Shorties 43

  • Das Tabloid-Format ist für eine hiesige Tageszeitung (hier: Frankfurter Rundschau, weil ich mal Lust drauf hatte) schon noch ungewöhnlich, doch auch ungemein praktisch.
  • Derzeit häufig auftauchende Zahl ist die
    • 17 – Jahre „Fremdbestimmung“ und plötzlich ist sie groß.
    • 17 – Viren haben ich auf einem PC einer Bekannten extrahieren müssen und doch erntete ich nur beiläufiges Schulterzucken.
    • 17 – Mal (also bestimmt) wurde ich die Woche von einem nervigen Callcenter angerufen, weil ich vor ~4 Jahren ein paar Flaschen Wein für die Gattin kaufte.
    • 17 – mal 3 Stücke Schokolade musste ich unbedingt entsorgen und bereue es.
  • Sich Fernsehwerbung ohne Ton anzusehen ist hilfreich sich der Lächerlichkeit der Werbung wieder bewusst zu werden.
  • Finde nur ich den anstehenden Film um MJ eine widerliche Veranstaltung? Noch mal schnell ein paar Millionen aus seinem Tod schöpfen ist pietätlos. Rein aus Protest verweigerte ich den Konsum dieses Machwerkes.
  • Für was genau bitte sollen parfümierte Wegwerftaschentücher nochmal gut sein?
  • Kaum 11 Monate alt und schon fiepen die TFT-Monitore im Büro in einen derart enervierend hohen Ton, dass es wie ein Bohrer in der Hirnrinde klingt. *öhm* Also ich meine, dass der Ton sich sicher nicht viel anders anhört. Den Stecker zu ziehen hilft zwar, aber für den Preis erwarte ich etwas anderes. Austausch ist laut erstem Gespräch nicht möglich. Mit all meinen Samsungs hatte ich nie derartige Probleme, egal wie lange die liefen oder wie alt die eigentlich waren.
  • Für was habe ich eigentlich eine Paketstation, wenn ich doch immer wieder zu dieser widerlichen Postagentur, mit deren unsinnigen Öffnungszeiten fahren muss, weil das Paket nicht in die Paketstation verbracht werden konnte? Als ich das Konto noch frisch hatte ging es doch auch. Das muss umgehend wieder besser werden.

7 Gedanken zu „Shorties 43

  1. *lach* parfümierte EinmalTatüs? Hmm, vllt. um die Umgebung einzumuffen und genauso schnell wie das Tatü zu verschwinden. Was es nicht alle gibt..

    Tabloid.. da hatte ich doch gerade gedacht, Du meinst den Service von HP ( http://tabbloid.com ), der mein jetziger Feedreader per Mail ist. Praktisch! 😉

  2. Also mit der Packstation gab es bei mir bis jetzt noch nie Probleme. Und ich nutze den Service schon ein paar Jahre. Bis jetzt wurde da alles angeliefert, was ich auch dahin geordert habe. Vorbei die Zeiten, wo ich von den Öffnungszeiten der Post abhängig war.
    Nervig ist nur die Tatsache, sich jetzt Versandunternehmen raus zu suchen, die auch nur mit DHL liefern.

  3. @ri
    parfümierte Taschentücher sind so unsinnig wie bedrucktes Toilettenpapier. 👿

    @AndiBerlin
    Scheinbar wächst die Zahl der Nutzer an dieser Station gerade. Hoffentlich stellen die alsbald noch eine andere in der näheren Umgebung auf. Weil so nervt es nur noch. *grumpf*

  4. Ich liebe die „Zeit“, weil sie so schön groß ist und man damit herrlich auf dem Teppich rumlümmeln kann.
    parfürmierte PapierTaTü *würg*
    17 Jahr…. blondes Haar … 17 Dreierstücke Schoki – das ist schon eine Leistung!
    Das gänzliche Bohei um MJ ist pietätlos … Ich habs auch boykottiert. Wenn ich die Musik haben will, kaufe ich sie mir dann, wenn ich sie haben möchte, nicht erst wenn der Künstler verstorben ist …

  5. @Andrea
    * Zeitung: ohne das Deine Katzen drin herum latschen? 😆
    * Parfüm: aber echt. 🙁
    * Schoki: Ich hab nicht angefangen, aber gewonnen. 😉
    * MJ: Tote soll man ruhen lassen. ❗

    @ri
    Der MailService ist praktisch, gleich mal ansehen. merci 😉

  6. Tonlose Werbung tue ich mir ab und zu einmal an. Die Produktionen wirken dann tatsächlich so, wie sie gemeint sind: als kleine Meisterwerke der Idiotie.

    @ruediger: in einem Hotel fand ich einmal ein besonders schlau gemachtes Toilettenpapier. Es hatte eine schöne Musterung – mit roten Klecksen. Du kannst Dir vielleicht vorstellen, was das für einen Eindruck macht, falls jemand nach Gebrauch draufschauen sollte… Falls der Produzent ein Produktmanagement hat, hat die Abteilung einen großen Sinn fürs makabre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.