101 Tatsachen über mich – Stöckchen

Jule von lifeisjustthis schleudert einen echten Stock und möchte 101 Tatsachen über mich erfahren. Das wird schwer und gleichzeitig interessant, denn ich möchte nicht alles von mir und meiner Umgebung in der Öffentlichkeit wissen.

ruediger

  1. hat noch weiße Tennissocken in der Schublade.
  2. mag die aber (noch) nicht wegwerfen, weil ist noch nichts dran.
  3. hat ebenso viele Schuhe wie die beste Tochter von allen.
  4. hängt manchmal zu oft bestimmten Erinnerungen nach.
  5. wird ob der aus heutiger Sicht falschen Entscheidungen auch mal etwas wehmütig dabei.
  6. würde aber sicher genau wieder so entscheiden, wie zuvor.
  7. hat in seinem privaten Leben erst fünf Mal so richtig austeilen wollen.
  8. musste es auch drei Mal wirklich tun.
  9. hat ein Mal verloren und zwei Mal gewonnen.
  10. hat das Problem, dass wenn es einmal soweit kommt, er keine Ruhe mehr hat.
  11. war in der Elektro-Ausbildung dafür bekannt, sich mit unglaublicher Geduld den größten Problemen widmen zu können.
  12. war auch dafür bekannt, die größten Probleme auch gerne mal aus dem Fenster werfen zu können.
  13. hat keine Prüfungsangst.
  14. musste vor der Führerscheinprüfung dennoch kurzfristig in eine Tüte atmen.
  15. findet die englische Version von Friends einfach nur klasse.
  16. gönnte anderen alles, solange es nicht auf seiner Kosten geht.
  17. hat in jungen Jahren einem Menschen einmal viel Geld anvertraut.
  18. hat seit dem nie mehr als 50 Euro außerhalb der Familie aus der Hand gegeben.
  19. schläft immer auf der linken Seite liegend ein.
  20. wacht auf der rechten Seite liegend auf.
  21. kann keine Kleidungsstücke aus T-Shirtstoff bügeln.
  22. findet Schmetterlinge zu schön um wahr zu sein.
  23. will unbedingt mal wieder ganz oben auf einen Berg, aber nur wenn er nicht laufen muss.
  24. ärgert sich über seine (leicht zunehmende) Alltagsvergesslichkeit.
  25. kann auch dann in einem Baggersee schwimmen, wenn er zuvor Fische darin gesehen hat.
  26. isst gerne Eis, vorzugsweise 2 Bällchen, eines in Schokolade und eines in Banane.
  27. hat 3 Mal soviel Musikalben im mp3-Format, als zum anfassen.
  28. hatte als Kind tierische Angst vor dunklen Kellern, vor allem vor springenden Ratten.
  29. fühlt sich auch heute noch in dunklen Kellern irgendwie arg unwohl.
  30. hat noch nie etwas geklaut.
  31. wird in seinem Leben noch italienisch lernen.
  32. wurde erst einmal unter Vollnarkose operiert.
  33. mag zum Frühstück gerne frische Brötchen.
  34. ist mehr Pragmatiker, als Theoretiker.
  35. sorgt dafür, dass seine Schuhe sauber, geputzt und ohne Dreck im Schrank stehen.
  36. liest gerne Handbücher seiner Gerätschaften, obwohl es immer wieder passiert, dass er erfolgreich intuitiv damit umzugehen weiß.
  37. findet viele der Comics langweilig, die andere Menschen zum brüllen komisch finden.
  38. mag die oxford-englische Sprache gerne hören und versucht sich auch immer wieder daran.
  39. legt sich die eigene Messlatte immer wieder gerne zu hoch.
  40. zieht manchmal auch dann noch weiter durch, obwohl schon abzusehen ist, dass das Ergebnis nicht das Erstrebte wird.
  41. nutzt dann gerne Aufzüge, wenn er höher als in die 3. Etage muss. Sonst bevorzugt er Treppen.
  42. kann sich immer noch nicht so richtig dran gewöhnen die Klimaanlage im Schlittchen zu nutzen und fährt daher mit offenem Fenster.
  43. mag keine Datschn auf der Brille und muss sofort wischen.
  44. kann ganz schlecht um Hilfe fragen, weil er alles selbst können will.
  45. ist empfänglich für Momente die ans Herz gehen.
  46. muss nicht immer etwas machen und kann auch einfach nur mal so sitzen und Löcher in die Luft starren.
  47. braucht auf dem Schreibtisch eine fast schon pedantische Ordnung.
  48. ist sehr sehr schwer vom Gegenteil zu überzeugen, wenn er sich einmal eine eigene Meinung gebildet hat.
