Ende der Möglichkeiten

Es ist leider noch nicht vorbei. Um 11.27 Uhr heute gab es wieder eine heftige Attacke auf den Server. Ich bin am Ende meiner Möglichkeiten. Nach Rücksprache mit dem Provider versuchen wir nun mithilfe einer externe Firewall und dessen Log-Files mehr Details zu ermitteln. Das nehme ich jetzt persönlich.

9 Gedanken zu „Ende der Möglichkeiten

  1. @SAG
    Nä, ja und nein. Ich für mich will selbst lösen/können, womit ich mich befasse. Jemanden um Hilfe zu bitten ist „ich kann es selbst nicht“. Mich nervt das einfach, etwas nicht selbst zu können, was ich nach meinem Empfinden können sollte, müsste, … Aber ist schon richtig, wenn man selbst nicht mehr weiter weiß, bleibt einem nichts anderes übrig. Nur mögen muss man es deswegen nicht mehr. 😉

  2. Also so was. Ich habe von solchen Attacken keine Ahnung, doch was erlaubt der Mensch sich? Was bringt dem das? 👿
    Ich kehre nun ganz klischeeiert die Pädagogin raus, ja? = Sich Hilfe zu holen zeugt von Größe. :top:

  3. @Charlotta
    merci. Ach das ist nur irgend so ein Kind. Sollte ich je gewahr werden wer das ist, bin ich in massiver Gefahr mich strafbar zu machen. Und ich meine das nicht im sprichwörtlichen Sinne.

  4. Hm ich helf dir dann beim verprügeln Rüdiger 😉

    Ärgerlich, wirklich sehr. Hm Anzeige gegen Unbekannt wäre mal was…

    Wenn du die LogInfos vom Provider bekommst, schau ich gern mal drüber, vielleicht kann ich dir weiterhelfen. Countermeasures sind immerhin eine kleine Spezialität von mir 🙂

  5. @DeserTStorM
    Ich erhoffe mir vom Provider schon etwas mehr als _nur_ die Info wo das herkommt. Sofern möglich hoffe ich, dass die RZ-Firewall hier Schutz bietet. Wir werden sehen, was die finden. Wenn es eine BotNet Attacke ist (wovon ich jetzt ausgehe) muss ich mir was einfallen lassen, wovon ich jetzt noch gar nicht weiß was und wie. Eine Anzeige gegen unbekannt macht nur Sinn, wenn ich einen Versicherungsanspruch geltend machen will/muss. Wenn der Provider nicht helfen kann, komme ich ggf, auf Dein freundliches Angebot zurück. :top:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.