Pornokrise

Jaha, die Überschrift alleine wird einschlagen und mir vielleicht endlich Überweisungen einbringen, damit ich der ehrenwerten und zukünftigen Herrscherin der Welt und der wunderbaren Welt des Wissens endlich mal zur Seite stehen kann. Der Inhalt jedoch wird dafür weniger reißerisch sein, denn wir haben scheinbar wirklich eine Krise in der Pornoindustrie.

Ende Dezember versuchte man hier durch einen gnadenlosen Räumungsverkauf das Ladenlokal zu schliessen oder zumindest Platz zu machen, ca. 3 Monate später ist er immer noch dabei, nur ohne Räumungsansatz:

Fast könnte man Mitleid bekommen.

6 Gedanken zu „Pornokrise

  1. @ Meg
    Hihi, der war gut. Ich musste auch an den nervenden Werbespot denken. Gerade heißt der aber „auf alles, was keinen Stecker hat.“ Passt vielleicht auch irgendwie 😉

    @ Ruediger
    Dir war doch bestimmt das Schießen des Fotos schon peinlich, oder? :pipe:

  2. Pornokrise? Hab gehört, diese Porno verlagert sich in dieses sog. Internet. Hat da schon mal jemand was von gelesen? ❓ Wo gibt es das? …….sag endlich!! :hug:

  3. Hey, Rüdiger. Kannst doch jetzt Mega-Schnäppchen machen. 😛

    Vielleicht gibt es grad günstige Lederpflege. Oder endlich mal ne Frau, die keine Widerworte gibt. 😀 😀

  4. @Tonari
    Absolut nicht, ich habe ja von außen geklickt.

    @Blinkfeuer
    Erlaubnis der Eltern bitte.

    @schrecklichschoenesleben
    äh.. neee. Schnäppchen suche ich dann doch woanders. 🙄 Wie kommst Du drauf, dass ich Wiederworte erfahre? 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.