Gespräche in einer Ehe – 01

Wir fahren gestern Nacht auf der A3 von Köln in Richtung Wiesbaden nach Hause, es ist ca. 23.20 Uhr. Die A3 ist mäßig befahren, außer einem Dösel, der mit brennender Nebelschlussleuchte bestimmt  30 Minuten vor uns herum gurkt. Überhole ich ihn, macht er mit mir ein paar Minuten später das Gleiche, lasse ich mich zurückfallen, macht auch er wieder langsam. Nervig so etwas.

  • Sie: schau da ist ein CUXer (ein Fahrzeug in der Gattinsprache mit dem Kennzeichen Cux für Cuxhaven).
  • Er: Jupp.
  • Sie: Der hat noch einen schönen Weg bis nach Hause.
  • Er: Schatz, der fährt jetzt vermutlich nicht nach Hause, weil sonst wäre er auf der falschen Seite der A3.
  • Sie: Wie?
  • Er: Er müsste die A3 hoch bis Leverkusen und dann rüber auf die A1. Die Strecke sind wir auch schon gefahren.
  • Sie: Hä?
  • Er: Schatz, so wie auch er fahren wir nach Süden. Er müsste aber nach Norden um jetzt noch nach Hause zu kommen und nach Norden geht es auf der anderen Seite der A3, da drüben.
  • Sie: Moment,…
  • Er: Ne Schatz, nix Moment. Hast Du eben ein Nickerchen gemacht und bist just gerade aufgewacht?
  • Sie: Nö, wieso?
  • Er: Sicher?
  • Sie: Ja. …. ähm … Nein, es kann sein, dass ich kurz meine Augen entspannt habe.
  • Er: Aha. Werde erst einmal richtig wach, dann reden wir weiter.
  • Sie: Dann ist er aber schon weg, der CUXer.
  • Er: Ja und? Willst Du ihn fragen wohin er fährt?
  • Sie: …. äh nein.
  • Er: Na siehste. Snack?
  • Sie: Au ja.

13 Gedanken zu „Gespräche in einer Ehe – 01

  1. Bei uns ist es meist der Herr Quadratmeter 😉 Für falsche Himmelsrichtungen und „das andere links“ bin allerdings ich zuständig.

  2. @quadratmeter
    „Das andere Links“ kann ein echter Prüfstein für die Standfestigkeit einer Beziehung sein, oder? 😛

  3. @oasenhoheit
    nicht doch. Nur weil es dunkel, es weit ‚über‘ der gewohnten Zeit ist, alles sanft und leicht schaukelt, dazu noch wohlig brummt, muss Frau nicht automatisch dösen. 😛

  4. Lol 🙂

    Ach woher kennt man das nur. Kannst doch die holde Weiblichkeit nicht mit solchen Dingen nerven. Der hat eben einen langen Weg bis nach Hause, basta 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.