Shorties 56

  • Jahrelang wurde ich von meinen Autos auf den 15.000km Wartungs-Rhythmus konditioniert. Dieser ist mittlerweile schon in Fleisch und Blut über gegangen, dass ich heuer fast nervös werde, weil die Inspektionswarnung im Schlittchen nicht kommen mag. Schlittchen hat einen Intervall von 30.000km.
  • Was soll ich davon halten, wenn ein Händler mir einen Newsletter schickt und ein MacBookPro 13″ Ausstellungsstück für 800 € anpreist, man auf die Seite geht, dort das er ein Online-Händler ohne Ladenlokal ist?
  • Letzthin habe ich ein altes Handy für die Nummer aus dem Impressum aus der Schublade gekramt, der Akku war natürlich völlig leer. Nach dem Aufladen lief es wieder problemlos, das Datum stand auf 02.01.2004. So alt ist es schon.
  • Die Gattin hat eine neue Teemischung angeschleppt, Messmer Masir, Pfefferminz mit Honig. Manchmal muss ich mich über den Geschmack der Gattin schon wundern. Der Tee schmeckt mir überhaupt nicht, sie hingegen trinkt ihn gerade nur noch. Außerdem stinkt riecht er sehr durchdringend.
  • Heuer tat ich den ersten Laufversuch im Jahr 2010. Die Lungen haben „Erbarmen“ gerufen, der Stehen-Bleib-Reflex war 3 Mal unwiderstehlich. Dennoch gemütliche 4km auf Asphalt zum testen und wieder eingewöhnen geschafft, einmal hier um große Karree, weil der Kurpark zu matschig und mir zu unbeleuchtet ist. Eigentlich hatte ich mit Beschwerden der Bandscheiben gerechnet, die blieben erfreulicherweise jedoch aus. Heute Abend noch mal versuchen, quasi auslaufen, wiederum ganz gemütlich.
  • Die Gattin liegt seit Jahren mal wieder danieder, so richtig mit Lichtempfindlichkeit, dauerlaufender Nase, Husten und allem was sonst noch dazu gehört. Dabei haben der Besuch und ich so lecker Wok-Essen gemacht.
  • Morgen hole ich meine Gitarre ab. Dunkles Holz, auf Hochglanz poliert, Zederndecke, herrliche Maserung – eine Schönheit, ein Schmuckstück, ein wunderbares Instrument. Ich freue mich auf sie und den Zeitpunkt, wenn ich sie aus dem Laden tragen darf. Der erste ‚ernsthafte‘ Termin ist dann der 8. März.
  • Am Abends des 8. März darf ich mir dann noch die phantastische Silje Nergaard live anhören:
    [youtube]JJafNoROPZc[/youtube]

    [Silje Nergaard – Be still my heart]

    falls youtube nicht läuft => click

12 Gedanken zu „Shorties 56

  1. Zunächst einen Gute-Besserungs-Gruß an die Gattin. Mach ihr mal in den Tee einen großen Klecks Honig.

    4km hatte ich heute auch, aber auf´m Laufband. Streusplitt unter den Sportschuhen ist nämlich unter Umständen nicht gesund.

    Bin schon ganz gespannt auf das Gitarrenfoto von morgen :pipe:

  2. Merci Tonari, ich werde es gerne ausrichten.

    Hier geht es, mitten auf der Straße auf den „Spurrillen“ zu laufen, der massenweise verteilte Rollsplitt war mir auch zu heikel.

    Es wird morgen spät werden, insofern möglicherweise könnte es morgen kein Bild geben.

  3. Ich war dieses Jahr auch erst ein Mal auf der Piste – das Wetter war definitiv zu schlecht dafür! Alle Achtung dass du heute los warst, trotz diesen miesen Sturms.

    Gute Besserung an Frau Gattin. Und stimmt, früher waren es nur 15.000 km *wunder*

  4. @Andrea
    Es war nicht lange gerade mal ein paar hundert Meter und dann wieder zurück. Das war mir dann doch zu stürmisch, so habe der Gattin und mir ein paar leckere Schnittchen machen können, war sowieso besser.

    Nachtrag: Die Genesungswünsche richte ich gerne aus, sie sumpft gerade, sprich nichts mit ihr anzufangen.

  5. Ach, der Tee ist doch endlich lecker. Ich brauche ihn jedoch etwas stärker, deshalb mische ich mir Pfefferminztee und Honig selbst.

  6. Das ist doch in Ordnung. Deine Gattin findet das bestimmt auch, dann hat sie nämlich mehr davon für sich. Darf ich zum Ausgleich heiße Schokolade (wahlweise weiß oder vollmilch) mit Eierlikörschuss anbieten?

    OT: Das Headerbild ist schön. In so was habe auch mal gewohnt. Allerding endlich für 5 Tage und mit intakten Fenstern.

  7. @Charlotta
    Der Gattin sei es gegönnt, nur ich muss es riechen. *hmpf*

    Heiße Schokolade mit Eierlikör? Was hast Du für Geschmacksknopsen? *tsts* Das geht ja mal gar nicht. 😉 In heiße Schokolade gehört ein tüchtiger Schlag süßer Sahne und sonst nichts.

  8. Ich kann Sahne die meiste Zeit über nicht ausstehen. Die olle Verwandtschaft nimmt in ihren Kakao Bourbon (der hoffentlich so geschrieben wird), dagegen schmeckt der Eierlikör wenigstens. Außerdem kann man das auch so kaufen. In hässlichen Tassen, auf die die olle Verwandtschaft ganz wild ist, auf diversen Weihnachtsmärkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.