keine Wetterdiskussionen hier

Von mir sicher nicht, auch nicht als Auffüller. Doch der Morgen heute hatte etwas einzigartiges. Es braucht wirklich nicht viel um das feine Geflecht von ‚just in time for everything or nothing‘ und dem täglichen Leben aus den Angeln zu heben, ein paar (zugegeben reichlich viele) Flocken aufgehäuft und die Welt dreht sich plötzlich deutlich langsamer. So gesehen finde ich es gar nicht mal soo schlecht. Der Mensch, der sich mit seiner Edelkarosse durch penetrantes Vollgas-Hin-und Herfahren zu befreien versuchte und letztlich fluchend im feinen Zwirn jemanden vom Himmel wünschte, der endlich diese Massen wegschaufele, weil er müsse dringend weg, war sicher nicht der Meinung. Selbst Hand anlegen ist hier die Sache, auch im feinen Zwirn, da hilft nichts. Fast hatte ich ja drauf gewartet, dass er mich, der sein Schlittchen mithilfe eines massiven Schneeschiebers nach 20 Minuten schon soweit frei hatte, fragt, ob ich nicht seinen Wagen auch gerade eben noch befreien möchte. Tat er aber nicht, ich hatte auch einen Termin und ich war pünktlich.

6 Gedanken zu „keine Wetterdiskussionen hier

  1. ach, schön. diese entschleunigung auf den berliner straßen genieße ich ganz besonders. es stimmt so weihnachtlich besinnlich… und ich hoffe, dass uns hier im tiefen osten die Freude noch etwas erhalten bleibt.

  2. kleiner tipp, auch wenn es nicht zum thema passt: 19.06.2011 die eagles in Wiesbaden – Bowlinggreen (VVK startet in Kürze)

  3. @Mary Malloy
    Warum solltest Du Dich nicht trauen dürfen? 🙂

    @podruga
    Entschleunigung ist das Wort, das ich gesucht habe, merci. 🙂

    @ noch ein Markus
    Japp, ganz besonders die. 🙄

    @tonari
    auch OT: aber nicht für erwartete ~80(!) Euro pro Karte. So toll finde ich die nun auch nicht mehr. Dennoch herzlichen Dank für den Hinweis. An den Seiten des Bowling-Greens sind zwar Arkaden, doch dahinter sind Grünflächen und ein Park, dort könnte man sich ggf ja zufällig aufhalten. 😆

  4. Wir waren vor ein paar Jährchen bei den Jungs in der Waldbühne und hoch erfreut über die Professionalität. Eines der besten Live-Konzerte ever.
    Upps, nach dem Preis hatte ich auch in Berlin nicht geschaut, weil im Juni ist schon Bryan Adams dran *freu*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.