13(+2) von 13

Bei Tanya sehe ich immer zu spät, dass sie bei 12 von 12 mitmacht. Da ich also es doch immer wieder verpasse, mache ich etwas eigenes.

Frühstück mit Laugen-Croissants, just frisch vom Bäcker geholt

zum Feedstöbern dann Musik
(Kina Grannis // die habe ich glaube ich bei Katja aufgeschnappt – großartige Musik)

Update auf Mac OS X 10.6.5 und Test mit iTunes 10.1
(Apple schafft die Bugs einfach nicht raus )

Entscheidung was ich am Sonntag zu kochen versuche

zur Postfiliale, ü18 Päckchen holen

dann gemütlich einkaufen

ins Städtchen und beim Thai vorbei
(#24 – Thai cilli – scharf – lecker)

nichts tun, sitzen, Kaffee trinken, c’t lesen, bisschen in die Kiste sehen

auspacken der Neuerwerbungen
(btw: die Hemdenumverpackungen sind die reinste Verschwendung)

Hausarbeit, Wohnung säubern und die Wäsche ist leider doch noch trocken geworden *sigh*

stimmen der Gitarre
(15 Minuten üben)

endlich => Mafia II

Snack

fertig.

20 Gedanken zu „13(+2) von 13

  1. Yeah! Den Einkaufswagen hatte ich schon bei flickr bewundert und gedanklich was daraus gekocht. 😀
    So richtig die Pest bei den Hemdenverpackungen sind aber die Nadeln. :rage:

  2. Es ist richtig spannend, wenn man verfolgt, wie ein Tag bei anderen abläuft. Abschließende Frage: Wurde der Snack wieder geteilt? 😉

  3. Coole Idee :top:

    Das mit den hemdenverpackungen hasse ich auch. Aber vor allem die Nadeln. Und bügeln… :rage:

  4. @Katja
    Zumindest ist nicht kaputt gegangen und es war auch recht lecker. Rucola hat einen interessanten Geschmack, nur das Dressing habe ich etwas vergeigt, weil Zitrone vergessen aus dem Laden mitzunehmen, also nahm ich Öl, Balsamico und etwas Honig. Mehr sauer hätte besser gepasst.

    @Cassy
    Der Snack wurde nicht geteilt, weil die beste Tochter von allen ihren armen alten Vater alleine zu Hause gelassen hat. Es war alles mein! 😆

    @Katja & Judy
    Die Nadeln an neuen Hemden. Ich frag mich immer wieder wer und wie die Nadeln da hinein kommen. Ich weiß gar nicht mehr wie oft ich mich schon gestochen habe, weil ich dachte, es wären alle raus.

  5. @Judy
    Der Einstieg und die anfängliche Atmosphäre sind schon sehr schön, ich freue mich drauf weiter machen zu können, sobald die beste Tochter den Controller endlich aus der Hand legt. :critic:

  6. Du hast es geschafft :joydance:
    Fein fein, freue mich schon auf weitere Bilder?
    Wenn ich dran denke erinnere ich auch mal dran 😉

    Tanya, auch die Nadeln in Hemdverpackungen am fiesesten findend.

  7. @Bonafilia
    Die Idee der Tagesbilder hat was für sich, wenngleich sich die Situationen sicherlich irgendwann auslaufen, gerade und besonders bei Büromenschen wie mich. Mal sehen ob ich im Dezember noch einen Lauf mitmache. 🙂

    @Tanya
    Japp, mutig wie ich bin 😆 Mal sehen, wie der _nächste_ Tag fällt. Aus dem Büro lassen sich wenig Fotos machen, zumal ich vermutlich wenig Zustimmung fände, wenn ich es einfach machen würde. :critic:

    @vanilleblau
    Mal lebt damit und gewöhnt sich dran. 😛

  8. @podruga
    joah…15 Minuten und das jeden Tag. Ich will/muss meine Übungsgewohnheiten umstellen, habe vollkommen zurecht geschimpft bekommen. 😳

  9. öhm, was bitte sind denn „Ü-18-Päckchen“???? Ist da was Unanständiges drinnen? Daher erst ab 18 Jahre zu haben… zu öffnen… zu kaufen…? Ich bitte um Aufklärung.

  10. @Rabenhaus
    Das deutsche Jugendschutzgesetz und seine Macher sehen in ihrer unendlichen Weisheit vor, bestimmte Spiele nur an Personen über 18 auszuhändigen. Vollkommen egal das man sich an eine Paketstation mit seiner Kreditkarte und/oder per Postident schon als sittlich reif (aka. ü18) ausgewiesen hat, nein man muss sich nochmals ausweisen und das Ding in die Hand gelegt bekommen, damit auch ja kein Kind in den Besitz des Bösen kommt. Man glaubt höheren Ortes, über die gefilterte Weitergabe das Böse von der Jugend fernzuhalten, sie zu anständigen Bürgern mit anständiger Gesinnung zu erziehen. Nicht das schon mal jemand mit einer Spiele-CD oder den Inhalten etwas angestellt hätte, das passiert mit Sachen die diese Personen nicht mit den Spielen geliefert bekommen. Aber dafür ist dann jemand anderes zuständig.

    In dem Fall hier handelte es sich um die angeblich ungeschnittene (ich kann Bevormundung nicht ausstehen) Spiele Mafia 2 und Bayonetta, die in den Augen der Sittenwächter ausreichend böses Potential mit sich bringen, um die Jugend hier im Lande nachhaltig zu gefährden. Ob die sich am Bahnhof Crack kaufen, Vodka saufen bis sie kotzen, ist dann etwas anderes. Oder sie haben das erst in diesen bösen Spielen gesehen, die sie eigentlich gar nicht haben dürften. Wer weiß das schon.

  11. RANT ON: Von Menschen, die zudem auch den flächendeckenden Einsatz von Stopschildern(!) im Internet als adäquate Maßnahme betrachten, ist nichts anderes zu erwarten als nur noch mehr sich selbst drehender Bullshit. RANT OFF

  12. Hallo Rüdiger, vielen Dank für die Aufklärung – hab´s echt nicht gewusst. Und, nun ja, ich empfehle den Wächtern der jungen Leute einen Besuch auf einem x-beliebigen Schulhof in der Zeit der 1. großen Pause…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.