sicher gehen

Handyparken ist klasse, ich habe es nun schon ein paar Mal erfolgreich angewendet und es als überaus praktisch und bequem empfunden. Und doch darf man eines nicht vergessen: Wieder die Nummer anrufen wenn man wegfährt, weil sonst die maximale Parkdauer abgerechnet wird. Das vergisst man ein Mal, dann weiß man es, oder wie bei mir drei Mal um auch wirklich sicher zu gehen, dass ich es richtig verstanden hat. Holzkopf der ich bin. *hmpf*

4 Gedanken zu „sicher gehen

  1. Vielleicht direkt nach dem „Anmeldeanruf“ beim Handy ’nen Alarm einstellen, der dich dran erinnert? (Wenigstens für die nächsten Male, um da mal Routine zu bekommen.) Dass man zum Parkzeitende (mal von Parkhausparken abgesehen) etwas unternehmen muss, weicht einfach so stark von einem lange gelernten Muster ab – mir ginge es genauso und ich würde auch dauernd zahlen.

  2. @Katja
    Ja irgend so etwas, muss mich dringend disziplinieren. :critic:

    @WeltdesWissens
    Ja/Nein. Ist wie nach21.00 Uhr noch die Parkautomaten am Straßenrand zu füttern. :donno: Wer nicht lesen kann, darf sich nicht beschweren. 🙄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.