was die eigentliche Lösung des Problems sein wird, nämlich ein Neustart. Würde ich nach Windows Neustarts bezahlt werden, ich hätte 2 extra Autos vor der Tür stehen. Auch wegen der Server, die bei jedem trocken installierten Furz sofort neu starten müssen. Das sind Server, keine Bootbelastungstestkisten. Ach, was rege ich mich auf und überhaupt, was macht mein WLan-Problem? Nach dem 2. Neustart binnen 60 Minuten habe ich es am VISTA abgeschaltet und ein LAN-Kabel angesteckt. Das kann es nämlich … noch. Und jetzt geh ich mir Schokolade kaufen, weil morgen ist auch noch HomeOffice und darauf muss ich mich schließlich vorbereiten. Und geladen bin ich auch noch. Der ideale Zeitpunkt die Laufschuhe anzuziehen.

6 Gedanken zu „aufregen – JETZT

  1. Ach, bin ich froh in einer Branche zu arbeiten, bei der der Apfel von Anfang an ‚obligat‘ war und ist. In meiner jetzt 17-jährigen beruflichen Tätigkeit musste ich nur zwei davon an einem PC verbringen. Durch die in dieser Zeit gesammelten traumatischen Erfahrungen, kann ich deinen Zustand verstehen. *einebaldrianflascherüberreich*

  2. Schön geflucht!
    Meine Güte, ich dachte das XP die letzte Win-Inkarantion war die noch dieses „Ich will-will-will aber jetzt-jetzt-JETZT Neustarten“-Verhalten an den Tag legte. Das das unter Vista noch schlimmer geworden ist… *Grusel*

  3. mein WLAN läuft hervorragend und deine Probleme mit den Update kann ich nicht nachvollziehen 🙂 die laufen bei mir reibungslos immer dann, wenn der Rechner runtergefahren wird – gewollt! 😀

  4. @Raven
    *grabscht_und_kippt* Danke. 🙂 Das war mein eigener Riesenfehler, mein XP geben diesen Müll auszuwechseln oder nicht doch gleich meinen Chef zu nötigen, mir einen Apfel zu kaufen.

    @Silencer
    Nein, das Verhalten ist noch da und sinnloser denn je. Man kann zwar sagen, Neustart erst in 4 Stunden, nur dazu muss man am PC sein.

    @Andrea
    Ohne Hohn oder Spott, es freut mich, dass Du damit zurecht kommst. VISTA und ich kommen uns nicht häufig in die Quere, aber wenn das richtig. Es mag sein, dass es Konfigurationsoptimierungsmöglichkeiten an diesem Mülleimer gibt, es mag auch sein, dass ich infolge meiner anspruchsvollen Nutzung zuviel erwarte oder es einfach defekt ist oder ich etwas verkehrt mache und doch kann ich gar nicht so viel fressen, wie ich manchmal wegen dieser in Bit&Byte gepressten Scheiße kotzen könnte. Selbst Linux in seiner Flexibilität und gleichzeitigen Unvollständigkeit hat mich nie so verzweifeln lassen. Eine verlockende Alternative wäre sich das Ding klauen lassen und von der Versicherung einen wirklich Computer zu kaufen. Fanboy hin oder her – bin ich halt einer. ❗ Mir auch egal 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.