Sprachschmunzeln

Ist sicher nicht mehr ganz neu, dennoch gut:

  • I understand just train-station – Ich versteh nur Bahnhof
  • sorry, my englisch is under all pig – Entschuldige, mein Englisch ist unter aller Sau
  • I think I spider – Ich glaub ich spinne
  • the devil will i do – Den Teufel werd ich tun
  • my lovely mister singing club – Mein lieber Herr Gesangsverein
  • come on…jump over your shadow – Komm schon…spring über Deinen Schatten
  • you walk me animally on the cookie – Du gehts mir tierisch auf den Keks
  • there my hairs stand up to the mountain – Da stehen mir die Haare zu Berge
  • tell me nothing from the horse – Erzähl mir keinen vom Pferd
  • don´t ask after sunshine – Frag nicht nach Sonnenschein
  • it´s not good cherry-eating with you – Es ist nicht gut Kirschen essen mit Dir
  • now it goes around the sausage – Jetzt geht´s um die Wurst
  • there you on the woodway – Da bist Du auf dem Holzweg
  • holla the woodfairy – Holla die Waldfee
  • ….

mehr davon nach einem Klick auf die Spinne oben.

13 Gedanken zu „Sprachschmunzeln

  1. Irgendwann darfste hier anrücken zum Kaffeeflecken vom Monitor putzen! 😀

    Holla the woodfairy! Mein absoluter Favorit. Einige der Zitate kannte ich, die Seite nicht. Die scheint aber gerade auch einem solchen Ansturm deiner Leserschaft ausgesetzt, dass sie sich bei mir totlädt. 😀

    Danke, das Lachen hat gerade gut getan. 🙂

  2. :top: Männe und ich hatten eben viel Spaß. We break together.
    (Allerdings lädt die Seite unter der Spinne auch bei mir nicht.)

  3. Ich bin endlich ungern Spielverderberin, doch ich finde das überhaupt nicht lustig, sorry. Der Grund ist: In genau diesem Satzbau versuchen sich immer wieder Menschen darin, sich in meiner Erstsprache mit mir zu unterhalten. Sehr schade. Denn: I think then always they want to pull me through the hot chocolate. 👿
    Zum Monitorputzen darf Ruediger hier auch gern an anrücken, wenn ich das nächste Mal vor Zorn meinen Kaffee drauf spucke, weil mich wahrhaftig jemand mit diesem Satzbau per Email kontaktiert. 😈
    Ich machte in diesem Zusammenhang eine erstaunliche Entdeckung im Übrigen: Auf solchen Satzbau scheinen vorwiegend Abiturienten und Gymnasiasten zu kommen. Verstehe es wer will.

  4. @Charlotta: Ich glaube, Humor ist ohnehin etwas sehr individuelles und oft auch nationalspezifisches.
    Vielleicht können die, die sich so mit dir unterhalten wollen es einfach nicht besser *Schultern zuck*, im Zweifel wäre es mir persönlich für mein Seelenheil lieber, sowas zu ignorieren, als mich drüber aufzuregen.

  5. @Charlotta
    Du bist keine Spielverderberin. Schade, dass es nicht wirklich spaßig findest. Gibt es solche Seiten vielleicht auch in Deiner Erstsprache, die Du ‚zeigen‘ könntest?

  6. Ich schaue mal ob ich was finde.
    Dass man das wenn man es dauernd bekommt nicht mehr lustig findet kommt mit dem Alter. Mit kurz vor 20 lacht man noch drüber, mit kurz vor 30 nicht. Ignorieren lässt es sich schlecht, denn man muss ja erst mal überlegen was die Leute überhaupt von einem wollen. Also ob es wirklich ein Satzbaufehler ist oder ob sie was ganz anderes von dir möchten. Das ist anstrengend.
    Mein Freund während der Abiturzeit war Ire und arbeitete in einem Irish Pub. Damals konnten wir uns noch über Leute die Please one great Guinness bestellt haben kaputt lachen.

  7. „My loveley mister singing club“…..it´s wonderful :top:

    ich finde jeder der eine fremde Sprache spricht, hat schon meine Hochachtung verdient und kommt dann so etwas dabei herraus ist es super…ich liebe aufgeschlossene Menschen die reden wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, mal sehen was für ein Zeug ich verzapfe in Spanien!
    ….
    Mi canto querido señor!
    …. :donno:

  8. Ich habe mich heute wieder köstlich über „Westerwave, no one can reach me the water“ amüsiert, als ich die folgende Nachricht las:

    „Really forebluffing what the newspapers everything interested. A hole article only about the rainjacket I carried at the G8-climax. And that in the financial times. I ask me: What comes next? An article in the FAZ Feuill… Feutill… Feuteli… you know what I mean… about the cultural importance of my yellow Shooter Fineripp underwashes?“

    😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.