15 Minuten Challenge IX – Fotospiel

Die beste Tochter von allen bedurfte eines kurzen Ausfluges zwecks neue Jacke (eigentlich dachte ich mit 18 ist Schluss mit dem Wachsen, wird doch alles weiter wieder eng *hm*) und ggf. Schuhe. Die Cam nahm ich zur Ablenkung mit, auch um im Mainz ein paar hübsche Motive zu finden. Wichtiger Hinweis hierzu: Wenn der Akkuwarner warnt, Akku gleich aufladen – nicht lange warten. So habe ich aufgrund meines bravurösen Prokastinierens notgedrungen mal mit der HandyCam geknipst. Wegen merkwürdiger Farben (vermutlich wegen diffuser Lichtverhältnisse) wurden zwei Bilder entsättigt.

20091024_15minchallenge_01_small

20091024_15minchallenge_02_small

20091024_15minchallenge_03_small

extra

20091024_15minchallenge_04_small

Beitrag zum Fotospiel von Renee => http://pictureartist.net/

Auch auf diesem Wege wünsche ich Renee alles Gute für die OP. Ist aber auch eine irgendwie blöde Stelle, sich ausgerechnet am Ellenbogen operieren lassen zu müssen. Das wird hoffentlich alles wieder werden. #thumbsup

13 Gedanken zu „15 Minuten Challenge IX – Fotospiel

  1. @stoibaer
    Weil mir die Schmarotzer auf den Wecker gingen und meinem Server zum Teil die Ressourcen genommen haben. Es ist mir bewusst, dass ich damit die lokalen Feedreader ausblocke, das nehme ich in Kauf. Nach Umsetzung aller Maßnahmen läuft mein Server wieder schön ruhig und schafft alle Anfragen auch zu Spitzenzeiten gut zu bewältigen. Bitte habe Verständnis. Welchen Reader nutzt Du?

  2. Gradlinige Aufnahmen …
    Schöne Perspektive …
    Und tolle Aufnahmen! Und das mit einer Handycam? Respekt …
    Und das mit dem Unterbinden der Hotverlinkung kann ich extrem gut verstehen …
    Geht bei mir nun auch nicht mehr …
    Wenn jemand nachfragt kann er gerne meine Bilder verlinken. Aber nicht auf meine Kosten …
    Liebe Grüße, Anette

  3. @FrauWaldspecht
    Willkommen auf thatblog.

    Ein Lob aus Deiner Hand ist angesichts der besonderen Klasse Deiner Photos schon ein besonderes. 😉

  4. @FrauWaldspecht
    Nachtrag: Mir ärgert nicht mal der Hotlink als solcher, als vielmehr das der Server wegen der Unmäßigkeit schlicht überfordert wird und das reguläre Angebot nicht mehr zur Verfügung gestellt werden kann. Der Traffic ist letztlich nur marginal. Sollen sie es kopieren und auf irgendwelche frei verfügbare Upload-Dienste nehmen, bitte gerne. Aber meinen Server in die Knie zu zwingen ist wie etwas ausleihen, dann übermäßig lange zu behalten, dann es kaputt zurückgeben und noch nicht mal Entschuldigung dafür sagen.

  5. Ich mag das erste am Meisten – ich mag den Herbst

    Ist deine weltallerbeste Tochter eigentlich schon größer als du oder die Mama? Wenn nicht, strebt sie vllt dieses Ziel an 😉

    Gruß
    Axy

    P.S.: Was bedeutet das mit dem Feedreader? *nach ner Erklärung für Dummies frag*

  6. danke 😉 es geht mit großen schritten voran ;-))

    das erste ist mein fav, ich bin begeistert von der perspektive 😉

  7. @Axy
    Die beste Tochter von allen ist etwas größer als die Gattin, aber nicht viel 🙂

    Ein FeedReader ist ein kleines Werkzeug, welches für Dich auf Blogs oder anderen WebSeiten nach neuen Artikel oder Beiträgen sucht. Deswegen findest Du auf vielen WebSeiten sogenannte RSS, Atom oder wie auch auch immer genannte Feeds (http://de.wikipedia.org/wiki/RSS). Je nach Einstellungen kann ein FeedReader diese Beiträge gleich anzeigen oder eine Art Inhaltsverzeichnis anbieten. Du entscheidet dann, ob Du per Klick den ganzen Beitrag lesen willst, oder nicht. Diese FeedReader gibt es als lokales Programm, separat oder im Browser/MailProgramm integriert. Der Vorteil ist, dass Du nicht jede Seite abklapperst, sondern bequem nur die Updates serviert bekommst. Wenn medial Inhalte Bestandteil eines Beitrages sind, können die vom FeedReader direkt angezeigt werden, was ich jedoch für meine Server komplett unterbunden habe. Aber weniger wegen der FeedReader, als vielmehr wegen Menschen, die Bilder oder andere Inhalte auf eigenen WebSeiten quasi fremd einbinden. Diese Seiten schmarotzen dann von meiner Ressourcen, was ich nicht mehr haben möchte, weil über die Menge diese sogenannten Hotlinks meinem Server zu oft die Luft ausging. (http://de.wikipedia.org/wiki/Hotlinking) Ein FeedReader ist eine hilfreiche und sehr nützliche Sache. Wenn Du das nicht kennst, Interesse daran hast, schau Dir mal den GoogleReader an. Das ist ein FeedReader, jedoch Online. Auch eine feine Sache und bei jedem Googlemail-Konto kostenlos dabei und auch gut dokumentiert.

  8. @StoiBär
    Das ist komisch, die Ausnahme steht aber eigentlich richtig. Ich teste das nochmal, bitte entschuldige diesen unabsichtlichen Block.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.