Vögel

Seit ein paar Tagen hören wir sporadisch ein seltsames und uns fremdes Vogelkrächzen vor unserem Schlafzimmerfenster. Leider hockte der Geselle bis dato immer außerhalb unseres Blickwinkels, bis er sich gestern endlich richtig zeigte. Wir haben heuer einen wunderschönen Eichelhäher in der Nähe wohnen.

Und weil wir gerade bei Vögeln sind, vor ein paar Jahren hatten wir kleine Greifvögel mit drei Jungvögeln in der großen Tanne hinten im Garten wohnen. Die hatten irgendwann in den gerade flügge gewordenen Zeiten von einem Elterntier eine unvorsichtige Taube zum essen bekommen. Wir konnten das folgende Spektakel verfolgen, weil das Picknick ausgerechnet auf dem flachen Dachstück vor unserem Badezimmerfenster stattfand. Die Tanne ist mittlerweile weg, doch gerade abends fliegt hier ums Haus immer wieder ein Turmfalke umher. Mir gefällt der Gedanke, dass es einer von den dreien geschafft haben könnten. Es ist ein prächtiges Tier, das sich auch immer wieder mal auf dem Schneegitter vorm Badezimmerfenster nieder lässt und den Ausblick den Berg hinunter zu ‚genießen‘. Und äußerst wachsam ist er auch, weil kaum das ich mich mit der Kamera vorsichtig anpirsche und des besseren Bildes wegen das Fenster (für meine Ohren) lautlos öffne, ist er schon wieder weg. Aber ich bleibe dran.

10 Gedanken zu „Vögel

  1. Eichelhäher sind wunderschöne und überraschend große Piepmatzen 😉

    wir haben hier auch immer wieder ein Paar, allerdings wenn die sich anfangen zu kloppen, dann wird es richtig laut … 😀

  2. Wussten Sie, dass ein Eichelhäher, wenn er sich unbeobachtet fühlt, nicht nur Eicheln sondern auch Kastanien und Bucheckern hährt? 😉 😀

  3. Boah ich hab echt 3 mal lesen müssen… „Da wir gerade beim Vögeln sind“… und ich fragte mich schon wie du dabei noch nen Blogeintrag schreiben kannst 😀 :donno:

    Hm ich hab noch nie geschaut was für Vögel bei mir den Krach machen, aber ist bestimmt kein so toller dabei. 🙂

    Wegen dem Falken. Kannst du deine Kamera vom PC auslösen oder sowas? Oder Time Lapse? Dann bau sie doch auf und lass sie auf gut Glück mal losknipsen. ODER das Fenster mal richtig, richtig gut putzen, und dann zumindest mal durchs Fenster machen. Wenn es innen dunkel ist, sollte es auch keine Relektionen geben.

  4. Hast Du’s gut!
    Eichelhäher hatten wir vorletztes Jahr auch, das sind echter „Tschäcker“ – durch ihren Warnruf haben sie auch den Namen ‚Waldpolizei‘ oder ‚Herold des Waldes‘. Ich habe eine Feder gefunden, wunderschön die blaue Farbe mit der Musterung … 🙂
    Zu gerne würde ich Falken mal länger beobachten. In der Taunus-Falknerei kann man sie zwar sitzen sehen, aber in freiem Flug mit dem Fernglas beobachten oder gar filmen – das find ich toll!
    Vielleicht gelingt Dir ja ein Video von ihm! Unbedingt dann hier zeigen … :hachz:

  5. als ich meinen ersten eichelhäher durch unsere tannen sah, dachte ich wegen des vielen blaus, es wäre ein entflogener papagei ;).

  6. @schattenzwerg
    Jupp das sind sie. :top:

    @Raven
    Oh, ich danke herzlichst für die Aufklärung, dieses war mir bisher tatsächlich nicht bekannt. 😯

    @DeserTStorM
    Multitasking is not a crime. 😀 // Das lernst Du sicher auch noch, auch das richtige lesen wird sich dann einstellen, ganz sicher – bist ja noch jung. 😀

    Leider geht das mit der Cam nicht, weil der Vogel sich schon nicht gerade direkt vor dem Fenster positioniert und nur sehr unregelmäßig auftaucht.

    @charisma
    Der Laut ist schon recht penetrant, insofern kann ich das mit der Waldpolizei nachvollziehen. Ich bleibe auf jeden Fall dran mit dem kleinen Greifer. :pipe:

    @rebhuhn
    ich musste auch erst googlen. :oOps:

  7. @Axy
    Im Baum, auf dem Balkon, der Terrasse? Die Verwandtschaft an der Nordsee hat hinterm Haus eine Moor mit Birkenwäldchen, im Sommer und wenn es tüchtig warm war kommen die Fledermäuse aus dem Wald bis an Haus und gehe dort auf die Jagd. Das ist ein irres Schauspiel, gerade in der Dämmerung, zu beobachten wir flink und ‚eckig‘ die fliegen und die Richtung ändern. Angeblich sollen die Fledermäuse ja zupacken und nicht mehr loslassen, wenn man einen Ball in ein helles Tuch wickelt und vor ihnen hoch wirft. Hab es aber nicht versucht, weil was mache ich es funktioniert und das Mäuschen fällt vom Himmel?

  8. Ob du es glaubst, oder nicht… im Treppenhaus!
    Wir haben hier ein offenes Treppenhaus und im obersten Stock so ne Holzdecke. Zwischen Holzdecke und Wand sind ein paar cm Platz und die nutzen die Feldermäuse aus und quartieren sich da ein. Wenns dunkel wird kommen sie rausgeschossen und fliegen ins Freie. :love:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.