  49. konsumiert ohne sich mit den Hintergründen der Musik oder des Künstlers zu beschäftigen.
  50. hat (außer bloggen) kein wirkliches Hobby mehr, dem er mit Leidenschaft frönt.
  51. trinkt kalte Pepsi viel lieber als Coca Cola.
  52. hat noch nie einen Schlüssel verloren.
  53. hat auch noch nie seinen Geldbeutel verloren.
  54. hat aber schon mal 100 Mark verloren, die lose in seiner Hosentasche waren und weiß heute noch nicht, wie das passieren konnte.
  55. geht sehr gerne mit seinen Mädels shoppen, wenn die wissen was sie wollen.
  56. hatte 2 Unfälle mit seinen Autos.
  57. hat (fast) immer kurz vor möglichen einem Filmriss mit dem Saufen aufgehört, nur 3 Mal nicht. Er wüsste heute noch gerne, was da passiert ist.
  58. hat einen Werkzeugkoffer, der er sich schon zur Lehrzeit angeschafft und ausgebaut hat.
  59. kann kein motorisiertes Zweirad fahren.
  60. wird in seinem Leben einmal eine Oper (vorzugsweise La Traviata oder Madam Butterfly) in der Mailänder Scala besuchen.
  61. wird immer wieder mal von plötzlich auftretenden Pessimismus heimgesucht, obwohl er sich selbst als realistischen Optimisten sieht.
  62. lernt kochen von der Gattin.
  63. findet Rollenspiele überflüssig. Erwachsene Menschen in ein Kindergartenverhalten zu zwängen ist peinlich.
  64. weiß nahezu immer, wie viel Papiergeld er dabei hat.
  65. verschenkt keine Blumen.
  66. sammelt authentische Stadtpläne aus anderen Ländern.
  67. reagiert allergisch auf Bienenstiche (nicht Kuchen).
  68. ist bis vor einem Jahr noch nie mit einem Verkehrsflugzeug geflogen, nur Hubschrauber in der Kasernenzeit.
  69. mag keine Rap-Musik.
  70. wollte schon immer mal einen Bagger bedienen. Als er es denn einmal dürfte, fand er es langweilig und öde.
  71. würde gerne Rollerblades fahren, traut sich aber wegen seiner kaputten Bandscheiben nicht.
  72. war noch nie in einem Nachtclub und hat auch noch nie einen Stripp gesehen.
  73. vermisst diesbezüglich auch nichts.
  74. kann stellenweise gut alleine mit sich sein.
  75. findet Buddhisten irgendwie spannend.
  76. fühlt sich unwohl bei Hunden, die höher sind als sein Knie.
  77. kann Schmerzen gut aushalten.
  78. würde ja schon mal gerne wissen wie es ist vor Publikum auf einer Bühne zu stehen.
  79. weiß aber auch, dass es unmittelbar davor und/oder danach seinen Magen spontan und vollumfänglich umdrehen würde.
  80. hat einen minimal ausgeprägten Tick für mechanische Uhren und schätzt demnach eine gewisse Auswahl (aktuell _noch_ 8).
  81. hat seit Anfang der 90-iger keine Cordhosen mehr getragen.
  82. versucht immer pünktlich zu sein.
  83. gerät selten in Hektik, dann aber leider richtig.
  84. war 1978 in der Leichtaltethik (10 Kampf – Beginner) nicht wirklich untalentiert.
  85. mag lieber gar nichts hörten, als abgedroschene Phrasen.
  86. ich bisweilen zu geradeaus.
  87. bekommt alle ihm anvertraute Pflanzen irgendwie kaputt.
  88. kann auch mal einen Putzrappel bekommen.
  89. kann es i.d.R. nicht warm genug sein.
  90. hat kein Problem mit Babybetreuung.
  91. hat nur 3 unterschiedliche Duftwässerchen im Badezimmerschrank und braucht diese auch komplett auf, bevor er neue anschafft.
  92. braucht immer (s)eine Mitte.
  93. kann mit Selbstzweifeln gut umgehen und läuft sie dann quasi weg.
  94. geht nicht wirklich gerne in Lokale essen.
  95. hatte in der Schule nur 3 Jahre französisch als Unterrichtsfach.
  96. findet Deja Vus beängstigend toll.
  97. ist mal als Beifahrer einer Straßenrallye mit aufgemotzten Alltagswagen mitgefahren.
  98. sucht häufig nach bösen Absichten und ist erst dann zufrieden, wenn er glaubt welche gefunden zu haben.
  99. braucht viel Zeit, bis er Vertrauen schenkt und tut es nur einmal.
  100. hat kein Abonnement für Zeitungen oder Magazine.
  101. ist froh diese Liste fertig gestellt zu haben und findet sie gar nicht mal so missraten wie anfangs befürchtet.

