Bootcamp Partition verändern

Bootcamp ist ein nettes Tool um auf einem Mac Rechner ein Stück der Festplatte so zu reservieren, damit man dort ein Windows installieren kann. Bootcamp ist kostenlos bei jedem aktuellen Mac dabei. Man starte seinen Mac, hält dabei die „ALT“-Taste gedrückt und startet ins Windows (bei mir XP). Selbst nutze ich hin und wieder Bootcamp um unter einem installierten XP etwas zu spielen, was mit Crossover nicht läuft oder bei Steam nicht verfügbar ist, oder ein Tool zu nutzen was es für OS X nicht gibt. Details zu Bootcamp gibt es hier und hier.

Festplatten haben die Eigenart irgendwann zu klein zu werden, gerade und besonders wenn man sich von bestimmten Sachen auch nicht trennen mag. Bei einer Festplatte bietet sich die Möglichkeit mittels eines Partionierungstools bestimmte Bereiche neu aufzuteilen, bzw. umzuschichten. Leider funktioniert das aber ausgerechnet nicht mit einer Bootcamp Partition. *narf*

Im Netz kursieren einige abenteuerliche Anleitungen, die ich mir erspare hier aufzulisten, sowie auch ein Tool namens Camptune von Paragon Software Group Hoffnungen weckt unkomplizierte Hilfe zu leisten. Doch das Tool Camptune taugt bei mir leider nichts, denn der Versuch die Bootcamp Partition zu vergrößern wurde mit einer Fehlermeldung abgebrochen, dass die Partition (welche denn?) fehlerhafte Links (wtf?) hätte und man die Partition (ja welche denn zu Donner?) doch bitte überprüfen und auch gleich reparieren möge. Also ins Windows gebootet, dort die Festplattentools zur Reparatur genutzt, dann gleiches unter Mac OS X vollzogen. Geholfen hat es nichts, die Fehlermeldung in Camptune blieb unverändert.

Wenn ich etwas nicht leiden kann, dass wenn ich Software kaufe und die schlicht gar nicht wie zugesagt arbeitet. Der Kram hat out-of-the-box in seinen Grundfunktionen zu funktionieren, ich kaufe keine Software nur um mich direkt schon bei der ersten Nutzung mit dem Support zu sozialisieren.

Das Ding ging also noch am Kauftag zurück. ESD heißt zwar Eletronic Software Distribution, doch das schließt eine Rückgabe noch lange nicht aus. So bat ich den Vertrieb der Paragon-Software-Group per Mail um Rückabwicklung, um genau zu sein sogar 5 Mal in den kommenden 7 Tagen. Doch spielte man bei Paragon-Software-Group toter Mann und rührt sich nicht. Bitte, dann halt anders. Das ist das Schöne am Onlineshopping mit Kreditkarte, man kann die Zahlung recht einfach wieder zurückholen lassen. Eat this Paragon-Software-Group! Ihr seid definitiv aus der Liste möglicher Quellen für kostenpflichtige Software gestrichen. Für immer!

Und wie habe ich mein Problem der zu kleinen Platte gelöst? Unter dem XP habe ich einen externe 2,5″ Festplatte angestöpselt und dort einfach die Sachen installiert. Das geht auch, ist nur nicht so wirklich hübsch und elegant.

2 Gedanken zu „Bootcamp Partition verändern

  1. Also, so ganz spontan hätte ich mich ohne Umwege für die Lösung aus dem letzten Absatz entschieden. Auch wenn sie auf den ersten Blick nicht so elegant ist. Hm, und manchmal frage ich mich echt, was so alles auf den Festplatten rumdümpelt… und wie man früher mit einer Diskette klarkam…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.