Grafikeditor für Mac

Auf Mac OS X gibt es ab Werk leider kein einfaches simples Grafikprogramm wie es Paint auf Windows ist. OS X ist sonst komplett, aber hier patzt es. Mir ist es lästig für jede Kleinigkeit an Bildern immer nur GIMP starten zu können/müssen. GIMP ist klasse, doch brauch ich was einfaches schnelles wie z.B. Paintbrush:

klein – flink – kostenlos. Perfekt!

10 Gedanken zu „Grafikeditor für Mac

  1. Vielen Dank auch für den zweiten Tip. 🙂

    Dann kann ich ja mal am Wochenende damit herumspielen. 😉 Die komplexen Programme wie Photoshop ua liegen mir nicht so. Da blick ich einfach nicht durch. 😳

  2. @Schildmaid
    Ich verstehe sehr gut was Du meist. Photoshop habe ich gar nicht, das ist mir zu teuer und GIMP fühlt sich an, als wenn man mit einem Laster über eine Feder rollt. Nur für den Fall, unter Windows ist Paint.NET (http://www.getpaint.net/) ein ähnlich kleines, überaus hilfreiches und doch einfaches Programm.

  3. Hmm klingt gut. Das werde ich gleich heute mal testen. Danke für diese Empfehlung 😉 :top:

  4. Tja so Dinge die wir schon seit gefühlten Jahrtausenden haben, sind bei Mac jetzt eine absolute Sensation 👿

    😛

    Du weißt ja Rüdiger, das musste sein 😛

  5. @DeserTStorM
    Nur zu, lass Dich nicht aufhalten. Das OS X ist dermaßen perfekt gemacht, da freut man sich wirklich unbändig über minimalste Optimierungen. 😛

  6. Merci fürs finden. Sowas hatte ich schonmal gesucht und nur doofes Zeug gefunden, am Ende wieder bei Gimp gelandet. Kann man immer mal brauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.