Postkartenwichteln gegen den Winterblues – Stöckchen

Möglichst bunte und nette und schöne Postkarten wollten alle Wichtel beim erneut vom Tonari organisierten Postkartenwichteln verschickt wissen. Hauptsächlich um dem tristen Grau der letzten Wochen zumindest im Briefkasten etwas entgegen zu setzen. Meine Wichtelkarten kamen heute an. Schön sie aus dem Briefkasten zu fischen:

Postkartenwichteln März 2010

[klick auf das Bild zum vergrößern ]

Liebe Birgit (=> Roller), Himmelhoch (=> Hüpfer), Nordstar (=> Hund mit Rose) und wieder als Bonus auch Tonari (=> Strandszene): merci vielmals für die schönen Karten, die guten Wünsche und freundlichen Grüße. Mein schlechtes Gewissen über meine spärlich beschrieben Karten hält sich mittlerweile in Grenzen, vermutlich setzt schon ein gewisser Gewöhnungseffekt ein. Das Projekt „wieder schöne Handschrift bekommen“ wurde erneut vertagt. *sigh*

11 Gedanken zu „Postkartenwichteln gegen den Winterblues – Stöckchen

  1. Schwarzweiß ist aber nicht bunt 😛

    Aber tolle Karten. Schöne Sache 🙂

    Aber sagt mal, warum geht sowas an mir eigentlich immer vorbei und ich lese erst hinterher davon? Menno 🙁 Genauso wie bei den Fotospielen. Nochmal Menno 🙁

  2. Hallo Rüdiger – vielen Dank für die Wichtelpost … ich habe mich auch ohne „Schrift“ gefreut, v.a. über das schöne Gedicht :hug: !

    Viele liebe Grüße,
    Brigitte

  3. Diese Art von Wichteln ist einfach n toller Einfall…
    Was für Motive hast du versandt?

    Zum Projekt…
    Wäre es nicht ne Idee, mal einen Post handschrifltlich zu verfassen und einzuscannen?
    Wenn sich das wiederholt könnten wir Leser deine Fortschritte verfolgen 😀

  4. Schön, dass Du auch komplett bist.
    Hat mal wieder Spaß gemacht, auch wenn ein paar Wichtel noch irgendwie schwächeln 😉
    Und das Bierbaum-Gedicht mit in den Umschlag zu stecken, war eine schöne Idee.
    Gedruckt oder handschriftlich = schnurzpiepe.

  5. @Axy
    Da noch nicht alle Wichtel gepostet haben, kann ich meine Motive noch nicht verraten. Wozu sollte ich das einscannen, es könnte sowieso keiner lesen. 😆 Außerdem ist mir das peinlich.

    @Tonari
    Japp. merci. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.