Fernbedienung

Wir gehören zu den Menschen die einen Fernseher im Schlafzimmer haben und es genießen warm eingemümmelt zu liegen und sich Schrott und Blödsinn anzusehen. Weil wir es nicht einsehen zusätzlich zu den GEZ-Gebühren auch noch Kabel, Abo und andere idiotische Sachen zu blechen, nutzen wir nur DVB-T.

Die Gattin widmet sich dem gestrigen Tatort und ich leere den Feedreader. Der Tatort ist fertig und da sie heute arbeiten muss, macht sie Schluss. Da ich glücklicherweise frei habe lese ich alles fertig und will mir sogar noch den Film SWAT ansehen. „Schatz, mach bitte etwas leiser“, mault sie dann aus den Tiefen des Kissens. Eilfertig will ich ihrem Wunsch nachkommen, weil sie recht schnell grummlig reagiert, sofern sie aktiv am schlafen gehindert wird. Ich fische also die Fernbedienung (HiTec genannt) hervor und drücke die Taste zur Verringerung der Lautstärke, doch nichts passiert. „Schahatz bitte,“ werde ich um die überfällige Aufmerksamkeit ermahnt. Ich entschuldige mich und lege die Verantwortung uneingeschränkt in Richtung  der Fernbedienung, die tut ja schließlich nicht und nicht ich. Also schäle ich aus dem Mümmelbett und reguliere die Lautstärke per Hand. Die Gattin ist zufrieden und ich mach mich, da ich nun schon mal draußen bin, auf den Weg zum Schrank für neue Batterien. Nachdem ich wieder schön eingepackt liege und die erste Werbepause kommt, will ich mal eben schnell durchknipsen und …… wieder passiert nichts. Die HiTec knarzt im Plastik, doch war es schon, kein knipsen, keinen Bock aufzustehen und von Hand (wer bin ich denn?) und nun also Werbung. Super. Danke.*grmlz*

Die Batterien sind neu. Aldi ist auch nicht mehr so ….. . Also wieder hoch und das letzte Päckchen der Batterien geöffnet. Dieses Mal teste ich aber die HiTec, bevor ich mich wieder einrolle. Doch außer dem vertrauten Knarzen und kommt sonst nichts. Ach Mist, warum muss das doofe Ding ausgerechnet jetzt kaputt gehen. Die Gattin beschwert sich indes im ¾-Schlaf ob der Störungen durch mein ständiges aufstehen und wieder hinlegen. Ähm, ja – ständig – klar. Ich finde mich damit ab nicht knipsen zu können und ertrage die selten dümmliche Werbung in den Filmpausen. Es ist Folter, meine Gedanken kreisen um eine kurzfristige Lösung des Problems „liegen bleiben wollen und Technik nicht bedienen können“, ich bin wohl fernbedienungsüchtig.

Ich beginne mich auch wegen der beiden leeren Batterienpacks zu ärgern. Den Beleg habe ich sicher nicht mehr, außerdem sind Batterien in der Regel vom Umtausch ausgeschlossen, was ich sowieso schon immer als völlig ungerecht empfinde. Ich bin fernbedienungssüchtig. In Ermangelung der knipsender Erleichterung versuche ich mich ausweichend erneut an der HiTec, drehe Batterien in der Fassung, prüfe die Polarität, schüttle und versuche somit Wackelkontakte auszuschalten und knarze mit dem Ding so vor mich hin, was die Gattin zu sehr missfälligem Rückkopplungen nötigt. Das eigentlich bereits gefasste Vorhaben das Handbuch heraus zu kramen und eine Rücksetzung zu erlesen, gebe ich rein vorsorglich schon mal auf, reizen muss ich sie ja nun auch nicht. In der Einschlafphase ist sie wie erfahren recht empfindlich. Somit ergebe ich mich in mein Schicksal und erwäge sogar den Film wegen der Werbung sausen zu lassen. So richtig gut ist er nicht, aber ohne wirklich müde zu sein schläft es sich schlecht.

Heute morgen dann klemme ich den DVB-T erst einmal vom Netz und krame das alte Gerät aus dem Speicher, der kluge Mann baut schließlich vor (clickclick). Die gestrigen Batterieversager funktionieren dort fehlerfrei, also ist das Gerät defekt. TechniSat hat einen prima Kundendienst, also rufe ich an und will die Kiste einschicken, ist gerade mal 4 Monate alt. Wir klären die Sachen schnell und eher beiläufig fragt er, ob ich denn die Fernbedienung testweise schon umgestellt hätte. Hä? Es folgt eine kurze Einweisung über 1 HiTec und 2 Endgeräte einer Marke und wie man das umstellt. Nie gehört. Er weißt mich kurz ein und nun machen die gerade frisch erschienenen Tasten SAT1 und SAT2 auf der HiTec plötzlich richtig Sinn. Und das mir, der Handbücher eigentlich immer und gerne liest, nur das hier wohl aus Versehen nicht. *hmpf* Und siehe da, nach Umstellung funktioniert die HiTec wieder. Fein. Muss wohl einer von uns aus Versehen die Umstellung gedrückt haben. Da ich es natürlich nicht war, muss ich die Gattin ins Gebet nehmen und sie über diese tolle Zusatzfunktion aufklären. Nur für den Fall.

7 Gedanken zu „Fernbedienung

  1. Leicht OT: Ab dem 1. Feiertag lag ich krank im Bett. Mehrmals bin ich in den Werbepausen bei Phönix gelandet und hängen geblieben. DVB-T reicht wirklich!

  2. @StoiBär
    Mehr Empfangsmöglichkeiten geben noch mehr Müll die Chance. Erfreulicherweise haben wir die Wahlmöglichkeit und sind nicht aufs Kabel angewiesen.

  3. Die Fernbedienungen werden auch immer schlimmer…
    Als wenn die üblichen Tasten nicht reichen würden (Lautstärke, Programm, Ziffern, Teletext und Standby) muss es so viel werden, dass man oft suchen muss und gar nicht alle Funktionen kennt. Ganz besonders toll find ich auch, wenn manches nur mit der Fernbedienung funktioniert und nicht am Gerät. Wie bei meiner Stereoanlage. Und da ist die Fernbedienung gerade verschollen 🙁

    (Ja, mich gibts auch noch, auch wenn ich gerade wenig kommentier 😉 )

    Gruß
    Axy

  4. @Axy
    Die Menge der Kommentare ist nicht wichtig, schön dass es Dich noch gibt. So ein wenig machte ich mir schon Gedanken, traute mich aber nicht zu fragen.

    btt: HiTecs sind billiger, weil extern zu produzieren, als die Funktionen im Geräte zu implementieren. Der DVB-T hat ohne HiTec nur die Grundfunktion (an/aus, Prog +/-), Einstellungen sind Fehlanzeige. Hat die Katze gespielt? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.