Gespraechsfetzen

beim Warten vor dem 2nd-Hand:

* … wie Argentienien Argentinien und warum schon nächste Woche …
* … und deswegen bin ich am nächsten Tag hin …
* … ich weiß es aber besser, denn …
* … ene mene muh ….
* … wegen jedem Scheiss lässt der mich …
* … schade wäre ja, wenn sie sich wieder die Haare färbt …

11 Gedanken zu „Gespraechsfetzen

  1. Ich gebe zu mit dessen Geografie kenne ich mich nicht aus, doch da liegt doch alles sehr nahe bei einander, oder? Ich habe letztens einen relativ neuen Communicator zu Gesicht bekommen. Meiner hat ja schon eine kleine Tastatur, das ist jedoch Mikro. Und warum zum Geier muss man mit einem Communicator(!)-Handy fotografieren können?, habe ich mich gefragt. Mir wurde gesagt, die neueren können nicht einmal mehr faxen.

  2. @Charlotta
    Das tippen auf dem Keyboard ist manchmal etwas anstrengend, irgendwie ist mir das i dorthin gerutscht und ich habe es nicht gesehen, weil ohne Brille und unterwegs. Das nennt sich Feature-ritis und besagt dass an eigentlich fertige Tool aller möglicher Schwachsinn dran gebaut werden muss, damit das Marketing etwas zu verlautbaren hat. Ist faxen so wichtig? Die heutigen Handies können doch alle E-Mail. Taugt das nicht für Deine Bedürfnisse?

    @Katja
    🙂 ich auch. Fürs Protokoll, ist habe nicht gelauscht sondern nur zugehört während die Menschen an mir vorbei gelaufen sind. Ich weiß ja nicht wie laut ich rede, wenn ich mit jemanden entlang laufe, doch so laut das man meiner Unterhaltung folgen kann hoffentlich nicht.

  3. Ging es bei dir beim zweiten auch um den (gescheiterten) Versuch, Unterwäsche im Kuhfleckendesign umzutauschen, weil ihr Mann sie so dafür ausgelacht hat? 😆

    Ich bin heute in der Stadt (dieses mal der großen mit echt vielen Menschen) dauernd zusammengezuckt, wenn mich jemand direkt angeguckt und laut mit mir geredet hat. Das bin ich von der kleinen hier nicht gewöhnt, dass die Leute permanent beim Einkaufen das Handy am Ohr haben und da normallaut reinsprechen. Das finde ich noch peinlicher als sich mit jemandem zu unterhalten, folglich vermute ich, die fanden das nicht mal komisch sich in der Lautstärke zu unterhalten während sie an dir vorbei gelaufen sind.

    Übrigens hat Mark Gillespie heute in Wiesbaden irgendwo Straßenmusik gemacht. Hast nicht zufällig gehört beim Shopping oder? Ich hab’s dooferweise vorhin erst gesehen, sonst hätte ich dir vorher Bescheid gesagt.

  4. @Katja
    beim 2. ging es scheinbar um den Umtausch einer Klamotte, ich habe mir die Mädels nicht genauer angesehen, sondern lieber mich mit einem kleinen Kind beschäftigt, das einen Hund so lange geherzt hat, bis der auf einen gewissen Abstand geachtet hat. Das natürlich hat das kleine Kind angestachelt und so haben die eine kleines suchen und fangen gespielt.

    Diese Handy-Manie hat sicherlich dafür Sorge getragen, dass gerde persönliche Gespräche mit einer deutlich reduzierten Scheu und/oder kaum noch vorhandenen Peinlichkeitsempfinden nun auch in der breiten Öffentlichkeit geführt werden. Ich kann mich daran nicht gewöhnen, sobald es persönlicher wird ziehe ich mich quasi automatisch zurück und sitze nicht breitbeinig im Cafe und lache ins Telefon darüber, dass die Kerstin sich gestern von ja voll hat abschleppen lassen und das es gar nicht schlecht war und so weiter.

    Oh schade das ich das verpasst habe, die Stadt war gestern ziemlich voll, Stadtfest mit allerlei Tand und Krams im Fußgängerschlauch, es war kaum ein Durchkommen.

  5. Stell dir vor du kannst nicht telefonieren und beobachtest auf der Straße einen Unfall. Möchtest du dann erst die Emailaddresse von der Polizei googlen bevor du Hilfe holst? Faxen kannst du an 110 und es kommt wer. Ich würde im Übrigen auch falls jemand bei mir einbricht (schon passiert, vor Jahren), nicht erst eine Email schreiben wollen würden. Fax kannst du für solche Fälle vorab spreichern (es gibt dafür ein spezielles Formular) und brauchst nur „Senden“ klicken.

    Abgesehen davon gibt es noch immer viele Hörgeschädigte, die gar kein Internet haben, weil sie es sich nicht leisten können. Und mache Dialoge sind per SMS auch etwas schwer.

  6. @rebhuhn
    *wah* Warten vor dem 2nd-Laden der Hölle ist schon ätzend genug, da werde ich das nicht noch forcieren. 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.