plitch

Wenn es morgens beim rasieren plötzlich *plitch* macht, kann man sich daraufhin durchaus umsehen, welche Lampe gerade defekt gegangen ist, oder man kann auch versuchen zu ergründen welcher Gegenstand möglicherweise ein Opfer der Schwerkraft wurde, oder auch aus dem Fenster sehen ob ein Vogel im Flug irgenwo angeeckt ist. Man kann aber auch warten bis man sich dem typischen Geruch aus verschmortem Plastik und Strom sicher ist und sich dann zuerst freuen, dass man gerade noch mit dem rasieren fertig wurde und sich dann vornehmen, ein neues Netzteil für den Rasierer zu beschaffen, weil das doofe Ding nämlich just gerade den Abgang gemacht hat.

5 Gedanken zu „plitch

  1. *wah* 30 Euro für etwas Plastik und Elektronik und das Kabel geht auch noch extra? Die hawwe doch en nasse Kääs im Seckl.

  2. @vanilleblau
    Willkommen auf thatblog. 🙂 Da hat es extrem scharfe Klingen und mich, der mit einem Nassrasierer im Gesicht so gar nicht hantieren mag. 🙄 :Razz:

  3. Die Rasur war hoffentlich beendet? Oder musstest du mit Schatten auf einer Seite ins Büro.

    30 Euro! Da lob ich mir doch die Firma, bei der ich meinen Fön gekauft habe. War nicht gerade billig, aber ich bekomme alle Teile ersetzt, solange das Teil „lebt“ (sind immerhin schon 9 Jahre).

  4. @Cassy
    Konnte gerade noch fertig schrubben, insofern ohne Schatten. Der Neue ist schon in Betrieb.

    Ein solchen Ersatzteilservice würde ich mir auch wünschen, der alte Rasierer ist noch bei weitem nicht defekt. Ist wirklich schade drum. Ich mag die Wegwerfgesellschaft nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.