Wenn der Zahnarzt mit der Stirn runzelt

Er flachst oberflächlich mit mir herum, während der Haken und der Spiegel im Mund weiter umher wandert. Plötzlich seine Stirn in Falten, der Haken verharrt, der Spiegel weitet die Wange etwas. Er stochert und findet auch sofort die Stelle, die er sucht. Jahausa, das macht wach. „Sorry. Ich brauch eine Aufnahme davon. Das da hinten gefällt mir nicht,“ sagt er zur Helferin. 10 Minuten später runzeln wir beide die Stirn, denn wir müssen uns für einen Extraktion verabreden. Altes Material, den Zahn haben wir schon länger auf dem Plan, wird jetzt definitiv nicht lange mehr halten, zu gefährlich, besser jetzt kontrolliert als warten bis echte Not herrscht. Sagt er, ich kann nur nicken und mich ärgern. Der Klumpen im Magen bleibt dennoch in Grenzen. Also dann Ende des Sommers, jetzt noch Schonzeit? Ja, aber nicht länger. Wir verlassen den Behandlungsraum als das Nokia eine SMS anklimpert (damn sry, vergessen es stumm zu schalten). Die Paketstation wäre nun gefüllt, wenigstens noch etwas erfreuliches heute:

30 Gedanken zu „Wenn der Zahnarzt mit der Stirn runzelt

  1. *g die überschrift hat sofort eine ganze reihe von gefühlen/empfindungen bei mir getriggert… das hast du toll auf den punkt gebracht. 🙄

  2. *MemoSelbsttritt an mich: Termin machen*

    Beide sehr schön, rechts mag ich noch ’nen Tacken lieber! (Und so lange hat’s ja jetzt gar nicht gedauert. Doof, dass man häufig so worstcase-Termine genannt bekommt.)

  3. Achje, mein Beileid. Zahnextraktionen sind urgh.
    Wurde die Bestellung nach dem Motto aufgegeben: Ich kann mich nicht entscheiden, als nehme ich beide? 🙂

  4. @rebhuhn
    hmmmm :critic: sry.(?)

    @Katja
    Ja die rechte hat es mir auch angetan, seit langem mal wieder eine weiße und ein braunes Band. Sie sitzt toll und sieht bombastisch aus. :love:

    /virtueller tritt/ Los mach einen Termin. JETZT /virtueller tritt/

    @Silencer
    merci. Mir graust es jetzt schon. 🙄 // Zwei zum Preis von einer. Ich bin schwach, aber ich brauchte das zu dem Zeitpunkt, unbedingt. So schwach 😳

  5. ætt ruediger
    nö, kein problem – ich mag es, wenn geschriebene worte direkt in meinem kern=den empfindungen ankommen… und zahnarzt mag ich eigentlich auch. ich finde es dort immer so interessant!! [ich sach‘ nur: weisheitszahn-op und das rebhuhn sitzt da mit ’nem handspiegel 8) . 🙄 ]

  6. Aye. Morgen Früh, 10:30 Uhr. Bitte Daumen drücken!
    Bis ich vor 1,5 Jahren zum ersten Mal bei jener Zahnärztin war, waren Zahnarztbesuche eines meiner schlimmsten Panikdinge und das von frühester Kindheit an.
    Flau wird mir trotzdem immer noch und schlafen werde ich heute Nacht garantiert nicht. 🙁

    @rebhuhn: Das klingt ja schon ein wenig *hust* pervers. 😯

  7. @rebhuhn
    na da … Du kannst zusehen? 😯 Du Wahnsinnige :pipe:

    @Katja
    Japp, 10.30 Uhr opfere ich auf rituelle Weise ein Plüschtier, auch um die Götter des Schmerzes zu besänftigen. Alles wird gut. Immer. :top:

  8. *Schnappatmung* Plüschtier opfern? 😯 Wage es nicht! :rage:
    Daumenschrauben bei dir angelegt reichen vollkommen. 🙂

  9. @Katja
    Die Götter sind diesbezüglich nicht sonderlich tolerant. Wenn schon, denn schon. Keine Sorge, ich habe Erfahrung damit, es wird nichts merken.

  10. Ach so! Du meinst dieses Opfern wie in Bekuscheln! Sag das doch gleich. 🙂

    Der Smilie ist ja wirklich :hachz:

  11. Ich habe eigentlich vor keinem Arzt Angst – aber vorm Zahnarzt schon 😳 Zum Glück hab ich supergute Zähne, das einzige was bisher je bei mir gemacht werden mußte waren die vier Weisheitszähne ziehen. Aber das hatte es in sich, ich will nicht mehr dran denken müssen 😥

    Mir gefällt die rechte Uhr auch etwas besser. Wobei. Hm. Schwer. Bei Uhren kann ich mich auch schlecht beherrschen. Ähnlich wie bei Taschen und Schuhen. :knirsch:

  12. @Katja
    nur so. 😉

    @Judy
    Du bist tatsächlich eine glückliche Person. *sigh*

    Die rechte musste sein, weil ich einfach zu viele schwarze habe. 😳

  13. Beide sehr schön. Die rechte finde ich allerdings etwas dezenter und deshalb noch schönerer! ;o)

    Öhm … zu dem anderen Thema sage ich mal fast nix. Ich muss nämlich auch. Einmal ganz links und einmal ganz rechts. Ich stehe ja auf Suppe aber NUR NOCH? *grmpf

  14. @skryptoria
    In die Rechte bin ich auch gerade recht vernarrt, obwohl sie weiß ist und kein schwarzes Band hat, vielleicht aber auch gerade deswegen. 🙄 // Wenn es nur nicht so teuflisch schmerzen würde…..

    @blaueSuppe
    merci. ….. lasterhaft, ich weiß. Der Geist und das Fleisch… *sigh* 🙄

  15. @Katja
    Gut. So wie das Puschelvieh gezappelt hat ist das auch das mindeste, mit Kopf oben und so. Und nun kann ich es wieder freilassen. *fein-fein*

  16. Also beim Uhrengeschmack kommen wir nur bedingt zusammen, Chronograph schön und gut, aber die Modelle sind für meinen Geschmack zu „old fashioned“ 😀

  17. Ich bin nicht so der Freund von Lederarmbändern an Uhren! Ist für mein persönliches Empfinden „altbacken“. Passt aber zu einem „seriösen“ Menschen wie dir! 😈

  18. Deswegen ja auch nur bedingte Übereinstimmung. Also die rechte, mit einem schicken Metallarmband, würde ich definitiv tragen. :top: Die linke wirkt ein wenig „wuchtig“ ist nichts für meine dünnen Ärmchen! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.