Ausnutzung

Lange habe ich auf ihn gewartet. Da die Gattin quasi noch weichgekocht ist, konnte ich nicht umhin um die Gunst der Stunde noch einmal zur Überredung zu nutzen. Ja, ich bin ein böser Mensch.  😛

Raul Midon in Koeln 11.2009

Wer jetzt nicht weiß, wer Raul Midon ist, klickt bitte hier, hier und natürlich hier, oder auch hier. Der musikalische November wird großartig. 

Das wird ein langer Tag in Köln, die Gattin überlässt jetzt schon wohlwollend mir die Fahrerei. Das letzte Mal war ich Ende der 80-iger Jahre in Köln und laut Silencer hat sich wohl einiges zum Schlechten geändert. Das wäre wirklich schade, denn die Hohe Strasse habe ich bis dato in guter Erinnerung.

7 Gedanken zu „Ausnutzung

  1. …mmmh Du willst Dich jetzt aber nicht ernsthaft auf ein paar Zeilen und ein nett bearbeitetes Bild von jemandem berufen der Köln ins Ruhrgebiet verpflanzt ?
    Köln ist dreckig und nicht wirklich schön, also jetzt nicht schön im Sinne von Rothenburg ob der Tauber oder Monschau – aber ästhetischer als Düsseldorf, Duisburg oder Frankfurt.
    Vor allem ist Köln eine lebendige Stadt und sie ist meine Stadt. Nach einem Urlaub brauche ich immer den Blick auf den Dom, dieses dunkle gotische Monster in bester Innenstadtlage. Und leben möchte ich nirgendwo anders.
    Leute wie „Silencer“ möchte nicht hier leben und da ist der Kölner zum Beispiel auch sehr tolerant – wir zwingen keinen !

  2. @CohnStructa
    Gerne überzeuge ich mich selbst, doch schätze ich Silencer und seine Sicht der Dinge sehr. Im Bezug auf den von Ihm beschriebenen Eindruck, der uns außer-kölnischen Menschen irgendwie immer vermittelt wird, hat man eine entsprechende Erwartungshaltung. Insofern kann dann der echte ‚erste‘ Eindruck schon ernüchternd sein. Ging mir mit anderen Städten wie z.b. Krefeld nicht viel anders. Zeige mir eine Stadt, die keine hässlichen Ecken hat. 😉 Ich freue mich jedenfalls drauf, mal wieder in Köln zu sein und wir werden uns sicher etwas umsehen. 🙂

    btw: Er mag sein G-Twon und geht dort sicher nicht so schnell weg, also keine Gefahr. 😉

  3. Du schreibst es ja selbst, jede Stadt hat seine hässlichen Seiten. Köln ist zugebaut, aber nicht potthässlich. Köln ist schmutzige, da könnten sie echt mal was dran ändern. liegt aber vielleicht auch ein die Menge Touristen, die trotzdem jedes Jahr zu hunderttausenden in die Stadt einfallen. Also so schlimm kann Köln gar nicht sein 😉 Außerdem ist es meine Heimatstadt. Der Kölner an sich ist tolerant, nur wenn es um den Parkplatz von Köln (Düsseldorf) geht, kennt er keinen Spaß …

    😀

    wie gut, dass ich jetzt fast da lebe 🙄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.