Zimmer zum spielen – Stöckchen

Charlotta schreibt, das manche Zimmer zum spielen gemacht sind. Und nun möchte sie wissen, ob ich das ebenso sehe.

Ja und nein, eigentlich schon eher ja. Doch aufgrund der etwas beschränkten Raumverhältnisse müssen wir uns hier etwas einschränken. Meine Spielzeugecke ist mein Schreibtisch, dort platziere ich alles möglich an amüsanten Nippes, Plüsch oder Figürchen. Der Dilbert ist übrigens schon auf den neuen Büroschreibtisch umgezogen. Ein Bild hilft sicher zu verstehen, was ich meine:

[klick auf das Bild zum vergrößern ]

Im Wohnzimmer tummeln sich 3 Kandidaten (Hexe (eine Folkmanis-Handbpuppe), Seelöwchen und natürlich Knut):

In die Hexe waren/sind wir ganz vernarrt, das ist eine Handpuppe, mit 2 beweglichen Hände und einen Mund zum rückwärtigen hinein schlupfen,  eigentlich ist es eine spezielle pädagogische Lernpuppe. Wir kamen auf sie, als in jungen Jahren der besten Tochter von allen immer mal wieder eine angehende Sonderschullehrerin freundschaftlich zu Besuch kam und sie öfters eher zufällig in der Tasche hatte. Die damals noch kleine beste Tochter von allen konnte nicht aufhören damit zu spielen. Damit wir dem sich stetig steigernden Loslassschmerz etwas entgegen setzen konnten, kaufen wir letztlich auch eine. Sie sitzt nun schon seit vielen Jahren in der Ecke und guckt uns zu. Und Seelöwchen und Knut sind Mitbringsel aus dem Möbelschweden. *sigh* Im Bücherschrank stehen noch meine Asterix und Lucky Luke Comics (alle!1elf), die zum Großteil noch aus meiner Kinderzeit stammen und ebenfalls mitunter völlig abgelesen sind.

Im Schlittchen gibt es auch noch den ein oder anderen Dauerbeifahrer:

[klick auf das Bild zum vergrößern ]

Der Bär oben sowie den von unten links stammen von der besten Tochter von allen, die Mini-Gummiente fand ich zu niedlich und außerdem ist der Platz in der Ablage so mir etwas sympathischer und auf der Ablage hockt ein (echter) Firefox.

Mein Heimserver, die PS3 und meine ganze Technik, was man ebenfalls noch am ehesten als meinen Spielplatz bezeichnen könnte, stehen noch aus. Doch das alles steht versteckt in einer kleinen Dachgaube und bleibt auch dort. 😀

Viele Sachen aus der Kinderzeit der besten Tochter von allen sind gut verpackt auf dem Dachboden. Wie immer, wer mag darf sich gerne dazu gesellen.

10 Gedanken zu „Zimmer zum spielen – Stöckchen

  1. Ich war gerade auf der Folkmanis-Seite. Sind die knuffig! Will auch so was…
    Mit dem Begriff „Sonderschullehrerin“ wäre ich vorsichtig. Ich weiß wie du es meinst und vermutlich lesen hier auch keine Betroffenen, je nach Sparte heißt das jedoch heute in Betroffenenkreisen „Isolationspädagogik“ (weil sich da ähnlich wie in der Hörgreschädigtenpädagogik gaaanz lange erstmal nichts von der faschistischen Sichtweise wegbewegt hat und man weggesperrt wurde.). Ich bin mal SEHR böse von Betroffenen zirka meines Jahrgangs „zurechtgewiesen“ worden.

    Wenn noch wer sein Zimmer für’s innere Kind beschreiben mag, bekomme ich bitte einen Trackback? Möchte die Zimmer gern sehen 😉 Danke

  2. Ach, wie süß ist das denn???? 🙄 Und ich dachte immer, ich wäre der einzige Mensch, der sich mit alten Teddys und anderen Gesellen umgiebt…
    Und der Bär im unteren Bild unten links sieht „…der aus dem Wald kam!“ vom kleinen Goth doch verdammt ähnlich.

  3. Wärst du mir nich eh schon so sympathisch gewesen, wärst du es spätestens jetzt. :joydance:

    Der Ikea-Elch gehört auch zu meiner Bande – noch mit echten Knopfaugen, nicht den aufgenähten Stoffaugen, die die Möbelschwedenplüschtiere mittlerweile haben.

  4. Von Folkmanis habe ich eine Venusfliegenfalle incl. Fliege. 😀
    (Wenn ich meinen Spielzeugladen zeigen würde, wäre mein Blog voll.)

  5. @Charlotta
    Das waren ihre Worte, doch danke für die Aufklärung. Ich will mich dran erinnern, sollte ich noch einmal hiermit konfrontiert werden. Will niemanden auf die Füße treten.

    @Rabenhaus
    Nein, Du bist nicht der einzige Mensch. 😆

    @Katja
    merci. 😆

    @Raven
    Ich sag nichts. :quiet:

  6. Ich bin, was so KrimsKrams angeht, eher der Minimalist. Weil man das Zeug ja auch abstauben muss. 😀

  7. OT aber: SOooo tolles Headerbild gerade! (1Elf *g*).
    Selbstgeknipst? Die Schärfe, die Bildmitte, einfach ein super Schuss 😯

    Tanya, gaffend

  8. @Cassy
    Am Rechner wird nichts abgestaubt, also bitte….. *pft* 😆

    @Tanya
    merci. :joydance: // Jupp, ist selbst geknipst, aus einem Wohnzimmerfenster heraus. Das war echt Arbeit, bis ich die Serienbildfunktion endlich entdeckt und begriffen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.