Maulfaul

Plötzlich ist er sehr kühl zu mir, kaum ein Wort, keine Unterhaltung oder einer der sonst üblichen Frotzeleien. Schlechter Tag? Ich lasse ihn in Ruhe. Es wird aber nicht besser, die Blicke weichen sogar noch schneller aus, der Rückgruß wird immer spärlicher und beiläufiger, er hat ein offensichtliches Problem mit mir. Nun überlege ich, wann, wie, womit ich ihn auf den Schlips getreten sein könnte und warum er mir nicht sagt, wenn ich etwas falsch gemacht haben könnte. Ich versuche bei einem späteren Treffen ihm eine Bücke zu bauen, frage ihn nach seinem Befinden usw. Nach der 3. gequälten Antwort ist klar, er ist genervt und sucht nur den Zeitpunkt um weg zu kommen. Wenn ich ihn frage ich womit ich seinen Unmut erregt habe, bekomme ich vermutlich keine verwertbare Aussage, nachlaufen ist so gar nicht mein Ding, also leck mich einfach. Wenn Du Dein Maul von alleine nicht auf bekommst, dann lass es halt. Problemlösung durch schweigen und meiden. Den Kindergarten brauche ich nicht.

10 Gedanken zu „Maulfaul

  1. Wie gut, dass ich mit Grundschülern arbeite. :joydance: Manchmal bin ich nämlich gut hörenden Menschen gegenüber genau so. Das ist dann keine Arbsicht. Ich weiß oft einfach nicht, worüber ich mit ihnen reden soll, auch wenn ich sie kenne.

  2. @Charlotta
    Als Erwachsener nicht sagen zu können, was einem über die Leber gefahren ist, ärgert mich vor allem wenn vermeidlich ich es bin, der es ohne zu wissen/zu wollen verursacht hat.

  3. Ooooooooooooooh, sowas kann ich ja leiden… 👿 :rage:
    Wo ist das Problem, einfach mal die Klappe aufzumachen??

    Ärger Dich nicht, es ist sein Problem. (Obwohl sowas immer noch ein bisschen nachnagt an einem… wees ick.)

    @Charlotta: Hier gehts wohl nicht um Small Talk. Den kann ich auch nicht immer gut. Aber da ist ja offensichtlich irgendwer ein bisschen „pissed“ und sagt nicht wieso. Das ist unfair. Und ungezogen.

    Liebste Grüße
    Frau SSL :rage:

  4. @schrecklichschoenesleben
    Ärgern nicht so richtig, also nicht mehr. Zu Anfang schon etwas, weil wer tritt ohne Grund schon gerne jemandem auf den Schlips.

  5. @Mary Malloy
    Merci, zwischenzeitlich war ich mir etwas unsicher, jetzt scheint er mir gegenüber sogar fast schon etwas wie beleidigt zu sein. *kopfschüttel*

  6. Wenn ich mich jemand richtig verärgert, krieg‘ ich auch erst einmal die Gusche nicht auf. Außer um zu sagen, dass ich mich tierisch geärgert habe und erst mal eine Auszeit brauche. Weil ich niemand auf die Füße treten will. Das sieht man mir dann auch an. Hat der Adrenalin-Level wieder Normalnull erreicht (kann von ein paar Stunden bis zu ein paar Tage dauern), rede ich wieder. Da muss der andere einfach durch. 😉

    Beleidigte Leberwurst spielen, den Anderen im Unklaren lassen und mit Schweigen „abstrafen“ ist allerdings mehr als unreif.

  7. @Ruediger: Der Adrenalin-Level ist dann meist bedenklich. Und den kann man auch gleich wieder in die Höhe treiben, wenn man eine Diskussionen vom Stapel läßt, ob ich mich deswegen jetzt wirklich so habe aufregen müssen. 😀

    Aber Pillepalle kläre ich gleich. In vernünftigem Ton. Alles andere ist infantil. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.