kleines Gutenacht-Stöckchen

Charlotta möchte gerne wissen:

Was ist im Rückblick deine Lieblings-Gutenachtgeschichte als Kind?
Das weiß ich leider nicht mehr.

Was war es früher tatsächlich?
äh, weiß ich leider nicht mehr.

Hast du diese Geschichte auch schon mal einem Kind erzählt oder vorgelesen?
Ging ja nicht.

Welche Geschichte erzählst du einem Kind zum Einschlafen am Liebsten?
Die beste Tochter von allen hat sehr gerne vorgelesen bekommen, anfangs von Petterson und Findus, dann die kleine Hexe, das Sams und noch einige mehr. Die Bücher sind alle gut verstaut auf dem Dachboden, für die Enkel oder so. 🙂

Hattest du als Kind Einschlafrituale?
Ich glaube ja, 30 Minuten lesen, egal was Comics oder Buch.

Gab es Schlaflieder bei euch?
Nein.

Was gab es für Betthupferl?
Nach dem Zähne putzen gab es nichts mehr außer Getränke ohne Zucker.

Gibst du die heute auch Kindern?
Nein, als sie klein war, haben wir es ebenso gehandhabt.

Bediene sich bitte wer mag. 🙂

6 Gedanken zu „kleines Gutenacht-Stöckchen

  1. Dein header is der Hammer – ‚National Geographic‘ ?
    Das könnte doch auch von Dir sein ( Wiesbadener Fußgängerzone) … 😆
    Evtl. bearbeite ich dies Stöckchen später … 😉

  2. @charisma
    Die Bilder waren auf deren Website zur kostenlosen Nutzung freigegeben, ein Photowettbewerb oder etwas ähnliches. Ist aber schon eine Weile her.

    Ganz ehrlich in der Stadt trage ich keine Pumps mehr, nur flache Schuhe. 😛

  3. Danke für’s Aufnehmen. Ich hatte das erfunden für den Fall, dass mir im Nachtdienst die Ideen ausgehen (Ins Bett bringen ist immer so eine Sache) 😉 Und das mit den Getränken ist gut. Dann kann ich nämlich ehrlich zu den Kindern sagen „Woanders macht man das auch so.“

  4. @Charlotta
    de rien. 🙂

    Bei den Schlafliedern muss ich korrigieren, der kleinen besten Tochter von allen haben wir das ABC-Liedchen leise vorgehaucht, also die Buchstaben in einen Singrhytmus eingebettet. Ganz nebenbei hat sie dabei noch das Alphabet gehört/gelernt. Das kann sie heute noch. 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.