21 Gedanken zu „Weltpuschligkeitstag

  1. Ach deshalb muß ich heute ständig an meinen alten Physiklehrer Hr. Puschel denken! Na der hat sich aber echt einen Namen ausgesucht! 😀

  2. Ich werde im Termin später daran denken. Sollte ich einen der Teilnehmer dabei versehentlich erschlagen, kann ich ihn danach ja immer noch ausstopfen.

  3. @AndiBerlin
    Äh, ja deswegen vermutlich. 🙂

    @quadratmeter
    Solange Du es mit Puschligkeit machst, kann Dein Opfer sich glücklich schätzen. :pipe:

    @Charlotta
    Einfach nur den Link eintragen, wenn Du den in HTML-Tags einbettest, wird der gesamte Link ausgefiltert.

    http://www.youtube.com/watch?v=x3zO1mDsCpU

    @Fellmonsterchen
    Merci. 😉

    @noch ein Markus
    gestern angekündigt für heute. 8)

    @Schonzeit
    wer puschelt hat mehr vom Leben. 😆

  4. @Britta
    Aber absolut. Lediglich Links zu kommerziellen Seiten oder offensichtliche SEO-Sperenzien werden entfernt, alles andere ist willkommen und darf sehr gerne bleiben. :top:

  5. @WeltdesWissensundderPuschligkeit
    herzlichst, gleichfalls. :top:

    Ein Köstumzwang wäre in allen Belangen suboptimal. Nicht gut. :pipe:

  6. Werte Welt, da haben wir was gemeinsam. Mir fiel bei „Puschel“ nur ein, dass es einst so eine Serie gab, ich hatte jedoch keine bewusste Erinnerung. Mittlerweile las ich eine Inhaltsangabe und an den Onkel oder Opa, jedenfalls den Uhu, kann ich mich nun so ganz dunkel erinnern.

  7. Sachen gib’s – aber mir ist Dein Puschel-Beitrag für diesen Monat eh schon abgegangen. Hmm…eigentlich gibt es bei Dir gar keinen Puschel-Smiley. Na, wie wär’s damit? :hug:

  8. @Andersreisender
    Stimmt, die Puschligkeitsbeiträge sind ausgelaufen und werden fortan nur noch sporadisch erscheinen, oder auch nicht. Meine ToDo Liste für thatblog wächst irgendwie ständig. :hmmm:

  9. @Ruediger: Na gottseidank geht’s nicht nur mir so – was ich alles noch bei meinem Blog machen möchte…der Stapel wächst und wächst 🙁

  10. @Andersreisender
    Ich sags Dir, eine Woche Urlaub genügt vermutlich gerade so, um alles abzuarbeiten, was mir so im Kopf für thatblog herum spuckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.