Shorties 52

Guten Morgen. Ein frohes neues 2010 für jeden der mag.

[youtube]Zqb29B06fV8[/youtube]

[Ian Axel – This Is The New Year]

falls youtube nicht läuft => click

[via: Ingrid]

  • Ist es schlimm, den Jahreswechsel komplett verschlafen zu haben?
  • Das Hobbysprengen in der Nachbarschaft hielt sich in sehr erträglichen Grenzen, insofern gab es keine Unterbrechungen.
  • Nicht alles in den kommenden Monaten wird gewollt und/oder schön sein. Einiges unschöne lässt schon/immer noch in der Ferne nebulöse Schatten wabern, Hoffentlich sind die rechtzeitig wieder verstoben.
  • Vorbereitung? Keine Chance, so was mache ich nicht, weil es sowieso immer anders kommt. Lieber warte ich was kommt, hoffe und vertraue weiterhin auf meine Sinne, die mich bisher fast immer richtig beraten haben und mir halfen keinen allzu großen Scheiß zu bauen.
  • Bisschen zusätzliches Glück wäre weiterhin nicht schlecht. Das kollektive drücken des Daumens hat durchaus geholfen, vorbei ist die Sache jedoch leider noch nicht.
  • Komische Stimmung heute, eigentlich normaler Tag und doch wieder nicht.
  • Es gibt eine neue Seite mit meinen PS3 Spielen. Aktuell habe ich gerade Unchartet 2 – Among Theves fertig und bin schwer begeistert.
  • Sich auf rätselhafte Weise den Gaumen zu verbrennen schmälert den morgendlichen Kaffeegenuss nachhaltig.
  • Der überraschende Juckreiz in der Nase verursacht zuerst einmal hektische Betriebsamkeit im Versuch, das vorhandene Taschentuch doch noch rechtzeitig heraus zu kramen. Auf halben Weg merkt man, das wird nichts, also wird in die Armbeuge genossen. Natürlich ist keine Zeit mehr die Brille von der Nase zu nehmen. logisch oder?
  • In eBay ärgert mich heute morgen jemand mit einer unfassbaren Dummdreistigkeit, wegen eines von vor 2 Wochen gekauften Artikels. Ich mag mich nicht am ersten Tag des Jahres ärgern wollen, muss es wohl aber. Oder ich bin zur Abwechslung mal nicht professionell nett, sondern orientiere mich an diesem Blätterdieb.  Warum auch nicht. *done*
  • Gleich wieder Sauerkraut. Immer noch pfui-bäh. Sie lässt sich nicht erweichen.
  • Die Gattin hat Umbaugelüste und ich finde keine Möglichkeit ihr es auszureden. Sie will wird mich morgen ins Möbelhaus schleifen. *sigh*

25 Gedanken zu „Shorties 52

  1. a: Nein, das ist cool.
    g: Ach, Computerspiele. Mochte ich früher auch mal.
    j: Ein guter Freund hat mir mal gesagt, dass man Kunden auch mal ihre Grenzen zeigen muss.
    k: Ganz vorsichtig bitte. Sauerkraut ist mein Bruder.

  2. @Blinkfeuer
    Sauerkraut ist unabhängig der Dareichungsform kein Nahrungsmittel für mich. :quiet:

    @Muriel
    a: merci. Das beruhigt mich. 😉
    g: Zur Entspannung. Die Zeit dafür muss man sich dennoch explizit nehmen dafür, schon richtig.
    j: Ich bin schon dermaßen konditioniert, dass ich im privaten manchmal gar nicht merke, dass ich zurück beißen darf.
    k: *meh* Im Bunde mit der Gattin. *hmpf*

  3. Alles Gute fürs neue Jahrzehnt!
    a) + b) sicherlich nicht – wäre mir beinahe auch passiert, wenn meine Nachbarschaft sich ein bisschen zurückgehalten hätte – hat sie aber nicht 😛
    k) habe ich es schön erwähnt? ich LIEBE Sauerkraut! Soll ich vorbeikommen und dir aus der Not helfen? *totaluneigennützigbin*
    l) ach, morgen wirds bestimmt auch gar nicht voll in den Möbelhäusern *schwör*

  4. HAppy new Year erst einmal.

    a + b) Naja, hier hielt es sich auch in Grenzen. Verschlafen haben wir den Jahreswechsel aber dennoch nicht. Auch wenn wir das durchaus in Betracht gezogen haben. Bezweifel aber dass das besonders schlimm ist und das eigene Karma davon beschädigt wird. Das kriegt wohl eher einen Knacks durch die schreckliche Charthitsshow die wir uns angesehen habe.

    g) Coole Idee eigentlich. Ich muss das auch irgendwann mal machen, wenn auch vielleicht in kleineren Rahmen. Unchartet 2 wäre für mich ja auch einer der bisher wenigen Gründe sich eine PS3 zuzulegen.

  5. Dir/Euch auch ein wunderbares Jahr. Neben dem Üblichen (Glück, Gesundheit, Wohlergehen) möchte ich Dir gerne nette Kommentare, interessante Begegnungen und tolle Blogentdeckungen wünschen.
    a) Kommt drauf an. Wenn Gäste mit am Tisch sitzen schon, oder?
    b) Bei uns auch. Reetdachgedeckte Häuser schützen 😆
    k) Sauerkraut wie GöGa ihn macht – einfach PERFEKT.

