schätz den Geldsack

Beim zählen der Münzen aus meinem Sammelsäckchen [klick] vorgestern Abend und gestern Morgen, kam mir die Idee eines Spielchens.

Schätzt doch bitte in den Kommentaren,
wie viel Geld im Säckchen war.

Wer am 18.Juni 2010 um 12.00 Uhr am dichtesten an der Endsumme in Euro geschätzt hat, dem stifte ich nach Wahl einen Amazon-/oder iTunes Gutschein in Höhe von 10 Euro. Beides würde per E-Mail verschickt werden, die Anonymität des Gewinners bleibt also gewahrt.

Das gefüllte Säckchen war ca. 15cm hoch und hatte einen Durchmesser von ca. 7cm (in etwa wie ein altes Weck-Einmachglas). Es waren nur Euro-Münzen aller Sorten und keine Scheine. Das muss als Hilfe genügen. Ist fies, was?

  • jeder darf mitmachen
  • jeder bitte nur einen Tipp (E-Mail Adresse zählt)
  • mehrere punktgenaue oder differenzgleiche Gewinner müssen zu einem Stechen (es kann nur einen geben)
  • auf Wunsch wird die hier verwendete E-Mail nach Beendigung des Spiels selbstverständlich gelöscht
  • der Beitrag bleibt bis zum 18.06. als Sticky

Damit auch keiner auf die Idee kommt, ich ändere vielleicht die Endsumme um jemand zu bevorzugen, habe ich hier das Ergebnis … => in verschlüsselter Form [*hehe* nice try lao che] hinterlegt. Die Datei mit der verschlüsselten Phrase könnte ihr bei Euch verwahren. Wenn ich am 18.06. das Passwort hier veröffentliche, müsst ihr einfach die gesamte Phrase aus der Datei kopieren und auf dieser WebSeite eintragen, dann noch das richtige Passwort eingeben und ihr seht das Ergebnis. Wer Lust hat kann sich natürlich auch am knacken des Passworts versuchen. Nur zu, versucht es nur.

Und nun habt Spaß und viel Erfolg.

Nachtrag (fyi):
Aus dem Thread halte ich mich weitestgehend raus, außer wenn ich SEO-geilen Dumpfbeuteln den Straflink verpassen muss.

Nachtrag Zwo (schwer seufzend):
Nein, ich habe nicht vor die Mail-Adressen zu verkaufen, zu verwenden oder sonst wieder zu verwerten. Oder warum schreibe ich oben, dass ich die Mail auch gerne wieder lösche, wenn das Spiel vorbei ist? Mensch, nimm doch  den Stock aus dem Arsch. Echt jetzt. *kopfschuettel*

45 Gedanken zu „schätz den Geldsack

  1. 285 Euro 🙂

    [Edit: Den Link zu Deiner kommerziellen WebSite habe ich entfernt.
    Werbung (auch indirekte) für kommerzielle Webauftritte sind in den
    Kommentaren meines Blogs nicht erwünscht. Danke für Dein Verständnis.]

  2. 638,67 €. Dafür hat die kleine Eule™ aber ganz tief in ihre Kristallkugel geguckt! 😆

    Aus dem Sparsäckchen ein Ratespiel zu machen ist ja mal eine klasse Idee von Dir! :top:

  3. @Judy
    die Sau muss aber ordentlich groß gewesen sein.

    @Schildmaid
    merci für das Lob. Ebenso bitte ich huldigst Eule™ meine Komplimente auszurichten. In der Kristallkugel war hoffentlich nichts hochprozentiges. Soll ja Eulen geben, die deswegen zick-zack fliegen und dann bei Harry Potter die LuschenEule für Mr. Weasely geben müssen. Das wollen wir ganz sicher nicht.

  4. Die kleine Eule™ nufft huldvoll zurück. °v°

    Und die Kristallkugel ist clean; die besteht nur aus Kristall und Kugel, nix Hochprozentigem. Dabei mag Eule™ Zickzackmuster. Das erinnert sie an viele Eulenschnäbel. °v°

  5. Hmm, die greifen alle ganz schön hoch… Soviel wird’s nicht sein. Oder doch?

    :donno:

    Ick tippe ma uff 123,45€.

    Und jetzt hAx0r ich dich. 😀

  6. Wie hoch war denn der prozentuale Anteil der Münzen! (Mann wird ja mal fragen dürfen 😀 )

    217,45€

    …und meine E-Mail Adresse wir auch ganz bestimmt nicht verkauft um damit einen neuen Sack zu füllen??? :top:

  7. 117,35 €

    zu dem 2. Nachtrag:
    1. wer spielt bei sowas schon mit (oder schreibt überhaupt irgendwo in Blogs Kommentare) wer seine email Adresse nicht rausgeben möchte?
    2. wer nutzt bei sowas schon seine email Adresse an die nichts an unerwünschten mails eingehen soll?
    3. die Opera Rechtschreibprüfung meckert dauernd ’sowas‘ zusammen geschrieben an. geht das nach neuer deutscher Rechtschreibung nicht mehr?