@Jule
ok so?

@All
Der Stock hier ist echte Arbeit, insofern ist es umso erfreulicher wenn sich jemand dran versucht. Letztlich habe ich mich auch gewagt.

29 Gedanken zu „101 Tatsachen über mich – Stöckchen

  1. Au weia, alleine die Nummerierung macht ja schon müde … :critic:
    Nr. 76+77 sind rar bei Männern!
    Ich würde es als Stöckchen im Format 11 (also 11 Tatsachen üba mich) sehr gern bearbeiten – die Null stört ja nur zwischen den beiden Einsen … 8)

  2. 25 geht gar nicht, echt! 😯 Und vor Edda (76) brauchst Du nun wirklich keine Angst zu haben, doch 48 wird Dich daran hindern (und am iPhone), befürchte ich.

    Schön, danke! 🙂

  3. 31 gefällt mir, 50 glaube ich nicht – bloggen 😛 ! 98 hingegen ist nicht so gut… 🙄 ‚merkste selbst, ’ne?‘

  4. @Andrea
    merci. 🙂 // Warum ausgerechnet Blumen verschenken? Das machen allenfalls Kinder zu Muttertag, aber keine Erwachsene. Mir fällt auch so immer etwas ein, wenn ich etwas verschenken möchte.

    @Charis(ma)
    na, langweilen wollte ich aber nicht. 🙄 😉 // Spätestens der Bandscheibenvorfall hat die restlichen Empfindlichkeiten entfernt. Es half kein Jammern und die Schmerzmittel waren nach Verabreichung so heftig, dass ich für Stunden völlig neben mir war. In der Zeit haben so einige unschuldige Wände und Sachen dafür büßen müssen. 😀

    An dem Knüppel habe ich auch länger herum gekaut und bei weitem ist alles was zuerst stand, letztlich auch übrig geblieben. Versuche es mal, und wenn es 11, dann sind es halt 11. _wink:

    @Meg
    #25 sischer dat. 😀 // #76 noch nicht, die wächst ja noch, oder? // #48 japp, es ist immer schwer mich vom Gegenteil zu überzeugen, gerade und besonders wenn ich mir „abgezockt“ vorkomme. // Bitte gerne. 😆

    @rebhuhn
    #31 warum, du auch? // #50 touché . 😉 // #98 problematisch manchmal. Wenn mein Bauch/Gefühl mir einmal Misstrauen signalisiert…. 🙄 :donno:

  5. Ich glaube ich versuche mich bei Gelegenheit auch mal an dem Stöckchen. Erinnere mich mal daran, wenn es zu lange dauert!
    Und 48 kann ich durchaus verstehen, aber sowas von!

