Überschwang

Horridoh, die Gattin hat endlich endlich endlich endlich endlich endlich endlich eine neue Handtasche gefunden. Ja ist es denn die Möglichkeit? Es gibt kein Geräusch was ich hier in Buchstaben abgebildet hinterlegen könnte, welches meine Erleichterung hierüber zum Ausdruck bringen könnte. Es war ja nicht mehr zum aushalten mit welch inakzeptablen Anhängsel die Gattin sich behelfen musste. Die geile tolle schicke prima beste total hässliche alte gammlige blöde doofe Tasche kommt nun sofort zum Taschenfriedhof in den Dachspeicher und kann da bis zum Sankt Nimmerleinstag gefälligst versauern. Im Überschwang der unfassbaren Glückseligkeit, sich endlich wieder guten Gewissens unter die kritische Bevölkerung trauen zu können, hat mich die Gattin sogar eingeladen und ich durfte mir etwas aussuchen. Lange überlegen musste ich nicht

Hut

15 Gedanken zu „Überschwang

  1. Bei P.J. O’Rourke kann man nachlesen, dass der moderne Gentleman seinen Hut abnimmt, wenn er eine Dame begrüßt, und ihn danach am besten nie wieder aufsetzt. Ich trage trotzdem selbst auch ab und zu mal einen.

  2. @Muriel
    Für den Sommer hatte ich mir schon einen Panama-Hut gekauft und mich zusehends sehr dran gewöhnt. Eine Frage der Zeit bis nun auch der Filzhut kommt. An die Etikette muss ich mich noch heran tasten. Gelesen habe ich, dass man bei Betreten eines geschlossenen Gebäudes des Hut abnimmt und ihn erst wieder aufsetzt, wenn man dieses verlässt. War schon früher in der Kaserne so. Begrüßen musste ich eine Frau unter einem Hut bisher noch nicht, also kein Fehlverhalten bisher. 😉 Ist der Gegenüber ein Mann, den man begrüßen möchte, hebt man seinen Hut kurz an bis der Gegenüber den Gruß erwidert und darf ihn auch wieder aufsetzen. Und immer mit Links anfassen, damit man die Rechte ggf. zum Handgruß nutzen kann. Ich freue mich auf das Gesicht der Kollegen am Montag. 😛

  3. also ich finde Hüte ja prinzipiell gut.
    ich persönlich habe ja auch einen tollen Hutkopf.
    im Normalfall hab ich ja nur eine Mütze auf dem Kopp, aber gerade jetzt in dieser regnerischen Jahreszeit ist ein Hut mit breiter Krempe doch sehr angenehm, so vor allem von wegen weniger Regen im Kragen.
    um es kurz zu sagen: sehr gute Wahl.
    🙂

  4. Ich habe mir auch mal überlegt mir einen Hut zuzulegen. Zum einen weil mein Haar lichter wird und es oben herum dann nicht mehr so friert, und zum anderen weil ich dann nicht mehr sooo Angst haben müßte das mein teures Hörgerät beim Regen nicht mehr naß wird.
    Aber den Gedanken eines Kaufs schiebe ich auch schon mindestens fünf Jahre vor mir her.

  5. @noch ein Markus
    merci. 😉

    @AndiBerlin
    Es hat auch etwas bei mir gedauert, einfach mal in einen Laden gehen (kein Kaufhaus oder Massenzeug) und sich beraten, etwas zeigen lassen. Das macht Spaß. 😆

  6. Es gibt nur weniger Männer, die mit einem Hut besser aussehen als ohne … Bogart, Wayne, Luke und mein Opa 🙂

  7. @Meg
    Indiana Jones, nein? 😕

    Ich gehöre sicherlich nicht zur der erlauchten Gruppe der genannten mit Hut besser als ohne aussehenden Menschen, aber das ist mir wurscht. Ich fühle mich wohl damit, die Gattin mag mich mich deswegen nicht verlassen …. mehr braucht es für mich nicht. 🙄

  8. ohje, auf den dachspeicher ist keine gute idee. denn dinge, die auf dem dachboden verschwinden, haben die angewohnheit, irgendwann zurück zu kehren. :critic:
    also lieber gleich ab in den müll.

    den hut haste dir aber bestimmt für deinen 75. geburtstag gewünscht, oder? 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.