extra schwer

An den Tagen, an denen jedes Pfund in der Sportbude irgendwie schwerer als sonst zu sein scheint, zieht sich die Session wie Kaugummi, die Übungen machen sich selbst schwer und zusätzlich zieht so ein kleiner Drecksack sofort noch an den Gewichten, kaum dass man sie erfolgreich aus deren Parkposition gewuchtet hat. An solchen Tagen möchte man am Ende sehr gerne nach Hause getragen werden. Nur macht das keiner, stattdessen warte ich noch etwas, bis sich der Wackelpudding aus den so arg geschundenen Muskeln verflüchtigt hat.

13 Gedanken zu „extra schwer

  1. Für sowas bin ich nicht konsequent genug. Da fang ich erst gar nicht an oder hör‘ auf, wenn es zu anstrengend wird. Ich bin ein echt faules Stück. Stell‘ ich gerade fest. 🙄

  2. Hm so Tage kenn ich, den einen Tag gehen drückste die 80Kg locker durch die Gegend, an anderen Tagen haste schon Angst bei 60 gleich erschlagen zu werden.

    Und dann nimmt das kein Ende und mir fehlt nach so einem Tag hinterher auch immer das „Unter Strom stehen“ Gefühl, was ich sonst habe. Eigentlich sollte man es an solchen Tagen gleich sein lassen, aber naja, ohne konsequenz bringt so ein Training dann halt nichts. Also Augen zu und durch :-/

  3. @Coralita
    Willkommen hier. Japp, muss ja, als Ausgleich lag ich den halben Mittag auf der Couch. Erst gegen Abend dann noch ein kleines Ründchen im Park. 🙂

    @DeserTStorM
    Ne, das nahm gestern echt kein Ende. Schön zu wissen, dass ich kein Unikum bin. 😆

  4. Das geht auch ohne ‚Muckibude‘ so … 🙄
    In einer halben Stunde habe ich nach drei Wochen Pause wieder VHS Rückengymnystik – die Leiterin war im Urlaub, was ihr ja gegönnt ist. Weiss jetzt schon, wie wir alle stöhnen und schnaufen UND MORGEN – Muhuhuskelkahater … :knirsch:

  5. @charisma
    Mit vortunen würde ich verweigern, ich habe meinen Rhythmus und da braucht es keine Ermunterung. :pipe:

    @Coralita
    Zur Beruhigung des Gewissens. Unter der Woche komme ich sonst nicht dazu.

  6. Ja, das beruhigt mich wirklich! 😀
    Ich selbst jogge zwei- bis dreimal in der Woche für 45 bis 60 Minuten.
    Sport ist wichtig und tut gut. Nur übertreiben sollte man es damit nicht.
    :top:

  7. @Coralita
    Zwei-drei Mal die Woche? Klingt nach einem ziemlich striktem Ding. Gehst Du auf Strecke oder läufst Du gemütlich vor Dich hin solange es geht?

  8. Hallo Rüdiger,

    ich laufe schon, aber ich renne nicht.
    Ich laufe so, dass ich mich ohne weiteres mit jemandem unterhalten kann.
    Im Sommer laufe ich manchmal auch viermal. Da lockt dann aber auch das Wetter. :top:

    Liebe Grüße,
    Coralita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.