heute vor 12 Monaten

bin ich etwas früher aus dem Büro entfleucht, weil morgens mein Mac-Dealer anrief und mir mitteilte, „es wäre da“. So konnte ich es den ganzen Tag kaum abwarten, um endlich die Hände ans funkelnagelneue MacBook (early 2009) zu legen.

Viel Zeugs habe ich im vergangenen Jahr über Mac gelernt, neues und altes, auch aus der vertrauten Linuxwelt wieder gefunden. Rückblickend war es der richtige Weg sich kopfüber ins unbekannte System zu wagen, nur noch mit dem Neuen zu tun und ohne auszuweichen, sich einfach vollends auf etwas ganz neues einzulassen.Vieles war anders, gänzlich ungewohnt und schlimm fremd, bis man sich selbst dahingehend disziplinierte und von alten Zöpfen lies. Ist der Weg erst einmal geschafft beginnt der richtige Spaß und das neue Lernen.

Auch hier ist nicht alles nur glänzend und nur schön, denn das OS X hat so seine liederlichen Baustellen, Macken und ganz besondere Ecken. Diese ertrage ich jedoch leichter und weil ich mich letztendlich in dieser Umgebung sehr gut aufgehoben fühle, auch sehr viel wohlwollender. Also ist es doch auch eine Frage der Akzeptanz. Wir haben 358 Ladezyklen hinter uns, der Akku hält weiterhin zwischen 4-6 Stunden, je nach Beanspruchung/Art der Nutzung, die Standardfestplatte (120GB) wurde gegen eine 500GB ausgetauscht, hin und wieder wünscht man sich mehr RAM, beim umkodieren von Filmen macht es mir manchmal Angst, wenn ich die CPU bei 75°C sehe, oder die Werte einer Heatsink sich dem annähern, aber sonst geht es uns gut. Wir hatten noch keine Kernel-Panic, nur der Grafiktreiber schmierte mir nun schon 3 Mal beim aufwachen ab. Nebenbei, es kommt demnächst ein neuer nVidia-Grafiktreiber, der auch das Problem beseitigen, zudem auch mehr Power aus der GPU holen wird. Gerade wegen Steam wird das spannend. Zumindest munkelt man das so. Ohne mein MacBook, dieses feine Stück Technik in Alu gefasst – leise und zuverlässig – vor mir stehen zu sehen …. ich will es mir nicht mehr vorstellen. Bin ich halt ein Mac-Fan. 😛

4 Gedanken zu „heute vor 12 Monaten

  1. Ich kann das nur zugut nachvollziehen. Seit nunmehr 2 Jahren beglückt mich mein MBP 15,4 und hat mich nie ernsthaft im Stich gelassen. Der Akku hat ebenfalls noch recht gut Leistung wenn ich auch nicht so wie bei dir 😉 (Anfang: 4 Stunden, jetzt ca. 3St. je nach Auslastung)

    DimDum habe ich nun auch soweit 😉 er hat sich nen Mac mini gekauft 🙂

  2. Braatze ist schon schon angefixt…..er wird sich sicher noch in diesem Jahr nen IMac zulegen 😉
    27er… 😈 :top:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.