  6. Gute Wünsche zum neuen Jahr von mir.
    Ich übernehme die Buchstabenauflistung wie die Anderen Konmentierer es getan haben.
    a. Wenn meine Mutter mich nicht wachgemacht hätte wäre es mir so geschehen. Wäre ganz recht gewesen, ich war enormst müde.
    b. Als ich 5 Minuten nach 12 erneut schlafen wollte begann die Wohnpartei unter meiner Mutter ein seltsames Leuchtdings mit ganz widerwertig grellen Schreifarben auf dem Balkon leuchten zu lassen. Das hat enormst unterbrochen, oben war das ganze Wohnzimmer hell. Und meine Mutter hat keine Rolladen oder dunkle Vorhänge.
    h. Unwidersprochen bestätigt.
    k. Ausschließlich mit Schupfnudeln oder angebratenem Kloßteig.
    l. Ich wünsche viel Geduld und wenig Mit-Einkäufer.

  7. @all
    :hug: merci.

    @Andrea
    k: Mit viel Senf und Kartoffelpüree ging eine kleine Gabel, dann habe ich verweigert.
    l: ich hoffe es. Vielleicht werde ich ja noch fußkrank bis morgen.

    @Bioschokolade
    g: Es ist unbestritten sehr toll, ich habe es nicht bereut. Ich fange gerade mit Tomb Raider Underworld an und es verliert auf den ersten 60 Minuten ganz schön.

    @Tonari
    a: Wir waren alleine und haben es uns gut gehen lassen. Toll. 😉

    @Charlotta
    a: Wir haben schon gegen Elf die Segel gestrichen. Die Augen fielen einfach zu und wollten nicht mehr auf. Selbst die beste Tochter von allen kam nicht durch, nichts gehört. 🙄

  8. d) Das klingt für eine alles-im-voraus-Übergrüblerin, die gerade erst abwarten-und-dann-reagieren lernt, schon irgendwie beneidenswert. Ich wünsche dir nicht nur alles Gute für’s neue Jahr, sondern auch, dass weiterhin Verlass auf deine Sinne herrscht und stelle für e) gerne bei Bedarf gedrückte Daumen bereit. 🙂

    k) Das war in meiner Familie auch Tradition. Die Zeiten, wo ich zum Verzehr gezwungen wurde, sind aber lange her. Seit einigen Jahren mag ich sogar gelegentlich mal ganz gerne welches essen – kann aber jeden verstehen, der sich verweigert. So ging’s mir auch fast mein ganzes Leben lang.

    l) Da wollte ich morgen eigentlich auch hin. Mich schreckt aber der Gedanke, dass diese Idee vermutlich noch viel mehr Leute haben, jetzt wo die Jagd nach Weihnachtsgeschenken erst mal wieder für ein Jahr ruht. 🙄

  9. @Katja
    d: ich muss mich selbst diesbezüglich disziplinieren. So einfach fällt es mir auch nicht. 😕
    e: merci. :top:

  10. vielen Dank liebe Welt, Ihnen auch. Meine diesjährige Strategie zum Vermeidung der erneuten Auftischung dieses widerlichen Gerichts ist Androhung von Liebesentzug. Es bleibt spannend. 😉

  11. Ein frohes neues Jahr – Euch Dreien!

    zu a) hehe
    zu h) autsch. Sowas ist ganz arg gemein.
    zu i) ja, wie beim Autofahren, wenn man versucht, beim niesen die Augen offen zu halten
    zu l) Oh prima – bringt Ihr mir was mit?

  12. @blaue Suppe
    Merci. 🙂
    I: sie hat sich angesichts des übervollen Parkplatzes dann doch erweichen lassen. *puh*

    @quadratmeter
    a + n: merci. 🙂
    m: gibt es leider nicht, oder meinst Du den hier? Welchen Feedreader nutzt Du?

    @noch ein Markus
    merci. 🙂

  13. @quadratmeter
    *öhm, da muss ich passen. Ich lasse aus Kontrollzwecken den Google-Reader mitlaufen. Temporärer Aussetzer, never mind. btw ich muss mal wieder klicken. *hü-hüpf*

  14. Liebesentzug? Boah, das wird ein spannendes Jahr 😀

    (BTW: @ taxman: ich mag Sauerkraut auch, aber persönliche Abneigungen mit dem Argument „ist aber gesund“ ausräumen zu wollen ist Quatsch. Und das verpöne ich 😀 )

  15. @WeltdesWissens: Ich habe kein Argument mit „ist aber gesund“ ausgeräumt oder ausräumen wollen. Wenn ich das wollte, würde ich das mit „denn es ist gesund“ tun. Man legt anderen Bloggern nicht Formulierungen in den Mund/ auf die Tastatur. Das verpöne ich nämlich. 😛

  16. Hi und ich dachte ich bin der einzige der verschlafen hat 😳 nur ich war froh hatte früh eine bisschen schweren Zahnnotfall

    [Edit: Den Link zu Deiner WebSeite habe ich entfernt.
    SEO-Spielereien (auch indirekte) sind auf thatblog.de
    nicht erwünscht. Danke für Dein Verständnis.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.