  8. @noch ein Markus
    zum 2. Nachtrag
    1. Das ist Computerbild und IT-Nachrichten dadurch zu verfolgen, dass man sie abonniert, wegen des vielen Textes aber nur die Bildchen anschaut und die auch nicht richtig versteht. Auf die Idee zu kommen, dass ich die vermeidlich 20-40 Adressen verkaufe (*wtf wohin und warum und an wen und überhaupt – denkt dieser Mensch eigentlich weiter als von Küchenstuhl bis zur Toilette?) kann nur ein Kleingeist mit einem Hirn einer triebigen Zwiebel kommen. Die Mail war so lächerlich, ich habe den Autor gebeten den Stecker vom Rechner zu ziehen und auf weitere Anweisungen zu warten. Diese Menschen sollten Gras zählen und nichts bedienen was mit Strom betreiben wird. +++++ abregt+++++durchatmet++++++ *ohmmmmm*
    2. Aber darf man den nur eine Mail-Adresse haben? Hammer. 😛
    3. Der Zwiebelfisch sagt Opera liegt falsch: http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,314570,00.html Ob der Zwiebelfisch eine zu beachtende Instanz ist vermag ich nicht bewerten, aber die Begründung des getrennt schreibens ist stimmig.

  9. Na, das ist mal ein originelles Vorgehen. Mein Sammelzylinder ist zwar noch nicht voll, aber der Urlaub steht vor der Tür – also muss der auch weg.

    Hm, mal sehen….
    Dein Sammelsäckchen ist halb so groß wie der Zylinder, dafür hast Du 1- und 2-Euro Stücke drin (bei mir sind 50 Cent die Grenze für das Aussortieren aus der Hosentasche). Hm. Ich tippe auf 137,88. Mailadresse steht ja oben, alles andere weiß sicherlich schon Facebook 😀

  10. mein sack hat sich ja verabschiedet. war aber auch schon ein alter… ähhh,…. was soll ich schätzen? wie alt dein sack ist? 😀

  11. @Pssst!
    Ja ok, Du bist blond, ich hätte es deutlicher schreiben müssen. Bitte entschuldige. 😛 😀 Du möchtest den Inhalt (also was im(!) Säckchen drinnen war- drinnen ist immer dort, wo Du die Hand _rein_stecken musst) des Säckchens auf dem Photo schätzen. 😀

    @AndiBerlin
    Ja/Nein also ich bin … ich hätte an beidem Spaß, irgendwie. Aber beides würde extrem negativen und überaus nachhaltigem WAF erzeugen. *sigh*

  12. Uh lustig, da ich bei Tippspielen meist gerade wegen keiner Ahnung ganz gut liege mache ich mit und sage mal … hm .. hm … 299,83€

    Tanya, schätzunfähig

  13. boah………
    was weiss ich…..

    156,98 €
    ….
    tzt……….ich bin so schlecht im schätzen! :donno:
    ich kann besser Geld ausgeben! 😳

  14. Hi,

    ich tippe auf 212,31 € – ist aber echt schwer sowas abzuschätzen. Aber ne tolle Idee so ein Gewinnspiel. Ich werde dich auch mal auf mein aktuelles einladen. E-Mail folgt 🙂

    [Edit: Den Link zu Deiner WebSite habe ich entfernt. Offensichtlich SEO getriebene Kommentare sind hier unerwünscht.]

  15. So… ich auch… ähm… moment… ick hab et gleich… öh… es müßten.. nach Adam Ries(e)… genau… 83,75 € sein. Jawoll.

    Aber… meine Email-Adresse wird auch ganz bestimmt net verkauft…hmm? *gnihihi*

    :top:

  16. als Preis könntest du ja die Hälfte des Gewinns vom Verkauf der 27 email Adressen raus geben.
    das sind doch bestimmt so 4-5 tausend Euronen, oder?
    😀

  17. Also bei ~3€/mm Schütthöhe und Berücksichtigung der Tatsache, dass im Sack sich nichts verkantet aber die 1Cent Dinger Volumen überpropoportional ihres Wertes einnehmen + Berücksichtigung des Koeffizientien des Altersdurchschnitts am Ort des Sammelns (Ältere lassen das ja öfter fallen, trunkene Studis auch 😀 , dadurch steigt der Wert durch Abrieb bei abnehmenden Volumina/ Münze)=
    331,44€

  18. Lieber Rüdiger,
    auf was die Leute alles kommen (Mail Addi Verkauf), wenn man nur mal ein kreatives Gewinnspiel postet.
    Wären sie doch sonst ein wenig achtsamer, mit den Daten die sie rausgeben. — Na ja, sicherlich war das auch nicht so Ernst gemeint, mit dem Verkaufen der Adressen :love:

    Mein Tipp: 356,80 €
    Ich sag es gleich, im Falle eines Gewinnes, ich bevorzuge den Amazon Gutschein 😀

    Erdbeergruß

  19. Nach der Verwendung von allen bekannten und unbekannten mathematischen sowie statistischen Analyseinstrumenten komme ich auf das Ergebnis von € 212,66. ganz sicher …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.