  6. @rebhuhn
    ah, i see. 🙂

    @AndiBerlin
    Das wird schon, nur nicht alles auf einmal versuchen. 😉

    #48 kann aber auch lästig sein, weil es häufig mit #98 einher kommt.

  7. so, lieber rüdiger, jetzt sagt dann auch mal die jule was 😳 (schuldigung, das internet ist hier einfach nicht zuverlässig…)
    ich finde es schön, dass du dich wirklich daran gewagt hast und ich bin froh, dass du dich nicht so unwohl damit fühlst, wie du befürchtet hast. natürlich wollte ich dich dazu nicht schubsen, aber ich freu mich wirklich, dass du so so so so so so so (weiter bis 101 zähl) viel über dich gefunden hast, dass du doch mit uns teilst! danke für so viel offenheit :hug:
    im übrigen stimme ich zu und staune über so viele punkte, dass es hier glaube ich echt zu viel werden würde.. (22, 23, 24, 41, 43, 44…) ich will den rahmen nicht weiter sprengen, aber du triffst bei vielen punkten 🙄
    du hast das wirklich toll gemacht, rüdiger! :top:
    danke dafür

  8. Ich kann die 87 gut nachvollziehen. ich kann sogar Kakteen hinrichten 😛

    Mal sehen, ich hab momentan kaum Zeit, aber ich merke mir das mal vor 😉

  9. @jule
    merci. 😳 // selbstredend darfst Du verlinken, merci erneut. 😆

    @Judy
    Kakteen? So _gut_ bin ich nicht, die fallen mir vorher runter. 😛
    Ich wette deine 101 lesen sich sehr spannend. :top:

    @irodeschi
    :joydance: 😆

  10. Schöne und interessante Details. Wenn mich die Masse nicht so schrecken würde, hätte ich mir’s bei Jule schon mitgenommen. Ich hatte auch über eine abgespecktere Version nachgedacht, vermute aber, dass es gerade das Nachsinnen über so viele Punkte ist, die es so interessant macht am Ende.

    Das einzige wirklich Schockierende ist übrigens die Nummer 1. 😉

    Bei der 31 geht es mir wie dem rebhuhn, dass ich die Formulierung mag. 🙂 (Übrigens kommen jetzt um den Dreh rum die neuen vhs-Programme raus.)

    OT: Schöner Header! :top:

  11. @Katja
    merci. Jeden Tag ein paar, es ging leichter und besser als gedacht. :pipe:
    #01 ist schockierend? 😆
    #31 erst die Gitarre, dann die Sprache. Zu viele Baustellen aufzumachen und offen zu halten sind nicht meins.

    @Silencer
    merci. 😳

  12. @Charis(ma)
    ah, gleich mal rüber schauen. 🙂

    OT: Wenn Du zukünftig Deine E-Mail hier nur in Kleinbuchstaben schreibst, wird Dein Gravatar auch angezeigt.

  13. Pingback: ilka ⎮ meissner
  14. Mönsch, ruediger, das ist ja um einiges mehr, als ich jemals zusammenbekommen würde…

    Wirklich betroffen hat mich die Sache mit den Rollerblades gemacht 😉 – weil ich eben aus selbigen Grund damit aufgehört habe :knirsch: aber dennoch fest der Überzeugung bin, dass das nicht für immer ist!

  15. @Rabenhaus
    bitte gerne, Du würdest bestimmt auch so viel zusammen bekommen, da bin ich sicher. Deswegen tüdel ich Dir aber bestimmt den Küppel vor Haus. 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.